Rost-Parade (Nr 47) – (R-XLVIII)

rostparade_logoMini Nun sind wir im neuen Jahr zur Rost-Parade Nr 47 von Frau TonariRost hat Charme, seit längeren wird Rost als Material für Kunst an-gewand. Aber auch Rost ist nicht immer Kunst. Die Rost Parade ist immer am letzten Tag des Monats. Nächstes mal ist dann am 31.März 2018.

1- • Diese Skulptur steht/stand in der Stockholmer City vor einer Gallerie.
2- • Dachschmuck in Sigtuna, 3- • diese Ameisen sah ich auch in Sigtuna und 4-• das Bügeleisen in einen Stockholmer Museum.

(Fotos klicken, grösser sehen)
ja so ist es – Rost ist Rost egal wo man es findet –
fürs Auge ist es immer wieder sehr interessant finden wir Teilnehmer..


Das Leben gleicht dem Stahle; braucht man ihn, so glänzt er; läßt man ihn still liegen, so frißt ihn der Rost. Rasten heißt rosten. Liebst du Glanz und Ehren, so liebe die Arbeit!
~ „Heinrich Müller (1631 – 1675), protestantischer Prediger und Erbauungsschriftsteller“ ~

Ich sehe rot! – 2018 (#50)

Diese roten Hochgeschwindig-keitszüge fahren auf der Strecke Göteborg-Stockholm.
Auf der Strecke waren diese Hochgeschwindig-keitszüge pünktlicher als der Flug im dritten Quartal 2017.

Die MTR-Gruppe mit Sitz in Hongkong betreibt heute Schienenverkehr auf drei Kontinenten: Asien, Australien (Ozeanien) und Europa. Seit November 2009 ist MTR für den Betrieb und die Wartung der Stockholmer U-Bahn verantwortlich.


002 Logo klein128 Mehr rot gibt es beim Projekt„Ich sehe rot!“ – bei Anne. zu sehen.

Fächer – fächerartig entfalten – wedeln

Diesen hab ich vor vielen Jahren aus Spanien mitgebracht. Er ist kein billiger  Souvenirfächer.


○ Während in Europa Fächer fast aus-schließlich von Frauen benutzt wurden und heute kaum noch verbreitet sind, werden sie in Asien bis heute im Alltag von beiderlei Geschlechtern verwendet.- • Der Fächer war und ist kein reiner Gebrauchsgegenstand: In Europa war er modisches Accessoire, Statussymbol und Hilfsmittel der Koketterie. In Japan ist er ein Requisit bei traditionellen Tänzen, das als Verlängerung des Armes die Ausdruckskraft der Gestik steigert. Hier wie dort wurde von der Möglichkeit, das Gesicht dahinter zu verbergen, rege Gebrauch gemacht.- • In der Hand gehaltene Fächer finden sich in Europa ab dem 16. Jahrhundert.- • Bis zum frühen 20. Jahrhundert war der Fächer ein nahezu unverzichtbares modisches Accessoire der Dame.
• Anders als in Asien werden in Europa heute kaum noch Fächer gefertigt. Die letzten Fächerateliers befinden sich in Paris und London sowie in Spanien.
=> mehr hier


Adjektivierx150 (#74-2018) Ein Projekt bei Luiserl -Adjektivierung- Mehr dazu => hier