Anna #17 – Mosaiken

Zu Ehren des hundertsten Geburtstages -Sir Alfred Hitchcock -beauftragte der Londoner Stadtteil Waltham Forest den Greenwich Mural Workshop, eine Reihe von Mosaiken aus Hitchcocks Leben zu schaffen. Die Arbeiten begannen im Juni 2000 und die Mosaike wurden am 3. Mai 2001 in der -Leytonstone tube station- enthüllt.
○ In der Leytonstone  U-Bahn Station (Church Lane, Leytonstone tube station) gibt es also interessante Mosaiken der Schlüsselszenen von 17 Filmen.

Ich hatte davon gehört und bin hingefahren.
Diese 17 mosaikartigen Wandgemälde überdecken den Eingang und den Tunnel zur Leytonstone Station zwischen der Busstation und der Church Lane, die alle an der Straßenseite der Fahrkartenschranke liegen.
○ Merkwürdiger Zufall – 17 Mosaike, einer davon für einen Film mit dem Titel Nummer 17. Es gibt zwei Informationstafeln, die aufgrund der „links / rechts“ -Spezifikation etwas anders sind – und auf einer von ihnen wurde Nummer 17 weggelassen.

Alfred Joseph Hitchcock geboren in -517 Leytonstone High Road- über seinem Vater William’s Greengrocery (Gemüsehandel) und Geflügelgeschäft. Als Alfie ungefähr 7 Jahre alt war, zog die Familie zu einem Fischhändler in Limehouse. Als Kind war er von der Idee des Reisens fasziniert und behauptete später, dass er auf jeder Londoner Omnibus-Route unterwegs gewesen sei.

(Fotos klicken, grösser sehen,besonders die Mosaiken)

Artis Projekt
nächstes mal am 21.Februar 2018.


(ich kenne die deutschen Titel nicht alle, aber an den Mosaiken kann man sie absolut erkennen 🙂 –

Ein wenig mehr über Hitchcock: weiterlesen
Arbeitete in den Gainsborough Film Studios 1925 – 27, wo er drei Filme drehte. Während dieser Zeit heiratete er seine Regieassistentin, Alma Reville, und sie war für den Rest seines Lebens sein wichtigster Mitarbeiter, aber immer nicht im Abspann.
Er siedelte 1939 in die USA über und nahm am 20. April 1955 zusätzlich die amerikanische Staatsbürgerschaft an. Hitchcock starb in Kalifornien.
• Sein Gesamtwerk umfasst 53 Spielfilme und gehört gemessen am Publikumserfolg sowie der Rezeption durch Kritik und Wissenschaft zu den bedeutendsten der Filmgeschichte. Auch dank seiner bewussten Selbstvermarktung zählt Hitchcock heute zu den bekanntesten zeitgeschichtlichen Persönlichkeiten. Er ist dem Autorenfilm zuzurechnen.

10 Kommentare zu „Anna #17 – Mosaiken

  1. wow, das sind ja richtig tolle Kunstwerke! Wirklich beeindruckend! Danke für diese kreative Inspiration so kurz vorm Wochenende! 🙂 Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sende die sonnigsten Grüße aus’m urlaub österreich alpen ! Anja 😉

    Liken

    1. @Anja

      Gell, ich war auch ziemlich begeistert, als ich dort war..
      Ich hatte davon gehört, da musste ich einfach hin 🙂
      Danke, gerne…
      Und ich wünsch dir und deinen Lieben einen schönen Urlaub von den Alpen 🙂
      LG Elke

      Liken

  2. Das ist ja ein Eldorado für Fans dieses Grusel-Großmeisters, liebe Elke,
    Danke ♥ dass Du hingefahren bist, so viel Wissenswertes ausgegraben hast und alles fotografieren konntest. Die Mosaiken sind so herrlich, da braucht man als Fan gar keine Hilfe, um auf die Filmtitel zu kommen.
    Fröhlichen Donnerstag und lieben Gruß
    moni

    Liken

    1. @monisertel

      Ja das denke ich auch liebe Moni 🙂
      Zumal diese U-Bahn Station nicht im Centrum der City liegt..
      da aber Hitchcock dort geboren ist.
      Gerne♥ liebe Moni.
      Als ich davon erfuhr, bin ich damals hingefahren, ich wollte sie aus der Nähe sehen.
      Da hast du Recht liebe Moni, man sollte es an ihnen erkennen können (falls man diese Filme gesehen hat oder zumindest davon gelesen)

      Fröhlichen Donnerstag und lieben Gruss♥
      Elke

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo liebe Elke,
    alle diese Mosaiken sehen wunderschön aus und es lohnt sich auf jeden Fall die Bilder in groß zu betrachten. Was für eine Ehrung für Hitchcock, sicher hätte er sich dies zu Lebzeiten nicht erträumt. Die Künstler haben in der relativ kurzen Zeit, ganz wundervolle Bilder gestaltet. Wenn ich mal wieder in London bin, muss ich sie mir unbedingt auch mal ansehen. Heute freue ich mich erst mal riesig über deine Bilder und bedanke mich ganz herzlich für deinen Post.

    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Arti

    Liken

    1. @Arti

      Nicht wahr liebe Vera, das fand/finde ich auch.
      Ich hoffe man schaut sie sich in gross an. Es lohnt sich wie du schon sagst.
      Hitchcock wurde ja sogar am 3. Januar 1980 er von Königin Elisabeth II. zum Knight Commander des Order of the British Empire ernannt.

      Ich freu mich das es dir gefällt.
      Sei ganz lieb gegrüsst zurück..
      Elke

      Liken

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s