Silber & Gold ~ #36 (2017)

Nisse Zetterbergs Kunstwerk in der U-Bahn Station Rinkeby ist eine rostrote Höhle mit fantasievollem Goldmosaik aus der Wikingerzeit, die bei Ausgrabungen in der Gegend hergestellt wurde. Er hat die Funde der Wikingerzeit genommen, die bei Ausgrabungen in der Gegend von Rinkebys U-Bahn Station gemacht wurden. Die sehr kleinen Funde hat er zu großen Wandmosaiken erweitert, die in Gold an den rostroten Bergwänden glitzern. Der Rinkebybock ist beispielsweise in Wirklichkeit nicht größer als eine Zehn-Öres Münze! Rinkeby befindet sich in einer Gegenden zahlreicher Runensteine in Stockholm und deshalb finden Sie Mosaike in Form von zwei Runen im mittleren Bereich der Station.
(ich hab dieses und vieles anderes in dieser U-Bahn Station fotografiert, bin froh das ich das gemacht habe, und die Fotos noch habe)


GoldSilvMinibtt Zum letztenmal das Silber &/oder Gold Projekt bei Anne .  Anne beendet dieses Projekt, das ca 2 Jahre gelaufen ist. Ich habe von Anfang bis Ende teil-genommen…Mir hat es immer Freude gemacht. Danke für die Zeit liebe Anne, und komm gut ins Neue Jahr 2018…

Leben mit Büchern #9

Die Zwerge und das Ossolineum…


(Es ist etliche Jahre her, seit wir dort waren. Nur ein kurzer Aufenthalt, viel zu kurz)

(deshalb gibt es in der Stadt soviel Zwerge, dieser ist nur einer von vielen, aber er sitzt auf Büchern und liest…)

○ und das Ossolineum:

• Die Ossolinski-Nationalbibliothek Breslau, (poln. Zakład Narodowy im. Ossolińskich, ZNiO), kurz Ossolineum, hat ihren Sitz im ehemaligen Matthias-Gymnasium (Matthiasstift) in Breslau (Polen).
• Es wurde im Jahr 1817 von seinem Stifter Graf Józef Maksymilian Ossoliński als Forschungsinstitut im damals österreichisch-ungarischen Lemberg gegründet. Nach dem Willen des Gründers sollte die Stiftung aus Sammlungen von Büchern und Manuskripten bestehen. „Leben mit Büchern #9“ weiterlesen

Perlmutt Wolken (23.12.2017) – Polar Stratospheric Clouds

Makellose Perlmutt Wolken färbten den Himmel. (Makalösa pärlemormoln färgade himlen) • Am Samstag, dem 23. Dezember, wurden dieses ungewöhnliche Fenomen (Pärlemormoln) Perlmutt Wolken  in verschiedenen Teilen des Landes gesichtet. Die Wolken waren sowohl ungewöhnlich  und umfassend bunt und wurden sowohl in Jämtländska Hoting, in Fjällregionen nördlich in Västerbotten, in Gävleborg und Dalarna, gesehen. Eine tolle Ansicht. (die Fotos sind leider nicht von mir)

(bitte Fotos anklicken, grösser sehen)

○ Im englischen werden diese Wolken „nacreous clouds“ oder „mother of pearl clouds“ und in der Fachsprache „Polar Stratospheric Clouds“ (PSC) genannt. Das Perlmutt ist sehr selten. Sie bestehen aus extrem kleinen Partikeln aus flüssigem oder festem Wasser sowie aus Schwefel- und Salpetersäure und werden in 20-30 km Höhe gebildet, dh mindestens doppelt so hoch wie die üblichen Wolken.
Quelle: SVT – Publicerad:23 december 2017 -20.51