…Punkt, Punkt, Punkt (2017) – #13 – Schuhe

LogoPunktPPThema diese Woche bei Sunny ist – Schuhe-
Der Vorschlag ist von Sabine.
Also wenn man sich die heutigen Schuhe/skor/Shoes z.B. von GUCCI anschaut – Modelle und vor allen die Preise…hilfeee da war/bin ich ja „harmlos“  🙂 – Schuhe hatte ich zwar immer viele, folgte früher der Mode. Nunmehr trage ich nur noch bequeme…Hier einige davon.

Einige von früher, hab ich aufgehoben (noch nicht entsorgt, aber nach und nach werde ich das tun, denn die meisten kann ich eh nicht mehr tragen.
○ meine HighHeels waren meist 14 cm und höher. Ich hab die HighHeels inzwischen alle entsorgt…Diese Schuhe auf dem Foto stehen noch im Schrank ..*g

1. 2. und 4. hab ich mal in Thailand gekauft. – 3. in London…
5. die blauen hatte ich auch in anderen Farben..
6. + 7. trage ich noch im Sommer – 8. die sind alle inzwischen zu klein.
♦  einige Platoo shoes aus/in den 70er, hatte ich auch..unter anderen diese Lederstifel (rechts im Bild), damals in London gekauft..das ich damit auch tanzen konnte fasse ich selber nicht 🙂 Meine Wenigkeit (rechts im Bild) und Freundin in London in diesen Platoo shoes..*lach*


Und Schuh History kann man =>> hier <<= nachlesen..
♦ Den „Urschuh“ gab es nicht. weiterlesen

In kälteren Regionen wurden wahrscheinlich Tierfelle um die Füße und Waden gewickelt. Andere Völker legten die Felle nur um die Füße zum sogenannten Fußsack, aus dem später der Mokassin entstand. In klimatisch wärmeren Regionen dienten unter die Füße gebundene Sohlen aus Palmblättern als Schutz gegen den heißen Boden (Vorläufer der Sandale).
Wann das Zuschneiden und Verschnüren von Schuhen und Lederbekleidung begann, kann nur über entsprechende Werkzeuge erschlossen werden.
♦ Die Geschichte der Schuhmacher begann mit St.Crispin
Crispinus und Crispinianus (* in Rom; † um 287 in Soissons) waren christliche Märtyrer.
Die beiden Söhne einer reichen, angesehenen römischen Familie, Crispin(us) und sein Bruder Crispinianus, kamen nach Soissons (Frankreich), um dort den christlichen Glauben zu verbreiten. Sie arbeiteten als Schuhmacher, wodurch sie genug verdienten, um sich selbst zu versorgen und gleichzeitig für die Armen zu spenden.
Der Gedenktag der beiden Märtyrer ist der 25. Oktober. Wegen ihrer durch die Legende überlieferten Tätigkeit sind Crispinus und Crispinianus die Schutzpatrone der Schuhmacher, Sattler und Gerber.


30 Kommentare zu „…Punkt, Punkt, Punkt (2017) – #13 – Schuhe

    1. @Wortman

      Danke dir..das du an mich gedacht hast ♥
      Ich hatte einen Schutzengel…denn eigentlich wäre ich mitten drin gewesen..da ich geplant hatte in die City zu fahren.
      Und ich wäre an diesen Kaufhaus vorbei gekommen. Immer wenn ich in der City bin komme ich da vorbei.
      Ich hätte auch nicht nach Hause kommen können. Der Hauptbahnhof wurde geräumt sämtliche U-Bahn Stationen dicht gemacht. Keine U-Bahn, keine S-Bahn, nichts ging. Sämticher Verkehr war eingestellt. Was ja völlig logisch war.. – Es wurden zwar einige Übernachtungs Stellen eröffnet..
      Jetzt läuft der Verkehr wieder, bis auf einiges. Im Moment ist mir nicht danach in die City zu fahren..

      Gefällt mir

  1. Ich hatte noch nie hohe Schuhe, allerdings eben auch nicht das dazu passende Outfit…Ich hab mich auch immer gefragt, warum man die eigentlich trägt. Ist ja völlig unnatürlich, man läuft ja auch sonst nicht auf Zehenspitzen rum… Wahrscheinlich alles für die Männer weil es sexy aussieht!? 🙂

    LG Sabine

    Gefällt mir

    1. @Teamworkart

      Tja liebe Sabine das ist doch OK. Jeder wie er mag und sich wohlfühlt, finde ich.

      Auch heute noch, ist es MIR wichtig einigermassen passenden Outfit und Schuh farblich (wenn auch flach nunmehr) zu tragen..dazu stehe ich.

      Was soll dieser Kommentar hier ?? „..alles für die Männer weil es sexy aussieht!? ..
      Klar kann das bei manchen so sein..Aber bei manch anderen ist es einfach Geschmacksache, weil es einen selbst gefällt.!!

      LG Elke

      Gefällt mir

  2. Guten Morgen, liebe Elke,

    ich mag mich noch gut an diese klobigen Dinger aus den 70-ern erinnern. So richtig gefallen haben sie mir nie – und dennoch hatte ich auch ein Paar. 🙂
    In meinem Schuhschrank gab es nie viele Schuhe. Im Sommer trug ich Sandalen, im Winter Boots. Das hat sich grundsätzlich nicht gross geändert. Obwohl: Ich hatte noch nie so viele Schuhe wie zur Zeit.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit!
    Barbara

    Gefällt mir

    1. @Barbara

      Ich war nicht daheim liebe Barbara, deshalb erst heute Antwort..
      Ich finde jeder soll nach seinen Wunsch und Geschmack, das was ihm gefällt und sich wohlfühlt,tragen..

      Danke, das wünsch ich dir auch..
      Ganz liebe Grüsse
      Elke

      Gefällt mir

    1. @steinegarten

      Ja früher war ich das schon, da war es für mich wichtig das Schuhe und Kleidung stimmig waren (farblich und Stilmässig).
      Ich mochte Mode…hab auch viel meiner KLeidung selbst genäht, weil es ja das was mir gefiel, oft sehr teuer war 🙂
      Auch heute noch (wenn auch ohne Absatz) ist es mir wichtig das Kleidung und Schuh einigermasen zusammenpassen 🙂
      Schwarz passt ja immer 🙂

      Gefällt mir

    1. @Sabienes

      Ja da hast du schon Recht..ich könnte heute nicht mehr damit laufen 🙂
      Die blauen sind nicht so hoch, geht also ok drin zu laufene..aber meine Füsse sind 1,5 Nr grösser geworden..also
      auch nicht mehr aktuell 🙂

      P.S. ich war in NordSchweden diese Woche, heute erste wieder zurück. Deshalb erst heute Antwort..
      LG Elke

      Gefällt mir

  3. Hallo Elke,

    wie klasse dein Vergleich damals und heute. Tolle Auswahl an Schuhen hast du zu bieten. Besonders toll finde ich die beiden Fotos mit den (für mich) verboten hohen Schuhen, richtige Fashionistas ♥. Aus deiner Auswahl mag ich die karierten Schuhe (sieht man nicht so häufig) und die Sandale auf Bild eins der zweiten Auswahl besonders gerne. Deine bequeme Auswahl sieht meiner zum Teil sehr ähnlich ;-).

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

    1. @Sandra

      Danke liebe Sandra♥ Es hat Spass gemacht sie so zu zeigen.
      Gell so auf dem Foto tuts ja nicht weh..
      Der Nachteil der karierten Schuhe, ist für mich das schnüren..das geht mir zu langsam, wenn man schnell los muss 🙂
      Ja unsere bequeme Auswahl ähneln sich, finde ich auch..

      Lieben Gruss
      Elke

      Gefällt mir

  4. Liebe Elke,
    eine tolle Auswahl, die du hier zeigst,
    besonders gefällt mir die 4 die du in Thailand gekauft hast-
    bunt, fröhlich – richtig für den Urlaub 😉
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
    LG Sadie

    Gefällt mir

  5. Liebe Elke,
    was für eine wunderschöne Auswahl der verschiedensten Schuhformen und Schuhmoden.Letztendlich muss jeder selbst wissen, worin er gut laufen kann, gell. Wenn man zu lange mit dem falschen Schuhwerk rumläuft, hat man später auch darunter zu leiden. Füße sind nämlich nicht vergesslich! 😉
    Angenehmen Sonntag und lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

    1. @monisertel

      Danke..Genau liebe Moni, das ist/soll jeden überlassen sein..Mir machte Mode in jungen Jahren viel Freude. Dazu stehe ich auch.
      Auch wenn ich heute platt bequem rumlaufe 🙂 Stimmt Füsse vergessen nicht..
      Aber sie müssen auch nicht unbedingt Schaden getragen haben (wenn umgestellt).Es kommt ja auch auf das Körpergewicht an, wie Füsse belastet werden.
      Danke, dir auch angenehmen Sonntag und lieben Gruss♥
      Elke

      Gefällt 1 Person

  6. wow, was du hier fuer Schuhe hast. Ich hatte nie hohe getragen, konnte es nicht schon von sehr frueh an. Meine Aerztin hatte mir schon in jungen Jahren geraten, mit sportschuhen zu gehen. Meine Schwester hatte gerne Schuhe mit Absaetzen, und sie konnte und durfte es auch mit ihren Fuessen machen. Daheim gehe ich seit einigen Jahren mit Crocs. Die Empfehlung meines hiesigen Orthopaeden. Daher waere dann mein Schuhschrank sehr uninteressant.
    Alles Liebe an dich Elke

    Gefällt 1 Person

    1. @vivilacht

      Wenn man Probleme mit den Füssen hat, liebe Vivi soll man ja auch absolut von Anfang an nur flache Schuhe tragen.Was anderes würde ja den Füssen
      und/oder Rücken noch mehr schaden..
      Ich hab diese mit Absatz früher getragen..weil ich es konnte..Heute würde/kann ich auch nicht mehr damit laufen.
      Was ich gut finde, ist das jeder nach seiner Fasson und Geschmack tragen kann, was ihm/ihr gefällt, ohne angemotzt zu werden 🙂
      Danke liebe Vivi..auch alles Liebe Dir und deinen Lieben♥

      Gefällt 1 Person

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s