14 Kommentare zu „Zitat im Bild /#17

  1. Zuerst einmal…was für ein schönes Bild, toll gemacht von dir!!

    Alle würde ich vielleicht einschränken, und es ist halt wirklich meist der bequemere Weg die Schuld auf andere zu schieben. Dennoch sollte man auch immer in sich gehen und wenn man auf etwas aufmerksam gemacht wird auch daran arbeiten. Ansonsten steht man irgendwann allein für sich da. So zumindest sehe ich es für die Personen im einzelnen. Wenn man sich das Weltgeschehen allgemein anschaut dann kann man aber wirklich nur abnicken…die Anderen sollen machen.

    Wie z.B. Arti geschrieben hat…alle machen, die Belgier nicht. An einem Strang ziehen um uns eine bessere Welt zu bescheren, vor allem für die Nachfolgegenerationen.

    Danke dir auch heute wieder vielmals dass du mit diesem tollen ZiB dabei bist.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüsse

    N☼va

    Gefällt mir

    1. @Nova

      Danke liebe Nova..freu mich das es gefällt.
      Ich hatte Lust,früher hab ich öfters so etwas gemacht..

      Zum Thema..
      Die heutige Menschheit (viele) denken leider nur an den Augenblick.
      Nicht nur die Belgier sind es..Man braucht nur gewisse andere Länder etc etc anzuschaun :(((
      ———-
      Gerne mach ich beim ZiB dabei..

      Danke dir auch noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüsse
      Elke

      Gefällt mir

  2. Beides sehr schön! Das Bild ist wunderschön – und das Zitat ist so wahr. Leider vergessen die meisten Menschen das sie letztlich nur sich selbst ändern können – und ganz bestimmt nicht durch Kritik an Allem die Welt verändern!
    Einen lieben Gruß in einen hoffentlich für Dich noch schönen Sonntag, Liz

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Elke,

    eine schöne Bildkomposition hast du heute mitgebracht.:-)

    Die Menschheit können wir nicht ändern, wir können nur uns selbst und unsere Einstellung zu ihr ändern.
    Wenn jeder erst vor seiner eigenen Haustür kehren würde, wäre schon viel gewonnen. Daran hapert es aber leider sehr.

    Was Arti ansprach in Bezug auf die Atom-Meiler, da besteht großer Handlungsbedarf.

    Liebe Grüße und ein schönes und sonniges Wochenende
    Christa

    Gefällt 1 Person

    1. @Christa J.

      Danke liebe Christa, freu mich das es gefällt.

      So ist es, wir können sie nicht ändern, aber uns selbst.
      Fragt sich ob wirkliche positive Handlung zu diesen Problem gemacht wird.

      Liebe Grüsse und noch einen schönen Sonntag..
      kom gut in die neue Woche..
      Elke

      Gefällt mir

  4. Hallo liebe Elke,
    genau so ist es und entspricht in etwa dem Spruch, dass man nur den Splitter im Auge des anderen sieht.

    Ich zweifle in letzter Zeit auch an meinem Verhalten. Warum sollen wir (mein Mann und ich) weiter grünen Öko-Strom bezahlen, wenn in Belgien die maroden Atommeiler nicht vom Netz genommen werden. Wir haben inzwischen alle Jodid-Tabletten für den Fall der Fälle zuhause. Was nützt uns der Öko-Strom, wenn wir hier nicht mehr leben können? Fukushima lässt grüßen. Aber vielleicht ändern die Belgier ihre Meinung noch.

    Ganz liebe Wochenendgrüße
    Arti

    Gefällt 2 Personen

    1. @Arti
      Nicht wahr liebe Arti, es timmt auf vieles zu.

      Ich hab eben gelesen..wie die Belgier zu denken scheinen 😦
      [https://www1.wdr.de/nachrichten/neue-stromtrasse-deutschland-belgien-100.html]

      Ganz liebe Wochenendgrüsse zu dir und deinen Lieben..
      Elke

      Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s