DND 2018 /#42 – hach ja..

• Als ich neulich in Umeå war, sah ich seit langen auch mal wieder solche…So schön gleichmässig hab ich lange keine gesehen…

• Der Fliegenpilz (Amanita muscaria) ist eine giftige Pilzart aus der Familie der Wulstlingsverwandten. Die auch als Roter Fliegenpilz bezeichnete Spezies erscheint in Mitteleuropa von Juni bis zum Winter, hauptsächlich von Juli bis Oktober.

Kuriosa/History/Sprache:
Bärsærkagång bedeutet „gewalttätiger Überfall bei Wutausbrüchen“. Sowohl „bärsärkagång“ als auch „bärsärk“ sind seit 1672 im Schwedisch belegt. Lange zuvor wurden in Isländischen Sagen (Berserker und Berserker in modernisierter Schreibweise) Wörter verwendet. Bärsärk, „Kämpfer, der den Griff der unwiderstehlichen Wut“, hat wahrscheinlich die ursprüngliche Bedeutung „man in Birke gekleidet“. Die isländische Berserkur wird wahrscheinlich zu ber ‚björn-‚ und serkur ’särk, skjorta‘ geformt.
• Während der späten 1700er Jahre verbreitetes die Theorie, dass die nordischen alten Gezeiten Banner der roten Fliege Pilze vor der Schlacht. Eine kleinere Dosis des giftigen Pilzes würde Mut machen und Wut erzeugen. Der Mythos war seltsam im Geist der Erleuchtung konstruiert. Der Zweck war, die Wut und die enorme Stärke zu erklären, die einige Kämpfer zeigen konnten.
• Heute ist diese Theorie komplett abgelehnt – aber „roter Pilz“ heißt isländisch berserkjasveppur (ausgesprochen ‚Berserkerdvamp‘).


dndbutton– bei Ghislana (Jahreszeitenbriefe)
– (Bilder klicken, grösser sehen) –

auf Schienen springen & Selfie-Trend auf/an Bahngleisen

Schienenspringen eine tödliche – und wachsende – Gefahr

Menschen, die auf einer Bahnstrecke laufen/auf die Schienen springen, sind laut Behörden ein großes und wachsendes Problem. Jedes Jahr akkumulieren Unfälle durch Schienenspringen, traumatisierde Lokführer und auserdem hohe Kosten in Form von Verspätungen.
• Laut den Zahlen vom Verkehrsamt (Trafikverket in Schweden)) kostete das Schienenspringen alleine im Jahr 2016,  -80 Millionen Kronen-.
• Jetzt stellt SL (Stockholms Lokalverkehr) zusätzliche Ressourcen zur Verfügung, um das Problem zu stoppen. – „Wir hoffen, dass sich viele von denen, die die Strecke hinunter laufen, daran gewöhnen werden, das wir sie stoppen. Und wir hoffen natürlich, dass wir diese Menschen leichter identifizieren können „, sagt K. T. (M).
○ 100.000 SEK Schadenersatz für Schienensprünge in der U-Bahn.
Wer die Gleise in der U-Bahn überquert, muss einen Schadenersatz von bis zu 100.000 Kronen zahlen. Nun will der Stadtrat die Entschädigung auch für den Gleissprung im Nahverkehr erhöhen.
– Heute ist der Höchstbetrag 3.000 SEK Strafe – Das ist zu wenig , sagt K. T. (M)
Quelle: SVT- Publicerad:


Und in Deutschland laut MDR

Gefährlicher Selfie-Trend an Bahngleisen in Deutschland.
○ Der Reiz der Gleise
Da die Schienen von Gleisen parallel zueinander laufen, sehen viele Teenager sie als Symbol für Liebe und Freundschaft. Die Schienen sind eine begehrte Kulisse für Selfies.
• Gefährlicher Trend: Seit Jahren kommt es immer häufiger vor, dass sich Jugendliche in den Gleisen fotografieren. Die Polizei warnt eindringlich davor, sich durch Fotos an Bahngleisen in Gefahr zu bringen. Die Bundespolizei beobachtet mit Sorge den gefährlichen Trend, mit dem sich die Jugendlichen sogar in Todesgefahr bringen.


Comment von mir:  Die Lokführer haben mein grösstes Mitleid. Sie können eine Lok die fährt nicht schnell stoppen. Das ist ein traumatisches Erlebnis für den Lokführer.


Ich sehe rot -2018 (#65)

Ein New Yorker Künstler, der seit etlichen Jahren riesige rote Kugeln in Städten platziert, beschuldigt Shell, seine Ideen zu stehlen-

• Das RedBall-Projekt von Kurt Perschke bereiste 2012 durch Städte auf der ganzen Welt, auch nach London. Es ist ein simples Konzept: Er macht temporäre skulpturale Interventionen, indem er 15ft rote Kugeln an unerwarteten Stellen platziert, sei es auf Brücken, auf öffentlichen Plätzen oder zwischen Gebäuden.
• Es ist schmerzhaft“, sagte er. „Es gibt keinen Zweifel in meinen Gedanken. Auch wenn es so aussieht, als würde ein Ball ein Ball sein, wäre [mein] roter Ball spezifisch in dieser Art, wie es gebaut  wird.


002 Logo klein128 Mehr rot kann man bei Anne „Ich sehe rot!“ sehen.
(Nächster Termin ist am 9. Oktober 2018)

MontagsHerz #333


– im Freilicht Museum neulich (in Umeå) an der Tür eines der alten Häuser hing es. Damit ihr es sehen könnt, hab ich es nochmal aus der Nähe separat fotografiert..
Man kann es an der Tür sehen, wenn man es sucht 🙂


bei Frau Waldspecht gibt es mehr.