..Punkt, Punkt, Punkt #12 – Nippes

LogoPunktPPSunny lädt uns sonntags zum Projekt “Punkt.Punkt.Punkt.” ein, bei dem wir zu einem vorgegebenen Thema passende Bilder beisteuern dürfen/können. – Das Thema ist diese Woche –Nippes- Ich war heute unterwegs, und wollte erst das Thema überspringen. Nun zeige ich doch einige Dinge die für mich teilweise besonders wertvoll sind.

○ Unter den Begriff Nippes (franz. für Kleidungsstücke, im Singular steht das franz. nippe für Beiwerk, Zierrat), auch Nippsachen, werden kleine dekorative Kunstgegenstände von oft minderer Qualität subsumiert, die beispielsweise „als Zimmerschmuck zum Aufstellen auf sogenannten Nipptischchen“ dienen.
NippesCollage1 Beispiele für Nippes sind Putten – bzw. Engelsfigürchen aus Porzellan oder kleine Vasen ohne praktische Funktion.
○ Ein Putto oder eine Putte, Plural: Putten, ist in der Skulptur und Malerei eine Kindergestalt, die meist wenig bekleidet oder nackt auftritt, mit oder ohne Flügel.

○ Der Begriff Bric-à-Brac stammt aus dem Französischen und bezeichnet ursprünglich eine Ansammlung kleiner Kunst-, Zier- und sonstiger Sammelgegenstände, zum Beispiel aufwändig dekorierte Teetassen und kleine Vasen, Federn, Wachsblumen unter Glaskuppeln, Eierschalen, Statuetten sowie gemalte oder fotografierte Miniaturen. Im Englischen gibt es den Begriff Bric-a-brac seit der viktorianischen Ära, als man anfing, solche Gegenstände auf Kaminsimsen und Tischen oder in Regalen und Vitrinen bzw. Vitrinenschränken zur Schau zu stellen.
NippesCollage2
Erklärung zu meinen Dingen auf den Fotos: aus Afrika mitgebracht die Afrikanische Elefanten Familie, aus China die Jade Figuren auch mitgebracht, aus Russland die Matrjoschka (Матрёшка) mitgebracht und der Rest aus Schweden – in dem Glas sind -„SJ stillgelegte Eisenbahnstrecken“ – 🙂


(Collage  klicken,grösser sehen)

18 Kommentare zu „..Punkt, Punkt, Punkt #12 – Nippes

    1. @minibares

      Ja wenn ich so nachdenke sind es schon viele Orte auf der Welt..

      Das Messer ist ein Messer das Samen nutzen..der Griff aus dem Geweih Handarbeit..

      Ja die Eulenfigur ist eine Art Musik Pfeife..der Ton ist besonders,
      es sind 4 Löscher hinten, man kann drauf Musik erzeugen..sie stammt aus Gotland.
      deine Elke

      Liken

  1. Liebe Elke, Reisemitbringsel hatte ich auch immer gesammelt und viel Freude damit. Heute habe ich mir das abgewöhnt……….aus Platzmangel *g*
    Das ist übrigens eine nette Idee, die Souveniers einmal im Weblog zu verewigen – mach ich demnächst.
    Deine Elefanten und die Chinesischen Figuren finde ich besonders reizvoll und sicher kostbar.
    Man „lebt“ mit diesen Dingen und sieht sie immer wieder gerne an.

    Für Dich eine angenehme Karwoche und liebe Grüße
    Elisabetta

    Liken

    1. @elisabetta
      Mir geht es ebenso liebe Elisabetta..ich habe früher meistens Andenken von Reisen mitgebracht, Heute eher selten bis garnicht, eben weil hier
      auch Platzmangel ist 🙂
      Nicht wahr, da kommt man dazu mal zu schaun, was man so hat 🙂
      Ja die Elefanten aber ganz besonders die Jade Figuren aus China sind wertvoll.

      Danke du Liebe, dir auch eine angenehem Karwoche und ganz liebe Grüsse♥
      Elke

      Liken

    1. @Iris Dallmann

      So ist es, manches sind so, manche eher wertvolle Erinnerungsstücke und keine üblichen Nippes liebe Iris.
      Wow, du hast richtig getippt, die Einsenbahnstrecken sind wirklich Lakritzschnüren 🙂
      Bin imponiert das du das so auf Anhieb erraten hast.
      Liebe Grüsse
      Elke

      Liken

  2. Liebe Elke,
    was für ein feine Nippes/Deko-Sammlung.
    Vieles, was früher als Nippes bezeichnet wurde, nennt man ja heute Dekorationsartikel/Souvenir etc. Der Mensch ist und bleibt eben ein Sammler, gell! 😉
    Hab einen feinen Wochenstart,
    liebe Grüße
    moni

    Liken

    1. @monisertel

      Danke liebe Moni..Ja besonders die Jadefiguren aus China sind sehr alt und wertvoll.

      Im übrigen hast du Recht, der Mensch bleibt Sammler 🙂 Und wie du schon sagst eher Dekorationsartikel/Souvenir.

      Danke hab du auch noch einen feinen Wochenstart und Montag Abend ♥
      Liebe Grüsse
      Elke

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo Elke,

    einen Elefanten aus Kenia habe ich auch daheim aufgenommen. Ich denke, er ist aus Speckstein (?), das weiß ich nicht so genau. Meine Urgroßmutter hatte eine Matrjoschka in ihrem Ferienhaus. Die haben wir Kinder ziemlich heruntergespielt ;-). Man erhielt aus einer Figur eine komplette Familie und konnte wunderbar damit spielen.
    Die Eisenbahnstrecke im Glas ist ja eine tolle und interessante Sache. Ich hielt sie zunächst für Haarnadeln ;-).

    Liebe Grüße
    Sandra

    Liken

    1. @Sandra

      Ich musste erstmal go-oglen was Speckstein ist, nun wies ich 🙂
      Aber diese Familie die ich zeige sind Mahogny Holz, hand geschnitzt.
      Schade das eurer Urgroßmutter ihre Matrjoschka so mitmachen musste :)..aber auf der anderen Seite hattet ihr ja viel Spass..

      *lach* nö Haarnadeln sinds nicht (hätten natürlich auch sein können), aber wie Iris getippt hat, sind es Lakritzschnüren 🙂
      Liebe Grüsse
      Elke

      Liken

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s