10 Kommentare zu „DND #23/2017 – Pilze..

  1. Liebe Elke,
    Pilze sind schöne Fotomotiv, doch essen würde ich nur gekaufte. Ich kenne mich nicht aus, und war einmal bei einer Pilzausstellung im Luisenpark, wo auch giftige Pilze zu sehen waren. bei einigen dauert es Tage, bis man ihre Nebenwirkungen spürt, und dann ist es meist zu spät. Das hat mich abgeschreckt, zumal sie ganz harmlos aussehen…
    herzliche Grüsse Kalle

    Liken

    1. @Kalle

      Lieber Kalle,
      Da kann ich dir nur zustimmen, ich esse auch nur gekaufte.
      Fotografiere Pilze ab und an gerne, weil sie oft schöne Motive sind.
      Huch..anschaun ja, aber ich würde nie probieren..Kann dich gut verstehen..
      Herzliche Grüsse, Elke

      Liken

  2. Also ich esse keine Pilze mehr, die ich im Wald vorfinde.
    Aber rein optisch finde ich sie alle schön, egal ob giftig oder nicht.
    Die schönsten sind auch meistens die Giftigsten. . . da kann man manchmal Parallelen zu den Menschen ziehen 😉
    ♥lichst Jutta

    Liken

  3. den einen oder anderen Pilz kenne ich schon..
    den nehm ich auch mit wenn ich ihn finde.. 😉
    es sind weitaus mehr eßbar als man denkt
    aber ich nehm auch nur die die ich wirklich kenne
    verstehen kann ich immer nicht wie jemand einen Champignon mit einem Knollenblätterpilz verwechseln kann
    wie letztens wieder passiert..da gibt es wirklich gravierende Unterschiede ..
    jedenfalls sind es schöne Bilder

    liebe Grüße
    Rosi

    Liken

    1. @Rosi

      Liebe Rosi,
      Ich schau mir Pilze aller Art immer gerne an..auch fürs fotografieren, weil sie meistens interssantes Motiv sind.
      Und ich esse sie auch gerne..aber nur selbst gekaufte.

      Danke..schön das dir die Bilder gefallen..
      Liebe Grüsse
      Elke

      Liken

  4. Ich esse auch gerne Pilze, gerne selbstgesammelte. Deine gelben Schönheiten kämen aber nicht in den Korb. ich sammle nur, was ich seit Kindertagen kenne. Aber rätselhaft schöne Wesen sind sie allemal, die Pilze. Lieben Gruß Ghislana

    Liken

  5. Liebe Elke,
    gerade gestern erst sah ich wieder einen Fernsehbeitrag über unsere Pilze. Es sind inzwischen viele nicht heimische Arten darunter. Die genaue Art und eventuelle Essbarkeit erkennt man meistens erst an der Unterseite bzw. am Fuß des Pilzes.
    Mir ist das aber ziemlich egal, ich esse sehr gerne Pilze, aber nur Selbstgekaufte!!!
    Lieben Gruß
    moni

    Liken

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s