ABC der Technik /K

Der Buchstabe – K – ist aktuell bei Juttas Projekt –ABC der Technik-. Gewünscht sind Aufnahmen von alltäglicher Technik bis hin zu großen Industrieanlagen – alles, was uns so vor die Linse kommt.
Diesmal hatte ich keine Probleme K zu finden..d.h. ich zeigen diesmal sehr alte solche..

Also dieses – K wie Kanone

○ ich zeige nur die ganz alten Kanonen (also Museums Stücke), die ich an verschiedenen Orten fotografiert habe.

1. ○-Eber und Sau– zwei ähnliche, aber nicht identische, Kanonen stehen seit 22. August 1623 in Schloss Gripsholm in Mariefred, wo sie auf der äußeren Hof installiert sind. Die beiden Kanonen wurden auch – Rysseulvarna – genannt.
○ Eine von ihnen wurde Kriegsbeute in Narva durch Pontus de la Gardie in 1581. Die anderen wurde übernommen und von Evert Horn bei Ivangorod Jahr 1612th beschlagnahmt.
○ Die beiden Kanonen sind reich mit Verzierungen und Inschriften in russisch geschmückt. Die größere von ihnen wurden im Jahre 1579 gegossen und die kleineren in 1577. Mehrere Male während den 1700er Jahren, 1722, 1734 und 1764, waren sie bedroht, da gab es Pläne, um sie einzuschmelzen und neue gießen zu lassen.

..und einige im Vaxholms Castel (Schweden) – auch Historische..

(Foto klicken,grösser sehen)

Allgemeine Info zum Thema:
○ Der Begriff stammt vom italienischen Wort canna (französisch quennon) für „Röhre“ oder „Rohr“, das um die Augmentativendung „-one“ erweitert ist. Canna selbst geht wieder auf das griechische Wort Kanon für Stange zurück. Geschütze gibt es, unter verschiedenen Bezeichnungen, im deutschen Sprachraum seit dem 14. Jahrhundert. Der Begriff Kanone hat sich im Deutschen erst im 17. Jahrhundert eingebürgert. Eine Unterscheidung der Geschützarten Kanone, Haubitze und Mörser lässt sich im 18. Jahrhundert belegen.

○ In frühen Zeiten galt vor allem die Art der verschossenen Munition und die Kaliberlänge als Unterscheidungskriterium. Kanonen verschossen Vollkugeln und auf kurze Distanz Kartätschen im Direktschuss. Die 1683 erfundenen Haubitzen verschossen Kugelgranaten mit Zeitzündern im Direkt- und leichten Bogenschuss, und Mörser verschossen solche im Steilfeuer. Haubitzen und Mörser wurden früher auch als Kammerstück bezeichnet da das hintere Ende der Rohrseele, die Pulverkammer, im Durchmesser reduziert war. Kammergeschütze haben ein zweigeteiltes Rohr.


○ (kurz: K) ist ursprünglich die Bezeichnung für ein Feldgeschütz, das sowohl bei der Artillerie (Erdartillerie, Schiffsartillerie, Flakartillerie) als auch zur Flugzeug- (Bordkanone auch Maschinenkanone) und Panzerbewaffnung (Kampfwagenkanone oder Panzerkanone) verwendet wird. Das Verhältnis Rohrlänge zu Kaliber (Kaliberlänge L) ist ≥ L/20. Im Militärwesen des ehemaligen Warschauer Pakts war die Kanone der Erdartillerie als Flachfeuergeschütz mit einer Rohrerhöhung bis +40° und einer Rohrlänge von über 30 bis 70 Kalibern definiert.

○ gilt die Kanone als Flachfeuergeschütz, das im Unterschied zum Steilfeuergeschütz (Haubitze, Mörser, Raketenwerfer oder Granatwerfer) vornehmlich im direkten Feuerkampf (auch direktes Richten) verwendet wird. Weitere von Kanone abgeleitete Waffensysteme sind beispielsweise Feldkanone, Flugabwehrkanone, Jagdkanone, Kanonenhaubitze, Panzerabwehrkanone, Panzerjägerkanone, Schiffskanone und Sturmkanone.


– Der Termin für das L ist der 7. Juni.

28 Kommentare zu „ABC der Technik /K

  1. Einfach toll, liebe Elke, was Du da so alles an Kanonen zusammengesammelt hast. Obwohl ich natürlich auch etwas gegen Krieg und Kriegsgerät habe, gehört so etwas eben auch zu unserer Geschichte. Wobei ich diese alten Kanonen schon beeindruckend finde. Mir auch nicht bewusst, dass es da so viele unterschiedliche Kanonen gibt, obwohl ich von manchen sicherlich auch schon gehört habe.
    Vielen Dank für Deine tollen Bilder und die interessanten Ausführungen und vielen Dank auch, dass Du wieder mit dabei warst.

    Liebe Grüße
    Jutta

    Gefällt mir

    1. @Jutta

      Danke liebe Jutta.
      Ich bin ja auch absolut gegen Krieg etc..Aber wie du schon sagst es gehört zur Geschichte ob wir wollen oder nicht.
      Und da ich solche historischen Kanonen Fotos hatte, fand ich es passte zum -K-.
      Immer gerne, das Projekt ist sehr interessant zu sehen was von den Teilnehmern gezeigt wird.
      Liebe Grüsse
      Elke

      Gefällt mir

  2. Obwohl Kanonen ja nichts Gutes bringen, sind da doch einige Exemplare von wahrer „Schönheit“ dabei!
    Gefällt mir sehr gut dein Beitrag, libe Elke!

    Herzliche Grüße 🙂

    Gefällt mir

  3. Wow Kanonen an Pfingsten, eigentlich passen sie nicht.
    Aber wer mit Kanonen auf Spatzen schießt, der übertreibt ganz eindeutig.
    Tolle Kanonen zeigst du, meine liebe Elke.
    Eine prima Idee ist das.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    1. @minibares

      Tja liebste Bärbel leider war das -K- an diesen Tag. Und ich hatte diesen Post vorbereitet.
      Diejenigen die so etwas tun (Spatzen schiessen egel mit was) sind in meinen Augen doof.

      Danke liebste Bärbel,ich fand sie als Foto Motiv und zum -K- interresant.
      deine Elke

      Gefällt mir

      1. @minibares

        Ja das vermute ich auch liebste Bärbel..
        Mir machts Freude, bissel ausgefallenes zu den Buchstaben zu zeigen.
        Sonst finde ich es persönlich uninteressant.
        *lach* der Spruch ist doch witzig 🙂

        Gefällt mir

  4. Nun bin ich ja echt wieder am überlegen, was mich mehr beeindruckt – die Bilder, der informative Text oder die Idee überhaupt?! Ich denke … alles!
    Super, liebe Elke! Das ist wirklich ein großartiger Beitrag! ♥

    LG,
    Sonja

    Gefällt mir

  5. Der Beitrag ist toll und nicht unter aller Kanone. Hoffentlich schießen sie nicht auf Spatzen 😉

    Ich hab gerade ein Eisenhower-Zitat gefunden, das zu den Kanonen passt:
    „Jede Kanone, die gebaut wird, jedes Kriegsschiff, das vom Stapel gelassen wird, jede abgefeuerte Rakete bedeutet letztlich einen Diebstahl an denen, die hungern und nichts zu essen bekommen, denen, die frieren und keine Kleidung haben. Eine Welt unter Waffen verpulvert nicht nur Geld allein. Sie verpulvert auch den Schweiß ihrer Arbeiter, den Geist ihrer Wissenschaftler und die Hoffnung ihrer Kinder.“

    Gefällt mir

    1. @Frau Tonari

      Danke..ooch nö so doof ist niemand, hoffe ich 🙂 Mit diesen alten geht das zum Glück garnicht.

      Guter Spruch, aber auch das gehört zu ihm..(über ihn)

      „He went off to war an unknown soldier and returned a beloved national hero. Often dismissed as a „do-nothing“ president and a good-natured bumbler, Dwight D. Eisenhower — the last American president to be born in the 19th century — was actually a skillful politician, a tough Cold War warrior, and one of America’s most misunderstood and unappreciated presidents.“

      Dir/euch noch einen feinen Montag..
      LG Elke

      Gefällt mir

  6. Deine Infos zu deinen Ks sind sehr interessant zu lesen, und die Kanonen selbst sind so etwas von fotogen, vor allem, wenn sie so imposant verziert sind.
    Herzlich, do

    Gefällt mir

  7. Hallo und guten Morgen!
    Ganz verklärt sieht man sich diese Kanonen an, nicht daran denkend, welches Unheil sie über die Bevölkerung gebracht haben. Damals hatte man noch Zeit diese Geräte kunstvoll zu gestalten.
    Heute werden die „Waffen“ un-erkannt (Chemie) oder mit riesiger Geschwindigkeit (Raketen) eingesetzt. ;-((

    Dein Beitrag ist wie immer mit wunderschönen Bildern und interessanten Details ausgestattet. Ganz toll!!

    Einen schönen Pfingstsonntag und liebe Grüße
    Elisabetta

    Gefällt 1 Person

    1. @elisabetta

      Liebe Elisabetta, ich war gestern unterwegs, deshalb erst heute meine Antwort.
      Ja du hast schon Recht, Daran denken versucht man von sich zu schreiben. Und an die heutigen Waffen schon garnicht.
      Absichtlich hab ich nur diese gepostet.
      Danke dir, und dir und deinen Lieben einen schönen Pfingst Montag
      GLG Elke

      Gefällt mir

    1. @monisertel

      Nein liebe Moni, das bin ich nicht 🙂 Aber Technik im Prinzip schon 🙂
      Und wenn ich wo bin, finde ich auch so etwas interessant zu fotografieren ..*schmunzel
      Immer gerne..

      Danke, dir und deinen Lieben ebenfalls einen angenehmen Pfingstsonntag.
      ich werde gleich los fahren eine Freundin treffen..

      Liebe Grüsse,Elke

      Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s