Dienstags gehts rund ~ #4

Und weiter gehts , die Runde (#4) ist dran bei Vera zum Thema -Dienstag gehts rund-
Das Runde soll im Vordergrund stehen. Runde Dinge gibt es überall.

Diese Woche zeig ich dieses Merkurmodell in Bronze..
Das Merkurmodell ist eine Statue des Bildhauers Peter Varhelyi vor dem Stockholmer Stadtmuseum.

21juliD 001
MerkuriusMusColl
StandOrModell Das Sweden Solar System ist ein maßstabsgetreues Modell unseres Sonnensystems in Schweden.
Das Zentrum bildet die Mehrzweckarena Ericsson Globe in Stockholm, die im Modell die Sonne darstellt.
Die Planeten und andere Objekte sind über ganz Schweden verteilt, von Kiruna im Norden bis
Karlshamn im Süden.GlobArenErics

Der Ericsson Globe stellt des Weiteren als Teil des weltweit größten, maßstabsgetreuen Modells des Sonnensystems, das Sweden Solar System, die Sonne dar.
Am 2. Februar 2009 wurden die Namensrechte der Stockholm Globe Arena vom schwedischen Telekommunikationsunternehmen Ericsson erworben und das Gebäude in Ericsson Globe umbenannt.
LogoRund106x106

37 Kommentare zu „Dienstags gehts rund ~ #4

      1. Ich habe das sponsoring durch die Firma Ericsson gemeint und finde. dass Kunstsponsoring etwas sehr Positives ist. Trotzdem fällt es in weiterem Sinn unter „Werbung“

        Gefällt mir

  1. Das Merkurmodell ist wirklich interessant. Immer wieder faszinierend, was man über Sterne, Planeten, das Sonnensystem usw. weiß, wobei das alles sooo weit weg ist. 🙂
    Danke für deinen Kommentar zu meinem Post! Schau doch noch mal rein, ich hab noch ein kleines Foto hinzugefügt!

    LG Sabine

    Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s