Ein Objekt an 29 Tagen – Tag 2

Kurz bevor es  wieder massig geschneit hatte, wollte Herr Hamilton das Ex’chen mit mir einkaufen gehen. Ok ich liess mich erweischen.. Wir kamen an Fahrrädern vorbei. Da wollte er unbedingt auf eins der Fahrräder..Erst hat er nur eine Pedale erglommen, zumindest war es ein Kinderfahrrad. Danach hat er es irgendwie geschafft auf den Sattel zu wieseln..*lach* . Der ist ganz schön aktiv..das kann ja heiter werden in den nächsten Tagen..Ja lieber Worti so isser dieser Herr Hamilton das Ex’chen:)

(Foto klicken, grösser sehen)

29 Kommentare zu „Ein Objekt an 29 Tagen – Tag 2

    1. @Wortman

      Och auf Madeira giebt es massig seiner Arten und die flitzen wie sonstwas rum (also in echt)..*lach
      Die sind mir schon mal übern Bauch geflizt als wir im Bikini damals in der Sonne lagen 🙂

      Zum Herrn Hamilton.. vieleicht 🙂

      Liken

      1. @Wortman

        Alls klar 🙂 ..wenn es zu dem Jahr war, waren ja diese Länder noch nicht in eigene Länder geteilt..
        Wir sind damals mal von Schweden Stockholm durch all diese Länder nach Istanbul per Zug gefahren..Das war ein Abenteuer..*g

        Liken

      2. Das hört sich cool an. Das wollte ich früher auch immer mal machen: Entweder von A bis Z mit der Transsibirischen Eisenbahn fahren oder von A bis Z mit dem Orientexpress.

        Liken

      3. @Wortman

        Oh der Transsibirische von Moskva ans andere Ende..wollte ich auch, aber da das eine ziemliche Strapaze (Teils auf Pferderücken und in Zelt schlafen, über die Mongolei ) ist,
        wird das wohl ein Traum bleiben. Hab zu lange gewartet, es zu verwirklichen. Inzwischen bin ich dafür zu alt und nicht mehr gesund.

        Mit dem Orientexpress sind wir (mein Mann und ich) eine Strecke gefahren – Das war ein tolles Erlebniss..aber eine teure Angelegenheit 🙂

        Liken

      1. @Wortman

        Klar darfst du fragen, nur weiss ich nicht mehr wieviel exakt es gekostet hatte..Die Wärungen waren ja auch Landeswährung und kein EURO…
        Bei Gelegenheit werde ich mal bei mir stöbern ob ich Ticket oder Rechnung noch habe..

        hier heutige Preise in diesen privaten Luxuszügen..
        venice-simplon-orient-express
        Preise in Pund

        ——————————————————————-
        Heute betreiben es private Gesellschaften, damals war es die CIWL
        Der Orient-Express war ursprünglich ein nur aus Schlaf- und Speisewagen zusammengesetzter Luxuszug der Compagnie Internationale des Wagons-Lits (CIWL), der erstmals am 5. Juni 1883 verkehrte. Er verband Paris mit Konstantinopel (seit 1930 Istanbul) und weiteren Zielen in Osteuropa. Der oft als König der Züge und Zug der Könige bezeichnete Zug war Kernelement eines ganzen Systems von Luxuszügen, die vor allem der Verbindung von Paris und den Kanalhäfen mit verschiedenen Zielen in Mittel- und Osteuropa sowie auf dem Balkan dienten. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Orient-Express mit Abschaffung der Zuggattung der Luxuszüge und der Aufnahme reiner Sitzwagen zu einem normalen Schnellzug. Ab 2002 als Nachtzug auf die Strecke Paris–Wien beschränkt, verkehrte der Orient-Express seit Juni 2007 weiter verkürzt auf der Strecke Straßburg–Wien. Diese Zugverbindung wurde mit dem Fahrplanwechsel Dezember 2009 eingestellt; nach 126 Jahren war dies das Aus für den Orient-Express als fahrplanmäßigen Zug.

        Seit Mitte der 1970er-Jahre werden durch verschiedene Anbieter Sonder- bzw. Touristikzüge mit restaurierten alten Wagen der CIWL betrieben. Diese Züge, die nicht in den normalen Fahrplänen der europäischen Bahngesellschaften aufgeführt werden, nutzen teilweise früher vom Orient-Express und seinen Zweigzügen befahrene Strecken; ihre Namen sind vom historischen Orient-Express abgeleitet.

        Im Zweiten Weltkrieg
        Mit Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wurden der durchgehende Orient-Express über Süddeutschland und der Arlberg-Orient-Express über das damals deutsche Österreich eingestellt. Der Orient-Express fuhr noch bis Mai 1940 auf der Strecke München – Bukarest, für Reisende aus der Schweiz gab es einen Kurswagen aus Zürich. Die Bewirtschaftung übernahm die Mitropa. Auch der Simplon-Orient-Express verkehrte bis kurz vor Kriegseintritt Italiens gegen Ende des Westfeldzugs im Mai/Juni 1940 durchgehend. Bis Oktober 1940 verblieb er noch auf dem Abschnitt Lausanne – Istanbul.

        Angesichts des Kriegszustands bemerkenswert war, dass der Simplon-Orient-Express noch bis zum 25. Mai 1940 ab Belgrad CIWL-Kurswagen aus Berlin führte. Zwischen Belgrad und Istanbul waren damit Wagen aus Paris wie aus Berlin in einem Zug vereint, mithin den Hauptstädten zweier miteinander im Kriegszustand befindlichen Länder.

        Ab Oktober 1940 musste die CIWL den Simplon-Orient-Express auch auf seinem restlichen Laufweg einstellen. Alle Kurse in den deutschen Machtbereich waren an die Mitropa abzutreten, die Schlafwagenläufe von Berlin nach Belgrad, Athen und Sofia sowie von Paris nach Budapest über München und Wien einrichtete. Inoffizieller Nachfolger des Orient-Express wurde der D 148/147, der Schlafwagenkurse der Mitropa von Berlin über Wien bis Sofia sowie von Paris über München bis Budapest mit sich führte. Die CIWL blieb allerdings in Italien und der Türkei aktiv und führte bis 1943 Kurswagen von Rom und Turin nach Belgrad und Sofia. Die Verbindung in die Türkei war nur mehr mit Umsteigen in Sofia und an der Grenze in Svilengrad möglich. Mit dem Sturz Benito Mussolinis 1943 endeten die CIWL-Wagenläufe und 1944 beendete auch die Mitropa ihre Schlafwagenläufe in Richtung Balkan.
        —————————
        Das war mal bissel Geschichte zum Orient-Express 🙂
        hier kann man nochmehr lesen

        Liken

      2. Danke für die ausführliche Beschreibung. Da hast dir ja echt was einfallen lassen 🙂

        So wichtig ist das nicht. Wenn du irgendwann mal drüber stolpern solltest, kannst es mir ja sagen 😉

        Liken

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s