Die Kreuze am Etnografiska Museum…

Ich hab diese Kreuze neulich gesehen und fotografiert. Und nun endlich eine Erklärung gefunden was sie auf sich haben..
WAS BEDEUTEN DIE KREUZE? – (am Etnografiska Museum im Djurgården)
Hier sehen wir die Kreuze, die sich direkt neben dem Eingang des Museums befinden. Aber was bedeuten sie wirklich? (den „Kryziu kalnas“ kannte ich ja, aber ich hatte keine Ahnung das diese Kreuze Zusammenhang mit den Hügel haben).
• In Nordlitauen gibt es diesen Hügel namens „Kryziu kalnas“ (Korskullen auf Schwedisch). Anstelle von Bäumen und Sträuchern wird der Boden von Tausenden von Kreuzen dominiert und sie sind so dicht gestellt, dass kleinere an den größeren hängen. Heute werden über 100.000 Kreuze vor Ort sein. Das Kreuz war ein Protest gegen die atheistische sowjetische Herrschaft in Litauen, die sie zu Beginn des Jahres 1961 verbrannte.

• Vor der Befreiung in den späten 80er und in frühen 90er Jahren erhielt Schweden als Geschenk des litauischen Volkes die Votivkreuze im Museumspark. Diese Kreuze wurden damals von Präsident Tage G. Peterson 1991 bei einer Zeremonie hier im Museum empfangen. Sie waren vorübergehend mit uns in der Erwartung, bis man einen guten Platz für sie irgendwo in Stockholm finden würde, aber seitdem stehen sie hier.

weiterlesen

• Der Großteil der Litauer (80 %) ist römisch-katholisch und gehört der Katholischen Kirche in Litauen an, etwa 4,1 % sind russisch-orthodox. Etwa 1,9 % gehören zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Litauen und 0,2 % (7000 Mitglieder) gehören zur Evangelisch-Reformierten Kirche in Litauen. Laut einer Umfrage vom Oktober 2008 bezeichnen sich gut zwei Drittel der befragten Katholiken als den Glauben praktizierend. 10 % aller Befragten sahen sich als nicht gläubig.


Ich füge mal meine Reise nach Vilnius bei
1) kanalizacijas
2) Vilnius Teil I- Ankunft
3) Zugreise Vilnius-Moskva
4) Vilnius-Teil-II
5) Vilnius-Teil-III
6) Vilnius-Teil-IV-choralsynagoge
7) eine Republik-der-Kuenstler

6 Kommentare zu „Die Kreuze am Etnografiska Museum…

  1. Ich habe diesen Kreuzhügel in Litauen einmal besucht und skurril und richtig schaurig gefunden. Das Gelände ist ziemlich groß, in the middle of nowhere, nur ein paar Verkaufsstände stehen da und unzählige Kreuze aus verschiedensten Materialien in allen Größen

    Liken

    1. @Myriade

      Den „Kryziu kalnas“ kannte ich ja von allen Bildern, war aber bisher noch nie dort.
      Und als ich letztes mal in Vilinius war, wusste ich noch nichts von diesen Kreuzen (hier in Stockholm) und dem Zusammenhang mit den Hügel.

      Ja deine Beschreibung ist sehr treffend..in jeder Hinsicht.

      Gefällt 1 Person

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s