Verschieden aber gleiches Motiv …

○ ich mag Kirchen in CU Perspektive..Bin öfters mal in dieser Kirche in Sigtuna, auser mir ist zu der Zeit am Tag niemand..
Zu anderen Zeiten sind natürlich Besucher..
DSCN8994
○ oder ganz neu, mal als Gemälde getestet
DSCN8993Maln
(Fotos klicken,grösser sehen)


Die evangelisch-lutherische Marienkirche (Schwedisch: Mariakyrkan) in Sigtuna ist eine dreischiffige Backsteinkirche in Sigtuna in der Landschaft Uppland (Uppsala län) in Schweden. – Geschichte: Die Mönche des Dominikanerordens erhielten 1237 Land in Sigtuna und errichteten (wohl gegen 1240) die Marienkirche. Der Konvent kam zu Wohlstand und wurde zu einem Bildungszentrum, bis er im Spätmittelalter an Bedeutung verlor. In der Reformationszeit wurde er 1527 aufgelöst. Im Gegensatz zu anderen alten Kirchen in Sigtuna (St. Per, St. Olof, St. Lars und St. Nikolai), von denen nur noch Ruinen stehen, blieb die Klosterkirche erhalten, während die Klosterbauten abgebrochen wurden. Die Kirche kam an die Pfarrgemeinde.

..Punkt, Punkt, Punkt #17 – Fenstergugger

-Sunny lädt uns sonntags zum Projekt “Punkt.Punkt.Punkt.” ein, bei dem wir zu einem vorgegebenen Thema passende Bilder beisteuern dürfen/können. – Das Thema ist diese Woche -Fenstergugger- oder ein Blick in fremde Fenster…Ich habs nicht so in fremde private Fenster zu schaun.Selbst wohne ich im zweiten Stock und somit können neugierige Leute nicht bei mir reinschaun. Es sei denn es sind Fasadenkletterer..*g

○ in Schaufenster jeder Art ist es natürlich selbstverständlich, da wird man ja aufgefordert zu schaun, man soll sogar..Da schau ich natürlich auch gerne 🙂
NorrlJukkMus
○ in diesen Fenster (eine Art Museum) sieht man man dobbel, teils nach innen, und durch die Spiegelung..Ein Fenster in NordSchweden in Lappland. Lange her seit ich das fotografiert habe..


Andere Variante Fenstergucker:
Fenstergucker (jap. 窓際族, madogiwa zoku) sind im japanischen Arbeitsleben Mitarbeiter, die aufgrund ihrer vertraglichen Beschäftigung auf Lebenszeit nicht entlassen werden können und für die es keine Aufgabe mehr gibt. Dies kann auch Mitarbeiter treffen, die für eine Beförderung nicht in Frage kommen, und bei denen etwa jüngere Kollegen die bisherigen Aufgaben übernehmen. Fenstergucker sind dazu bestimmt, ihre Zeit am Arbeitsplatz durch sprichwörtliches „Gucken aus dem Fenster“ zu verbringen.
Fenstergucker werden mit Scheinaufgaben betraut, mit reduziertem Gehalt in Urlaub geschickt, in Subunternehmen versetzt oder es wird ihnen ein vorzeitiger Ruhestand angeboten.

○ Zusatz, aber die mag ich. Und schon mal gezeigt 🙂


(Foto klicken,grösser sehen)