nun auch …“Oscar et la dame rose“ /“Oscar och den rosa Damen“

diese gelesen..Ich habe das Buch/die Bücher auch in beiden Sprachen (schwedisch und französisch) gelesen. Es ist sehr berührend – Das in deutsch hatte ich nicht…
p1280584Oscar och den rosa Damen“ –
Boken ingår i en serie om hittills fyra böcker på temat ”det osynliga”, där olika religiösa riktningar anger grundtonen. I ”Oscar och den rosa damen” är det kristendomen.
Oscars sista dagar i livet blir till ett spännande äventyr. – Oscar är tio år, ligger på sjukhus och är på väg att dö i leukemi. Hans föräldrar besöker honom sällan, de är rädda för döden. Den enda vuxna människa han har att
ty sig till är ”den rosa damen”, den äldsta av de kvinnor klädda i rosa rock som gör frivilligtjänst på barnsjukhuset. Hon lyckas med ett mirakel, tack vare hennes insats blir Oscars sista dagar i livet till ett spännande äventyr, en resa genom en hel mansålder. Hennes hemlighet? En lyhördhet för barnet inom sig, en stor portion humor och en total brist på auktoritetstro. Hon vet instinktivt hur hon ska vinna Oscars förtroende, hon begriper att han är utled på vårdpersonalens illa dolda försök att dölja den egna dödsskräcken. Och hennes knep? Jo, hon ikläder sig rollen som den före detta fribrottaren ”Stryperskan från Languedoc”, hon som vann 160 matcher av 165, varav 43 på knockout. En fribrottare som till råga på allt är kompis med Gud.


ees-franceOscar et la dame rose“
Un jeune garçon nommé Oscar vit à l’hôpital, car il souffre d’une leucémie.
Pour rendre plus doux les derniers jours du petit malade, Mamie Rose conseille à Oscar d’écrire à Dieu. Interprétée par l’auteur, accompagnée par quelques extraits tintinnabulants du Casse-Noisette et le bal des souris de Tchaïkovski, cette correspondance a la fraîcheur et l’insolence de l’enfance et raconte la relation particulière tissée entre l’infirmière et son jeune patient, la puissance de la méditation et l’incroyable force de vie d’Oscar.


– (Deutscher Titel: „Oskar und die Dame in Rosa „)
Die Handlung dreht sich um einen zehnjährigen Jungen, Oskar, der unheilbar an Krebs erkrankt ist. Aufgrund der chemotherapeutischen Behandlung seiner Erkrankung hat Oskar alle Haare verloren und wird daher von allen Eierkopf genannt. Er spürt, dass es für ihn keine Heilung geben wird und er nur noch kurze Zeit zu leben hat. Im Gegensatz zu seinen Eltern, von denen sich Oskar verraten und verlassen fühlt, spricht die von Oskar so genannte Dame in Rosa mit dem Jungen über seine Krankheit und den Tod. Die rosa Damen sind Frauen, die ehrenamtlich Kranke besuchen. Oskar nennt sie Rosa.

Um mit der schrecklichen Wahrheit zurechtzukommen, fordert Rosa Oskar auf, Gott seine Gedanken, Gefühle, Ängste und Freuden in Briefen mitzuteilen. Außerdem solle er sich vorstellen, dass jeder noch gelebte Tag zehn Jahre seines Lebens bedeute. Obgleich Oskar Schwierigkeiten hat, an Gott zu glauben, lässt er sich auf das Experiment ein und erlebt so ein ganzes Leben. In 12 Briefen an Gott erzählt er von seiner Pubertät, der ersten Liebe, Ehe, Streit, Midlife-Crisis, Alter und schließlich von der Vorbereitung auf den Tod. Somit ist er zum Zeitpunkt seines Todes zwar immer noch zehn Jahre alt, allerdings fühlt er sich, als wäre er 120 Jahre alt (im richtigen Leben wurde noch niemand so alt, den Rekord bisher hatte Jeanne Calment mit 122 Jahren).


Éric-Emmanuel Schmitt (* 28. März 1960 in Sainte-Foy-lès-Lyon) ist ein französischer und belgischer Romancier, Dramatiker und Filmregisseur.
mehr bei => Wi-ki-pe

2 thoughts on “nun auch …“Oscar et la dame rose“ /“Oscar och den rosa Damen“

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s