Rost-Parade (Nr 36) – (R-XXXVIII)

rostparade_logoMini Es ist wieder soweit, Ende des Monats und wir zeigen Rost zur Rost-Parade Nr 36 für Frau Tonari . – Die Rost Parade ist immer am letzten Tag des Monats.- Nächstes mal ist dann am 30.04.2017.
Ich habe diesmal ganz wenig rostiges zu zeigen..Diese hab ich fotografiert, als ich bei meinen Freunden in Leipzig war und wir diesen Ausflug gemacht haben. Ich vermute es ist irgendwie Kunst, aber was es darstellen soll und von wem, keine Ahnung. Ich habe gesucht um eine Erklärung zu finden..hab aber nichts gefunden…Es ist in der Nähe des Klosters..(siehe Schild)

(Fotos klicken, grösser sehen)
ja so ist es – Rost ist Rost egal wo man es findet –
fürs Auge ist es immer wieder sehr interessant finden wir Teilnehmer..


Silber & Gold ~ #27 (2017)

○ Eigentlich war Gestern der 28te, aber da ich nicht daheim war,kommt mein März Beitrag  zum Projekt von Anne 1-Gold & 1-Silber heute.
– dies ist ein Seitenfenster am Eingang des Königlichen Dramatischen Theater


Das Königliche Dramatische Theater (schwedisch Kungliga Dramatiska Teatern, in der geläufigeren Bezeichnung Dramaten) ist das schwedische Nationaltheater in Stockholm. Auf den acht Bühnen des Hauses werden jährlich um die tausend Aufführungen gegeben. Das Theater befindet sich seit 1908 am Nybroplan, Stockholm. Das im Jugendstil gehaltene Gebäude wurde vom schwedischen Architekten Fredrik Lilljekvist erbaut. An der kunstvollen Gestaltung des Theaters wirkten renommierte Künstler wie Carl Milles und Carl Larsson mit.  ==>> mehr hier


GoldSilvMinibtt ○ Das Thema bei Anne – ist Silber &/oder Gold – einen oder beides einmal im Monat, zum 28.


Ich sehe rot! – 27/2017

Es geht weiter zum Thema rot bei Jutta’s Projekt „Ich sehe rot!“ – ich freu mich sehr das es weitergeht bei Jutta.
(ich hatte diesmal vorgebloggt, da ich nicht da war-
aber seit heute Nachmittag wieder zurück)


1Die Londoner Straßenlandschaft ist seit langem von dem allgegenwärtigen Poller (bollard) geprägt, in der Regel ein Metall, Stein (oder neuerdings) Betonpfosten, der den Fahrzeugverkehr von der Überbrückung in Fußgängerzonen und anfälligen Gebäuden oder Straßenmerkmalen abhalten soll. (diese Poller sind besonders schön mit den roten Sternen und roten Ringen – leider hab ich vergessen auf welcher Strasse ich diese fotografiert habe. Aber auf jeden Fall war es in der City)


2Penfolds viktorianische Briefkästen:
John Wornham Penfolds unver-wechselbaren sechseckigen Briefkästen stammen aus dem Jahr 1866 und wurden von Cochrane Grove & Co in Dudley hergestellt. In drei verschiedenen Größen, die neun verschiedenen Designs vorgestellten Acanthus Blätter auf der Oberseite und Bälle / Samen um die Kanten. – Viele Originale, sowie einige Repliken, die von Machan Engineering in den 1980er Jahren gemacht wurden, zieren heute noch die Londoner Straßen. – Der erste weiss ich nicht mehr die Adresse, auserdem ist er rund, also kein Penfold. Aber der zweite steht am Tower Bridge, und der dritte am Cornwall Gardens und sind Penfold, also die sechseckigen.

(Foto klicken, grösser sehen)


002 Logo klein128Alle zwei Wochen Dienstags ist rot angesagt. Gefragt sind Fotos von roten Gegenständen aller Art…
Der Termin für die nächste Runde ist der 11. April 2017

…Punkt, Punkt, Punkt (2017) – #12 – Kult

LogoPunktPPThema diese Woche bei Sunny ist – Kult
Der Vorschlag des Themas ist von Sabienes.
Garnicht so einfach finde ich das Thema, zumindest was Fotos betrifft.. Ich mach mir etwas schwer mit diesen Thema…aber versuche 🙂


Der Kaiserkult war eine kultische Verehrung der Kaiser des Römischen Reichs. Man brachte den toten oder lebenden Herrschern Opfer dar, betete teils ihr Bildnis an und machte sie dadurch zwar nicht zu einem Gott (deus), wohl aber zu einem Vergöttlichten (divus). – Der hellenistische Herrscherkult: Der römische Kaiserkult ist eine Sonderform des in der Antike verbreiteten Herrscherkults und geht indirekt unter anderem auf den Makedonen Alexander den Großen zurück. Dieser hatte laut Autoren wie Arrian bereits zu Lebzeiten seine eigene Vergöttlichung gefordert. Nach seinem Tod, so glaubte man vielfach, wurde er wegen seiner großen Taten und Hilfe für das Volk in die Göttergemeinschaft aufgenommen und leistete von dort aus seinen Verehrern weiterhin Hilfe.

(eine Weile her als ich in diesen Museum war), da kann man unendlich laufen..und niemals alles sehen

♦ Kultbands, jene, die zum Teil schon von Generationen gehört und gefeiert wurden! Die „wahrhafte Elite“ der Rock- und Popszene. Mit dabei sind natürlich zum Beispiel: Abba, Beatles, The Rolling Stones, Dire Straits, Deep Purple, The Eagles, Guns n Roses, Metallica, The Kinks, Oasis, Pink Floyd, Take That, U2 und viele weitere.   (hab nur diese beiden Fotos)

Moni hat mich gerade erinnert, ich hatte –the historic Routemaster- total vergessen. Wie konnte ich 🙂 Ich hatte von ihnen als sie 60 Jahre wurden (im März 2014), geschrieben.
==>> Historic-Routemaster in London -die sind echt Kult.
♦ Kult oder Kultus (von lateinisch cultus) umfasst die Gesamtheit religiöser Handlungen. Im Kult betritt der Mensch eine Sphäre, die sich deutlich vom Alltagsleben abhebt. Kulthandlungen beinhalten oft die Verehrung von Objekten: Ahnenkult, Bilderverehrung, „…Punkt, Punkt, Punkt (2017) – #12 – Kult“ weiterlesen