Projekt ABC – F wie F

Projekt ABC: F
F wie Feuer
F wie Feder
F wie Farne
(ich nehme, zeige diese drei F’s, gibt ja unendlich viel mehr 🙂

F – wie Feuer
♦ (Zweck)feuer/
(Nutz)feuer: das beabsichtigte und kontrollierte Feuer, das zum Erwärmen oder Verbrennen von Gegenständen oder anderem gedacht ist, zum Beispiel:
– Das Schwedenfeuer (auch Finnenkerze, Schweden-fackel, Sibirische oder Russische Baumfackel) ist eine Wärme- und Lichtquelle aus einem senkrecht stehenden, in der einge-schnittenen Mitte brennenden Baumstamm. Es wurde im Dreißigjährigen Krieg in Europa bekannt und wird heute bei Freizeitaktivitäten und auch von Waldarbeitern genutzt. Durch die Auflagefläche oben und die gute Glut kann es auch hervorragend zum Kochen verwendet werden. Laut allgemeiner Überlieferung befeuerten die Schweden im Dreißigjährigen Krieg ihre Soldatenlager mit diesen brennenden und glühenden Holzstämmen. Dies hatte den Vorteil, dass die Truppen kein eigenes Brennholz mitführen mussten, sondern sich vor Ort versorgen konnten, da auch frisch geschlagenes Holz durch den Kamineffekt brennen kann.
♦ Die Erzeugung von Feuer zählt zu den Kulturtechniken. Die Nutzung und zunehmende Beherrschung des Feuers war ein wichtiger Faktor der Menschwerdung und ist mindestens seit dem Jungpaläolithikum ein Bestandteil aller Zivilisationen.


F – wie Feder

♦ leider kenne ich nicht von welchen Tieren/Vögeln diese Federn sind..(ist schon etwas länger her, seit ich sie fotografiert habe)


F – wie Farne

♦ Polypodium californicum ist ein Vertreter der Tüpfelfarngewächse (Polypodiaceae), einer sehr artenreichen Familie. Farne sind weltweit verbreitet. – Manche Farne werden als Zierpflanzen genützt



Wiederbelebtes Projekt von Wortmann

Leben mit Büchern #37

♦ Ich hab mal ein wenig „gebastelt“, ein ungewöhnliches Buch mit Inhalt gemacht 🙂
Der Becher und der Teil vom Buchregal gehören mir…bzw stehen bei mir zu Hause..

Kerkis-Farbkleckse – Fotoprojekt „Leben mit Büchern“
♠ Info: Das Projekt „Leben mit Bücher“ wird 2019 nur noch 1 x monatlich stattfinden und zwar jeweils am 10. eines Monats.

„T“ in die neue Woche 2019/35

♦ Tunnel zur Anlage.
Das Kern-kraftwerk Ågesta (schwedisch Ågesta-verket) war das erste schwedische Kern-kraftwerk, das zur kommerziellen Strom- und Wärmeerzeugung genutzt wurde. Mit dem Bau wurde 1957 begonnen und die Arbeiten 1962 abgeschlossen. Das Kraftwerk war in einen Berg bei Ågesta in Huddinge hineingesprengt und von 1964 bis 1974 in Betrieb. Es produzierte überwiegend Fernwärme für den Stockholmer Stadtteil Farsta, jedoch auch einen kleinen Anteil elektrische Energie.
♦ Verantwortlich für den Bau waren ASEA, Stockholms Elverk und Statens Vattenfallsverk.
♦ Die Leistung des Reaktors in Ågesta war mit nur 10 MW sehr viel kleiner als die späteren schwedischen Reaktortypen. Der Reaktor war Teil der sogenannten schwedischen Linie (den svenska linjen), die eine internationale Unabhängigkeit durch Verwendung einheimischer, nicht angereicherter Uranbrennelemente mit schwerem Wasser als Moderator zum Ziel hatte.
-Eigentümer: Vattenfall AB -Betreiber: Vattenfall AB -Projektbeginn: 1957
Kommerzieller Betrieb: 1. Mai 1964 -Stilllegung: 2. Juni 1974


mehr interessante, schöne Tore/Eingänge/Türen- gibt es bei Nova zu sehen.