…Punkt, Punkt, Punkt (2017) – #42 Zeitzeugen

LogoPunktPP Diese Woche bei Sunny ist das Thema –Zeitzeugen-
(der Vorschlag ist von Yvonne) –
○ Zeitzeugen sind die von bestimmten historischen Ereignissen Zeugnis geben können, weil sie zu der betreffenden Zeit gelebt haben. Enger gefasst ist dagegen der Begriff Augenzeuge, d. h. jemand, der ein Ereignis vor Ort persönlich miterlebt hat. Bei Dingen und Überlieferung an sich handelt es sich um ein Zeitzeugnis. – Begriffsverwendung:
○ Bevor dieses Wort endgültig zum Allgemeinbegriff wurde, wurde dieselbe Bedeutung mit den Umschreibungen „Zeuge der Zeit“ oder „Zeuge seiner Zeit“ verbunden.


(P.S. mein persönliches Erlebniss hatte ich gelöscht, hier nun doch noch)
Eine noch lebende Zeitzeuge(in): (ca 1945/1946) – Mein Stiefvater und ich vor dem Leipziger Hauptbahnhof, wir kamen zurück von einer Reise. Wir fuhren öfters aufs Land in dieser Zeit. Er brachte manchen Bauern die Zähne in Ordnung. Dafür bekam er bezahlt in Natura (Lebensmittel). (wir hatten ein Zahntechnisches Labor). Es war nach Kriegsende.
(Wärend des Krieges war mein Stiefvater bei der Marine, auf der Gneisenau. Im Hafen von Brest wurde die Gneisenau bombardiert und torpediert. Aufgrund der exponierten Lage des Hafens entschied sich das deutsche Oberkommando, die Schiffe zusammen mit dem schweren Kreuzer Prinz Eugen nach Deutschland zu bringen. Die Operation hieß Operation Cerberus und fand vom 11. bis 13. Februar 1942 statt, (er, mein Stiefvater wurde dabei schwer verletzt und vor Kriegsende nach Hause gesand).
Mein Vater war bei der Luftwaffe (erste Ehe meiner Mom) er kam nicht zurück aus dem 2.Weltkrieg. Meine beiden Geschwister waren zu dem Zeitpunkt noch nicht geboren. Inzwischen leben nur noch meine Schwester (m.Fam) und ich. (im engeren Familienkreis)

(schwedisch = Samtidsvittne)
○ Samtidsvittne eller tidsvittne kallas en person som har upplevt ett historiskt förlopp.