„oranger“ Schnee…

-Fast ganz Europa hatte in diesem Jahr einen weißen und kalten Winter.
Aber jetzt hat sich der Winter in Osteuropa verändert- doch der Schnee in Teilen Osteuropas ist in diesen Tagen tatsächlich orange. Berge in der Ukraine, Russland, Bulgarien und Rumänien sind von einer zarten, bonbonfarbenen Schneeschicht bedeckt.
-Laut dem britischen „Guardian“ soll die Farbe durch eine Mischung aus Sahara-Sand, Pollen und Staub zustande gekommen sein. Stürme aus dem Norden Afrikas hätten die farbgebenden Partikel nach Osteuropa gebracht.
– Dem „Independent“ erklärte Meteorologe Steven K. das Phänomen: „Gelangt Sand, beispielsweise aus der Sahara, in obere Schichten der Atmosphäre, wird er in andere Gebiete weiterverteilt.“ Ähnliche Phänomene seien schon früher zu beobachten gewesen – Im vergangenen Jahr hatte sich der Himmel über Großbritannien nach Hurrikan Ophelia rot gefärbt, im Jahr 2007 sahen sich die Einwohner Sibiriens mit orangem, übelriechendem Schnee konfrontiert. Diesmal gibt es keine Berichte darüber, dass der Schnee auch stinken würde.
– Satellitenbilder der NASA zeigen in der augenblicklichen Situation, dass sich eine große Menge Staub und Sand aus der Sahara über das Mittelmeer hinweg bewegt.

Quelle: SVT,Guardian,Independent,faz- Publicerad: 26 mars 2018 17.30

2 Kommentare zu „„oranger“ Schnee…

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s