Dienstags gehts rund ~ #20

Und wieder haben wir Dienstag, und es geht rund, bei
Vera zum Thema:Dienstag gehts rund-

LogoRund106x1l
Diesmal gehts um Schiefer..Diese Schiefer-Scheibe hab ich von Blaenau Ffestiniog mitgebracht..

1mai 001
Und weil wir immer so gerne hinfuhren, ein wenig History dazu.(meine Wenigkeit links (im Zug vor Jahren)
(ist bissel viel Text, hoffe ihr steht es durch 🙂

==>> hier könnt ihr mehr Info dazu lese (klicken)


(Foto klicken,grösser sehen)

26 Kommentare zu „Dienstags gehts rund ~ #20

  1. Hallo Elke,

    das ist wirklich eine schöne Erinnerungsstück. Das erinnert mich daran, dass ich jetzt mal bald zur lang ersehnten Schlößertour nach GB und Schottland aufbrechen sollte. Mein Sparstrumpf wird ab jetzt dafür gefüllt ;-).

    Liebe Grüße
    Sandra

    Liken

    1. @minibares

      Nicht wahr, ich habe auch einige Schieferplatten ganz ohne und grösser, die ich selbst im Bruchhaufen gefunden habe 🙂
      Ja das Castle ist enorm..
      Im Jahr 1969 gewann das Schloss weltweiten Ruhm als Kulisse für die Investitur von Prinz Charles zum Prinz von Wales.
      Es wurde eine neuere Krone für die Investitur des jetzigen Prince of Wales (Prinz Charles) 1969 in Caernarvon geschaffen und ist die jüngste in der königlichen Sammlung.
      deine Elke

      Liken

      1. @minibares

        Das hätte ich sicher auch nicht gewusst liebste Bärbel, aber als wir Anfangs dort waren, konnte man das überall in Filmversionen in der Schloss Ruine sehen und hören..

        Liken

    1. @monisertel

      Ja liebe Moni, es ist eine spannende Landschaft. Snowdonia war damals noch kein „kontrollierter“ Park. Heute ist er -Snowdonia National Park- wo die Rhododentrons inzwischen auser Controlle wachsen..(wie ich bei BBC News las)
      Liebe Grüsse
      Elke

      Liken

  2. Ein schönes Erinnerungsstück, liebe Elke. Deine Erläuterungen habe ich natürlich auch gelesen. Wobei ich mich immer frage, wie diese Doppelbuchstaben im Walisischen wie das „Ff“ und „Pp“ war wohl auch dabei, eigentlich ausgesprochen werden. Ich hab so das Gefühl, du bist in deinem Leben schon viel gereist und tust es wohl auch immer noch.
    Herzliche Grüße
    – die Mainzauber-Elke –

    Liken

    1. @Elke

      Danke liebe Elke, ja für mich halt:)
      Ich muss gestehen die Walisische Sprache ist richtig Zungenbrecherisch 🙂 Ich hab damit meine Schwierigkeiten.

      Das ist z.B.der längste Ortsname in Wales
      -Llanfairpwll­gwyngyllgogery­chwyrndrobwll­llantysilio­gogogoch-

      Oft wird dieser Ortsname mit Llanfair PG, Llanfair oder Llanfairpwllgwyngyll abgekürzt. Waliser sagen zum Dorf meist nur Llanfairpwll oder einfacher Llanfair („St. Mary’s“). Die Engländer hingegen nennen es schlicht Gogogoch.

      Ein Schuhmacher hat sich im 19. Jahrhundert den Zungenbrecher ausgedacht, um das damalige Dorf für den Handel attraktiver zu machen und die Eisenbahngesellschaft dazu zu bewegen, an der Hauptstrecke London–Manchester–Holyhead einen Bahnhof einzurichten. Der ursprüngliche Name war lediglich Llanfair Pwllgwyngyll.
      Da staunt man schon 🙂

      Ja liebe Elke,dein Gefühl stimmt. Inzwischen bin ich auf allen Kontinenten gewesen auser Amerika und Australien.
      In Europa hab ich alle Länder besucht (auser Griechenland und Albanien) Manche Länder mehrmals manche nur einmal..
      Und solange ich mich bewegen kann bzw mein Körper es zulässt, werde ich weiter reisen.

      Herzliche Grüsse zurück..
      Elke

      Liken

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s