Gassen..

23dez 057uZitat

Diese Gasse mag ich besonders sowohl am Tag als auch bei Nacht.
(Stenbastugränd von Västerlånggatan Richtung Kanslihusannexets gård.
Die Gasse hieß ursprünglich Urvädersgränd nach Nils Månsson Sturm, der in den 1480er Jahren hier gelebt hat.
Da gab es eine Gasse mit dem gleichen Namen in Södermalm so veränderte man, 1925  in Stenbastugränd nach der Steinsauna.

Vor Weihnachten bin ich Abends mal wieder in der Alt Stadt (gamla stan) gewesen..
Abends dort in den Gassen ist es nicht nur schön, sondern auch spannend 🙂 Das war als ich CU im dunklen gemacht hatte..Zum Glück waren viele Menschen unterwegs, vor denen man keine Anst haben muss..

mal so nebenbei :)

Gestern (5.1.2016)
Minus 34,8 Grad…*brrr* – wurde am Morgen (5.1.) in Nikkaluokta in Norrbotten (Schweden) der Kälterekord nach Angaben von einen Meteorolog bei SMHI,  für diesen Winter gemessen. An der SMHI:s station in Nikkaloukta, ca 70 kilometer westlich von Kiruna und ein paar Meilen von Kebnekaises fjällstation.
– Das ist in dieser Saison bislang die niedrigste gemessene Temperatur, sagt Marcus S., Meteorologe bei SMHI.

Das ist aber weit von dem schwedischen Kälterekord der in Vuoggatjålme in Arjeplog (der Fjällwelt) im Jahr 1966 gemessen wurde. Da fiel das Quecksilber bis zu Minus 52,6 Grad.

An diesen Winter  (1966) kann ich mich noch gut erinnern, da wohnte ich noch in Nord Schweden, aber an der Küste..Da waren es um die knapp 40 Grad Minus in diesen Winter..Die Fenster waren völlig mit Eiskristallen voll, so das man nicht mehr durchsehen konnte. Und es war empfindlich kalt innen geworden. Ich hatte ja nur die Elektrischen Elemente und die reichten nicht..Zum Glück hielt das nicht lange an.