Anna (#6) – „Freiheit“

Die Gärten in Astrid Lindgrens -Näs- (In Vimmerby in Småland)
>>Die sieben Wunsch Krüge<< (05/2016 „Lucky Seven„) – Lucky Seven (aka „De sju önskekrusen„) verteilt sich auf die Wiese, frei sein, Kind zu sein.
–  in Astrid Lindgrens Näs 2016
Im April und Mai 2016 kam der weltbekannte Land-Art Künstler Patrick Dougherty zu Astrid Lindgrens -Näs-, zum ersten Mal in Schweden, einen seiner spektakulären Skulpturen zu bauen.
In den letzten 20 Jahren hat Patrick Dougherty weltweit mehr als 200 Kunstwerke gebaut. Die Arbeiten sind völlig untrennbar mit der umgebenden Natur und Landschaft. Jede Anlage ist einzigartig und die Form wird von den Standortbedingungen bestimmt.

• „Ich mache keine Research. Ich versuche mich zu erinnern, wie ich über den Ort fühle und ich beginne Wort-assoziationen für jeden Standort, um den Prozess zu starten, sagte Patrick Dougherty. – Ich fange an mir vorzustellen, dass ich etwas provokativ in diesen bestimmten physischen Raum schaffen kann“.

• Das Entstehen des Werkes ist ein sozialer Prozess, in dem der Künstler arbeitet mit Kunst und Architektur interessierten Freiwilligen aus vielen verschiedenen Ländern, under anderen den Vereinigten Staaten, England, Italien, Deutschland und Frankreich.
Das bauen ist ein wichtiger Teil der Skulptur – „man gibt es eine Familie am Platz“, wie er sagt.
• Das Kunstwerk wurde am 05.07 2016 eingeweiht, und wird so lange auf den Wiesen stehen, solange wie die Kräfte der Natur es ermöglichen.


• In Astrid Lindgrens glücklicher Kindheit sehen viele den Schlüssel zum Erfolg der weltberühmten Schriftstellerin. Aus dem Bauernhof Näs ist inzwischen das Kulturzentrum Näs geworden. Besucher können dort das Elternhaus von Astrid Lindgren besichtigen und sehen, über welche Betten, Tische und Kommoden die Geschwister gehüpft sind, als sie das „Den-Boden-nicht-berühren-Spiel“ erfanden.


Artis Projekt -(Foto klicken,grösser sehen)

Silber & Gold ~ #30 (2017)

○  meinen Beitrag zum Projekt von Anne 1-Gold & 1-Silber -Heute mal dieses weil ich eins auf einen Kästchen habe, aus der Zeit als ich noch  per Zug unterwegs war.


Das Logo -of Compagnie Internationale des Wagons Lits
• Die Compagnie Internationale des Wagons-Lits (kurz CIWL, ist das älteste europäische Unternehmen zum Betrieb von Schlafwagen, Speisewagen und Luxuszügen. Nach ihrer Gründung 1872 bzw. 1876 entwickelte sich die CIWL zum größten Anbieter von Schlaf- und Speisewagendiensten in Europa. Ab 1881 führte sie zudem eigene Luxuszüge ein, zu den bekanntesten zählen der Orient-Express und der Train Bleu. Über Europa hinaus wurde die CIWL in Afrika und Asien aktiv.


GoldSilvMinibtt ○ Das Thema bei Anne – ist Silber &/oder Gold – einen oder beides einmal im Monat, zum 28.


ein wenig durch

..den Ort gelaufen, bevor das Midsommerfest (23.6) begann…Das mache ich gerne, wenn schönes Wetter ist..Die Stadt ist so idyllisch..
• Sigtuna Rathaus

– Gebaute 1744, und ist das kleinste überlebende Rathaus Schwedens. Es wurde auf Initiative von Bürgermeister Eric Kyhlman in 1744 eröffnet. Im Dezember 1948 hielt das Amtsgericht seine letzte Sitzung in diesen Rathaus. Heute Teil zum Museum. – Sigtuna gilt neben Lund als die älteste noch bestehende Stadt Schwedens. Ausgrabungen weisen darauf hin, dass sie um 980 von König Erik Segersäll gegründet wurde. Unter dem König Olof Skötkonung und seinem Sohn Anund Jakob wurden in Sigtuna die ersten schwedischen Münzen zwischen 995 und 1030 geschlagen.
• Sankt Pers Kirchenruine

– St.Per Kirche kann wahrscheinlich direkt an die Monarchie und als die Kathedrale der Erzdiözese angesehen verknüpft werden, bevor dem Umzug nach Gamla Uppsala im Jahr 1190.- Wahrscheinlich wurde die Kirche in zwei Etappen in den 1100er Jahren gebaut. Der östliche Teil mit Kor, zentralen Turm und das Kirchenschiff wurde in den frühen 1100er Jahren gebaut, während das Schiff und Westturm später hinzugefügt wurden. Seit 2015 ist die Ruine wegen Gefahr des Zusammenbruchs blockiert.


• private Häuser und an der Strandpromenade entlang..

(Fotos klicken,grösser sehen)