es geht so schnell…

…die Weihnachtszeit ist ja schon vorbei..aber ich wollte euch das gerne noch zeigen..
Das ist Weihnachts -Kunsthandwerk- von diesen beiden..Lebkuchen Haus im Baum diesmal..Sie machen den Teig selbst und machen eigene Formen für ihre Lebkuchen „Bauten“…Wow was für eine Arbeit..
collapeppartrad2016
André und Sverker H. sind Brüder, die pepparkakshusen (Lebkuchenhäusern) eine völlig eigene Ebene geben. In diesem Jahr haben sie Haus statt Schloss, mit einem beleuchteten kleinen Haus in einem halben Meter hohen Baum investiert.
Die Brüder H. leben in Östersund und haben eine Vielzahl von Lebkuchenhäusern im Laufe der Jahre gebacken, die jeweils spektakulärer als andere sind. Die Motive reichen von einer Szene aus Donkey Kong und Lucia mit scharfen Zähnen, bis ein Haus neben einem Vulkan der ausgebrochen war, und ein Hausboot und mehr..
– Es ist unser Weihnachtsbasteln, sagt André H.
In diesem Jahr ist das Haus ziemlich klein und einfach, aber es steht auf einem Zweig in einem großen und unglaublich detaillierten, Baum. Eine Leiter führt zum Baumhaus hoch, die Fenster sind beleuchtet und die Äste sind mit einer dünnen Schneeschicht bedeckt. – Es ist in den letzten 10 Jahren das es „gründlich Ballat out“, wie er es bezeichnet. André ist Zeichner Teilzeit und hat gerne Projekte laufen, und Sverker ist Ingenieur.
○ Hier könnt ihr einen Clip sehen, wie der Baum gebaut wurde, und ein paar mehr von Andrés und Sverkers Lebkuchen Sachen ==>  auf Andrés Website.


Quelle: svt

9 Kommentare zu „es geht so schnell…

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s