las das gerade….

– ich wünschte ich könnte das auch ab und an machen..die nerven ja sowas von..besonders weibliche reden so laut..
48px-Face-devil-grin.svg
Thema „Handy und Öffentlichkeit“:

Nach einem anstrengenden Tag saß ein Pendler entspannt im Zug und schloss die Augen.
Als der Zug aus dem Bahnhof rollte, setzt sich eine junge Frau neben ihn.
Sie zog ihr Handy aus der Tasche und begann mit lauter Stimme zu sprechen:
„Hallo Schatz. Hier ist Sue. Ich bin jetzt im Zug“.
..
„Ja, ich weiß, es ist der halb-sieben und nicht der vier-dreißig, wie ich eigentlich gesagt habe, aber ich hatte eine längere Sitzung“.
..
„Nein, Schatz, nicht mit diesem Kevin aus der Buchhaltung. Es war mit dem Chef“.
..
„Nein Schatz, du bist der einzige in meinem Leben.“
..
„Ja, ich bin mir sicher, lege meine Hand auf mein Herz!“
..
Und so ging das Gespräch weiter.
Fünfzehn Minuten später redete sie noch lauter.

Als der Mann neben ihr genug hatte, beugte er sich zu ihr hinüber und
sagte ins Telefon:
„Sue, leg‘ endlich den Hörer auf und komm‘ wieder ins Bett.“


34 Kommentare zu „las das gerade….

  1. Klasse Reaktion von dem Mann. *lach* Mir fällt sowas leider nie rechtzeitig ein.
    Letzte Woche waren wir zum Essen in einem Brauhaus. Es war noch recht früh und nur wenige Menschen saßen in dem großen Saal. Von irgendwoher hörte ich quäkende Stimmen und konnte das gar nicht zuordnen. In so einem großen und hohen Saal ist die Akkustik ganz besonders. Es stört mich nicht, wenn telefoniert wird – es wird ja auch erzählt – aber dass die Leute dabei immer so brüllen müssen. Die Härte war noch, dass die Frau, die am anderen Ende des Saales saß, den Lautsprecher ihres Handys anhatte, so dass man daraus quäckende Antworten hören konnte. Wir haben den Kellner, der gerade wieder an unseren Tisch kam gefragt, ob das in Ordnung wäre. Der guckte schon ganz grimmig und ist dann zu der Frau gegangen. Den Rest habe ichleider nicht mitbekommen, weil ich mit der Speisekarte beschäftigt war. 🙂

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Vera

    Gefällt mir

    1. @Vera

      Nicht wahr liebe Vera, das fand ich auch. Hoffentlich hat sie daraus gelernt.

      Ach du liebe Zeit wenn man dann auch noch die quäkende Stimmen hören muss..Eben diese brüllen ist es was mich stört.
      Na da hattet ihr Glück das es den Kellner auch störte 🙂

      Danke..dir auch einen schönen Sonntag und
      Liebe Grüsse, Elke

      Gefällt mir

  2. Herrlich Elke, das hatte ich gerade gebraucht, so etwas zum Lachen. Es sind wirklich viele Leute sehr ruechsichtlos mit ihrer Telefoniererei. Als ob nur sie auf der Welt sind. so benehmen sie sich.

    Gefällt mir

  3. Hahaha. Welch coole Aktion.
    Ich muss zugeben, ich bin nach einem anstrengenden Tag auch genervt von den scheinbar endlosen Gesprächen um Banalitäten. Oder von aggressiv klingenden Tönen. Man muss eine Streitigkeiten nicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln aus und zu Markte tragen.

    Eine Kollegin hat mal einen breitbeinig dasitzenden jungen Mann gebeten, ein wenig Platz zum Sitzen zu machen. Als er dies nicht tat, trötete sie durch die Bahn, wie leid es ihr um den Mann täte, der in so jungen Jahren schon eine ersthafte Erkrankung an den Genitalien hätte. Was glaubst Du, wie schnell der ausgestiegen ist? 😉

    Gefällt 1 Person

    1. @Frau Tonari

      Gell, ich fands genial.Hoffentlich lernt die daraus.
      Oh ja ich verstehe dich sehr gut, mich nervt das sehr, die sind völlig rücksichtslos.

      Hier in der S-Bahn ist es am allerschlimmsten denn ein sehr hoher % sind eingewanderte, die partout kein schwedisch reden/können/wollen
      und sie alle so laut in ihrer Sprache reden..Und viele der Sprachen dann gleichzeitig, da tun einen die Ohren weh. Das ist manchmal nicht auszuhalten.

      *griins cool deine Kollegin, fand ich klasse 😀

      Gefällt 1 Person

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s