…Punkt, Punkt, Punkt #41 – Fernweh

Das Thema diese Woche bei Sunny ist –Fernweh

○ Für mich persönlich ist – das ich öfters Fernweh habe, doch nicht ständig…denn auch in der eigenen Stadt (dem Land) ist noch viel zu sehen und kennen zulernen🙂 – Aber ich blättre in diesen (siehe Foto) ab und an und plane/träume/hoffe das ich noch manche ferne Länder sehen kann..die ich bisher nicht kenne…Auch wenn ich schon viel gereist bin..ist von der Welt noch sooooo viel zu sehen..Das alles werde ich natürlich nicht mehr schaffen🙂 Will ich auch nicht, denn es  giebt so manche Hindernisse das alles zu verwirklichen…

p1280577
○ Fernweh beschreibt die menschliche Sehnsucht, vertraute Verhältnisse zu verlassen und sich die weite Welt zu erschließen. Das Wort „Fernweh“ steht im wörtlichen Gegensatz zu Heimweh, der Sehnsucht nach der Heimat.

(Foto klicken, grösser sehen)


LogoPunktPPSunny lädt uns sonntags zum Projekt „Punkt.Punkt.Punkt.“ ein, bei dem wir zu einem vorgegebenen Thema passende Bilder beisteuern dürfen/können.

20 thoughts on “…Punkt, Punkt, Punkt #41 – Fernweh

  1. Ach ja, liebe Elke,
    der gute alte Schulatlas! Ich erinnere mich noch gut, wie wir damals mit „dem Finger über der Landkarte“ die Zukunft bereist haben.😉
    Den weltbekannten „Diercke Weltatlas“ habe ich heute noch im Regal.
    Heute reist man ja vorwiegend virtuell….
    Liebe Sonntagsgrüße
    moni

    Gefällt mir

    1. @monisertel

      Dieser Atlas ist neues Exemplar🙂 auch wenns nicht so ausschaut..
      Einen solchen grossen Schulatlas konnten wir uns in den Nachkriegsjahren nicht leisten..

      Und dieser ist von 2010 mit allen was sich verändert hat – neue Länder, andere gibts nicht mehr usw..

      Ich auch liebe Moni ich reise nunmehr vorwiegend auch virtuell..wenn ich suchen möchte..abgesehen vom echten Reisen..
      Ich brauchte ein Foto zum Thema…*lächel

      Liebe Sonntags Gruss
      Elke

      Gefällt mir

  2. Hallo Elke,

    diese Art Fernweh kenne ich auch. Mit meinem Vater ging es mit den Fingern über einen Globus. Man konnte dabei träumen und ein wenig Erdkunde ist dabei auch noch hängengeblieben. Du hast recht, direkt vor der Haustür gibt es auch oft schöne Plätze zu entdecken, an den man eine kurze Auszeit genießen kann.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  3. Ach ja, Fernweh mit dem Finger auf der Landkarte wecken oder stillen. Das kenne ich auch und habe es früher mit meinem Vater oft gemacht, der viel herumgekommen ist und immer etwas zu erzählen hatte und dabei gerne alles im Atlas demonstrierte.
    LG Iris

    Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank..

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s