Projekt ABC: – D wie Dampf

Projekt ABC:  D
D – wie Dampf / Dampfkessel / Dampfmaschine / Dampfschiff

Der Dampfkessel eines der Dampfschiffe in Stockholm. Noch voll aktiv.
♦ S/S Mariefred (im Volksmund „Maja“ genannt) ist ein Dampfschiff, das 1903 in Södra Varvet in Stockholm für eine örtliche Reederei in Mariefred gebaut wurde. Das Schiff wurde sofort über Enhörna in den Handel zwischen Stockholm und Mariefred gebracht Seitdem ist das Dampfschiff wahrscheinlich auf der Welt einzigartig, nachdem es mehr als 100 Jahre im gleichen Gewerbe gearbeitet hat, und wird immer noch von derselben Dampfmaschine angetrieben, als sie gebaut wurde.
♠ Bereits 1905 schloss sich das Unter-nehmen mit einer konkurrier-enden Reederei zusammen und gründete damit die Ångfartygs-aktiebolag (GMÅA) von Gripsholms Mariefred. Föreningen stiftelsen ist seit Ende der 1960er Jahre der Hauptinhaber der Inselgruppe.
=>> Entwicklung der Dampfmaschine in Schweden – Samuel Owen–  Owen baute Dampfmaschinen und Dampfschiffe, das erste schwedische Dampfschiff „Amphitrite“ 1818 im öffentlichen Verkehr. Fast alle schwedischen Dampfer der ersten Jahrzehnte stammten von Samuel Owen. Im Jahr 1840 baute er das erste Eisenschiff-Dampfschiff.

(Bilder klicken grösser sehen)


Wiederbelebtes Projekt von Wortmann

„T“ in die neue Woche 2019/33

♦ Die Königliche Technische Hochschule (schwedisch Kungliga Tekniska högskolan, kurz KTH) ist Schwedens größte technische Universität (Stockholm). Ein Drittel aller schwedischen Ingenieure werden an der KTH ausgebildet.
– Vorgänger der KTH war das Laboratorium mechanicum, das am 26. Oktober 1696 von Christopher Polhem gegründet worden war. – Im Jahr 1827 nahm die KTH als Teknologiska Institutet den Betrieb auf – und hatte einen sehr starken Anwendungsbezug.

♦ PDC: Auf dem Campus der Hochschule wird das leistungsfähigste wissenschaftliche Rechenzentrum Schwedens betrieben, das PDC (parallelldator-centrum).
Seine Dienste werden sowohl von Forschungsgruppen an der Hochschule als auch von Externen in Anspruch genommen.
♠ Im Februar 2002 erhielt Bill Gates die Ehrendoktorwürde der Universität.


♦Kontrast und Harmonie : Der Bau – School of Architecture– am KTH Campus ist abgeschlossen. Die Einweihung war Mitte Oktober 2015.

♠ Das Gebäude ist sehr spektakulär, kraftvoll und eigensinnig. Trotz des etwas seltsamen Designs fügt es sich gut in die Umgebung ein. Die rohe rostrote Stahlfassade harmoniert mit den 100 Jahre alten roten Ziegelfassaden der umliegenden Gebäude. Insgesamt bietet die Architektschule an der KTH Platz für über 500 Studenten.
mehr interessante, schöne Tore/Eingänge/Türen- gibt es bei Nova zu sehen.