17 Kommentare zu „Mensch – Zeit (#1)

      1. Sie sind es auch uneigentlich nicht wert, dass man sich über diese Leute aufregt. IGNORE ist da das große Zauberwort 🙂
        Ich habe auch einen Kollegen, der immer anführt, was er doch alles arbeitet… da sag ich immer nur, „Schön für mich, ich habe Festgehalt und keinen Stückzahllohn.“ 😀

        Die sich erhaben fühlen, sind doch im Grunde arme Würstchen. Die brauchen Geld und Macht um wahrgenommen zu werden. Ist doch ein jämmerliches Los.

        Gefällt mir

      2. @Wortman

        Genau das sind auch meine Gedanken 🙂

        „Die sich erhaben fühlen, sind doch im Grunde arme Würstchen. Die brauchen Geld und Macht um wahrgenommen zu werden. Ist doch ein jämmerliches Los.“

        Und prima Antwort für deinen Kollegen.. 😉

        Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s