Anna #24 – Wahrzeichen seit den 80er Jahren

Das sind die  restaurierten.
– Das Wahrzeichen seit den 80er Jahren
Die drei Fässer wurden von Vin & Sprit gespendet.
• Sie stehen seit den 80ern auf Reimersholms Dock.
• Auf der Insel gab es bis Ende der 70er Jahre eine Spirituosen Fabrik.
• Das größte Fass hat einen Durchmesser von 3,5 Metern und ist etwa 2,7 Meter lang.
Es gehen knapp über 20 Kubikmeter rein. • Die kleinen Fässer können ungefähr 3 Kubikmeter halten. • Die Fässer wurden zur Lagerung von Cognac benutzt und sind wahrscheinlich vom Anfang des letzten Jahrhunderts.

(Foto klicken, grösser sehen)

○ Nach 30 Jahren befanden sich die drei Fässer in einem erbärmlichen Zustand, als sie (2016) nach Beckholmen zur Renovierung transportiert wurden. Sie waren von Wurzeln und Pilzen angegriffen worden, Eisenbänder waren verrostet und es war zweifelhaft, ob die Fässer gerettet werden konnten.
• Selbst jemanden zu finden, der die Fässer restaurieren konnte, die wahrscheinlich vom Anfang des letzten Jahrhunderts stammen, war sehr schwierig . – „Die Stadt war verzweifelt“
• Am Ende haben Måns F. und seine Kollegen aus Barmherzigkeit den Job übernommen. In den meisten Fällen arbeiten sie hauptsächlich mit der Entwicklung von Holztechnologie für die Möbelindustrie, aber in diesem Jahr haben sie mit Schiffshandwerkern von Beckholms Dock Association zusammengearbeitet, um die Fässer zu reparieren. • „Wir haben den Job aus reiner Gnade angenommen. Die Stadt war verzweifelt, weil sie niemanden finden konnten, der etwas dagegen tun konnte. Das ist nichts, was wir normalerweise tun, sagt Måns F.
History:
• Die Eichenholz Fässer entlang der Kajpromenade wurden von „Vin & Spritcentralen“
dem Kunstrat der Freizeit Verwaltung übergeben, als „Vin & Spritcentralen“ Reimersholme 1978 verliessen. • Ein Wunsch war, das als Industriedenkmal, an die frühere industrielle Tätigkeit in Reimersholme zu erinnern. Die Fässer gehören der Stadt Stockholm und ihrer Kunstverwaltung.
• Im September 2017 gab es eine Party in Reimersholme. Endlich wurden die Alten Fässer wieder aufgestellt, wo sie hingehören.
• Sie wurden wie gesagt restauriert und es war eine sehr komplizierte Arbeit.
Dienstag, dem 12. September 2017 um 10.00 Uhr hatte ein Segelboot die Reise begonnen
die Fässer von Beckholmen und dann auf Reimersholme zur Entlastung des größten Fasses. Die kleineren Fässer wurden am selben Tag wie die Einweihung an Ort und Stelle angehoben.


Artis Projekt

16 Kommentare zu „Anna #24 – Wahrzeichen seit den 80er Jahren

  1. Liebe Elke,

    das sind wirklich beeindruckende Fässer. Man muss sich die Menge an Cognac mal vorstellen, die darin lagerten, wow!
    Und vor allen Dingen, wie viele Gläser man damit jetzt füllen kann!

    Ich finde es super, dass man eine Möglichkeit gefunden hat, die Fässer wieder instand zu setzen, denn es wäre echt schade gewesen, wenn sie vollends vergammelt wären. Solche Dinge muss man einfach für die Nachwelt erhalten. 🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Christa

    Gefällt mir

    1. @Christa J.

      Nicht wahr liebe Christa.
      Ich kanns mir nicht vorstellen..aber wenn man davor steht ist es schon sehr beeindruckend, diese Grösse.
      Besonders das in der Mitte.
      Die Menschen die dort wohnen freuen sich besonders, das die Stadt, und die Firma das gemacht haben..

      Liebe Grüsse und deinen guten Start in die neue Woche..
      Elke

      Gefällt mir

  2. Toll…da kann man beide Daumen hochstrecken. Einmal dass die Stadt sich um die Renovierung so beharrlich gekümmert hat und auch dass die Firma sich der Herausforderung angenommen hat. Diese Renovierung hat sich gelohnt, man sieht sehr gut dass es geht und es bleibt jetzt zu hoffen dass die Stadt am „Ball bleibt“ und sich sofort um Ausbesserungen kümmert wenn es notwendig ist.

    Ein mal etwas anderes Denkmal das mir gefällt. Danke dass du es wieder mit uns teilst.

    Liebe Grüsse

    Nova

    Gefällt mir

  3. Hallo liebe Elke,
    das sind ja gigantische Fässer. Da kann man sich nur freuen, dass sie vom Pilzbefall befreit werden konnten und der Nachwelt erhalten bleiben. So eine Menge an Cognac darf ja nicht umgehen, sondern muss viele Jahre darin reifen. Toll, was die Stadt Stockholm alles unternommen hat.
    Das war wieder ein wunderbarer Post von dir über den ich mich sehr gefreut habe und mich recht herzlich bedanke.

    Ganz liebe Grüße
    Arti

    Gefällt mir

    1. @Arti

      Hallo liebe Vera,
      Ja das sind sie. Und wenn man davor steht sieht man wie gross besonders das in der Mitte ist.
      Nicht wahr, schön das die Stadt in so etwas investiert.
      Gerne..ich freu mich das du dich freust und es interessant findest.

      Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende dir und deinen Lieben..
      Elke

      Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s