es wird immer unglaublicher….

Man fragt sich warum ?
Anschaun und lesen..(den es interessiert)

>>>>> Newspaper-edits-female-world-leaders-out-of-charlie-hebdo-march

>>>>> walla

>>>>> im Paradebild wegredigiert


Zusatz:
Jetzt erst kommt Focus was alle Welt schon weiss..
Aktualisiert am Dienstag, 13.01.2015, 22:24

55 Kommentare zu „es wird immer unglaublicher….

  1. Jeder, der mit einer Kamera arbeitet, kann die Realität filtern. (Wenn ich meine Vögelchen fotografiere, mache ich das auch nur, wenn die Küche geputzt ist 😉 )Das ist nunmal Fakt. Nur meistens merkt man das nicht, weil fast alle die gleichen Agenturmeldungen weiterverwursten. Seit ich eine „böse“, nicht-mainstream-konforme Zeitung lese und z.B. bei der Berichterstattung über die Pegida-Demonstrationen vergleichen kann, was in den „Leitmedien“ alles verfälscht und verschwiegen wurde, geht mir regelmäßig der Blutdruck hoch – und ich wundere mich über gar nichts mehr (höchstens darüber, daß man erst verfälscht und dann heult, wenn die Antwort „Lügenpresse“ ist…) .
    In der Theorie ist ein Reporter neutral. In der Praxis ist das eigentlich nicht machbar, weil entweder ist er neutral, weil ihn das Thema nicht interessiert – und dann wird der Bericht schlecht. Oder es interessiert ihn – aber dann hat er auch automatisch eine Meinung, und die sorgt dafür, daß man die Antworten und Fotos bekommt, die man braucht, um die gewünschte Ansicht zu unterstützen. Das einzige Gegenmittel wäre Vielfalt der Meinungen, und der Leser kann sich verschiedene Sichtweisen anschauen und dann eine Meinung bilden. Sowas haben wir aber leider nicht, weil alles, was nicht ultralinks ist, sofort niedergebrüllt wird, und das derzeitige Zeitungssterben (was teilweise auch daher kommt, weil die Zeitungskommentatoren eine andere Wahrnehmung der Realität haben als Otto Normalverbraucher) macht die Sache noch schlimmer. An den verschreckten Reaktionen der „Leitmedien“ auf Kritik aus dem Internet (z.B. Ukraine-Berichterstattung) merkt man ja schon, daß dieser Berufsstand es nicht gewohnt ist, auch mal kritisiert zu werden. Aber genau das brauchen sie, um wieder Reportagen statt politische Meinungsbildung zu machen.

    Gefällt mir

    1. @Spottdrossel

      DANKE für diese Zeilen, bzw deine Sicht der Dinge.

      Zitat: „Das einzige Gegenmittel wäre Vielfalt der Meinungen, und der Leser kann sich verschiedene Sichtweisen anschauen und dann eine Meinung bilden.“
      Ob die/(alle) Leser das „können“ – die Frage hört sich vieleicht arrogant an. Ist aber nicht so gemeint, sondern nur eine Reflexion meinerseits.

      Zitat: „An den verschreckten Reaktionen der “Leitmedien” auf Kritik aus dem Internet (z.B. Ukraine-Berichterstattung) merkt man ja schon, daß dieser Berufsstand es nicht gewohnt ist, auch mal kritisiert zu werden. Aber genau das brauchen sie, um wieder Reportagen statt politische Meinungsbildung zu machen.“

      So sehe ich es auch.

      Gefällt mir

      1. @Wortman

        Hab schon mal sowas irgendwo gelesen, das irgendwo in der Welt solche Forschungen ….

        *grööööööl*….hast ja Recht, eine reicht..
        Man schreibt ja hier und da das sie die mächtigste Frau der Welt sei..(nach Angaben mancher Journalisten)..

        Gefällt mir

      2. Solche Forschungen gibt es garantiert mehrfach auf der Welt. Wird nur im Geheimen gemacht… ist ja offiziell nicht gestattet. Wenn es dann irgendwann vielleicht mal den Superdurchbruch gibt, wird einem das als Organforschung für Transplantationen verkauft 😉

        Mächtigste Frau ist klar… es gibt keine weitere Regierungschefin einer Industrienation 🙂

        Gefällt mir

  2. Wie kommen diese Herren eigentlich damit klar, wie sie auf die Welt gekommen sind? Oder reden sie sich ein, sie wären aus dem Ei geschlüpft? Vor einiger Zeit gab es einen interessanten Artikel im FOCUS über junge Israelis, die auswandern (http://www.focus.de/magazin/archiv/politik-shalom-berlin_id_4227253.html) . Ich denke, nur so werden es manche Betonköpfe lernen – wenn ihnen ihre Rentenzahler abhanden kommen.

    Gefällt mir

    1. @Spottdrossel

      Ja das ist eine gute Frage 😉
      Danke für den Link, hab ihn bis Ende gelesen.
      Einiges wusste ich nicht. Sehre interessant. Aber seit alles was in letzter Zeit so an den Tag gekommen ist,
      bin ich nunmehr immer ein wenig „misstrauisch“ was die Presse schreibt.
      Doch an diesen Artikel ist sicher viel Wahrheit dran.

      Gefällt mir

      1. liebe Elke, es gab hier in den Zeitungen einen ziemlichen „Milky“ aufstand. ABer es gibt udn gab auch viele, die sagen, dass man dafuer wirklich nicht nach Berlin gehen muss. Ich kaufe weiterhin hier Milky, meine Enkel moegen es sehr gerne

        Gefällt mir

  3. Da werden Frauen weg getuschiert, weil sie nix wert sind… Eine andere Erklärung dürfte da wenig passen… Eigentlich müsste Jesus in seinem Grab rotieren… oder glühen vor Scham… immerhin war er Jude und sicherlich war das nicht seine Weltanschauung.

    Gefällt mir

    1. @Wortman

      Das war sicher nicht seine Weltanschauung.
      Das mit dem Frauenveracht ist ja auch nicht nur diese Glaubensgruppe..
      Da gibt es ja leider noch mehr davon..
      Was ich absolut nicht verstehen kann ist, das es Frauen gibt die damit zufrieden sind..auch wenn sie die Möglichkeit hätten auszubrechen.

      Gefällt mir

      1. ausbrechen, wohin und womit? die haben auch nicht die selbe Schulausbildung, wie meine Kinder, sind nichts anderes gewoehnt. Dort wird man auch sehr frueh verheiratet. Irgendwann zwischen 18 und spaetestens 20. Auch die Maenner dort sind immer sehr jung.

        Gefällt mir

      2. @vivilacht

        Klar sie sind wie in einen Gefängniss, auch wenn es manchen von ihnen vieleicht garnicht recht bewusst ist, eben weil sie nichts anderes kennen
        und die Männer zusehen, das sie keine eigenen Mittel haben.

        Gefällt mir

      3. Es gibt verdammt viele Länder, wo Frauen nix wert sind – die Araber bestimmt vorne weg 😉
        Ich denke, viele Frauen haben schlicht ergreifend Angst auszubrechen. Sie fürchten (sicherlich auch aufgrund der Erziehung) die persönlichen oder familiären Konsequenzen.

        Gefällt mir

  4. liebe Elke, unsere Ultra Orthodoxen sind nciht bereit, dass eine Frau zwischen Maennern steht oder sitzt. Die werden bei denen grundsaetzlich „ausradiert“. Das passiert bei denen fast tagtaeglich, egal ob es eine Frau von der Regierung bei uns oder wo anders ist. Ein Mann von denen spricht eine Frau auch nciht an, wenn es nicht die seine ist.
    Ich habe eine Freundin von meinen Jungmaedchen Zeiten. Ihre aeltere Schwester ist die Frau unseres Rabiners hier. Als ich mal wieder dort mit meinem Mann zu Besuch war, da war auch meine Jugendfreundin mit ihrem Mann da. Dieser wollte etwas wissen, von einer Familie, die ich kenne aus Muenchen, aber mein Mann nicht. Er wusste dies, aber da er dieser Richtung angehoert, da hat er meinen Mann gefragt. Er selber hat mich nicht angesprochen. Meinen Mann hatte es geaergert und er hat ihm dann (etwas leicht patzig) gesagt, dass er keine Ahnung hat. Spaeter haben wir dann darueber gelacht, aber so ist es dort. Unser Rabiener spricht immer mit mir, faehrt mir im Auto mit etc. aber sein Schwager, der nciht.

    Gefällt mir

    1. @vivilacht

      Danke liebe Vivi für diese ausführliche Erklärung. Das wusste ich persönlich nicht.
      Aber für die „Ausenwelt“ ist das unverständlich. Und eigentlich für mich auch.
      Das es sowas in diesen Jahrhundert noch gibt, ist schwer zu verstehen..

      Gefällt mir

      1. glaub mir, auch mir ist es schwer. Aber ich koennte dir hier Stunden von dieser Art erzaehlen. Ich bin ja „nur“ „normal“ religioes, also nix mit dieser Art. Die anerkennen unsere Art des „normalen‘ auch nicht. Zum Gebet, da sollen ja immer 10 Maenner sein. Und im Flugzeug, auf laengeren Fluegen, da wird mein Mann ja nie mitgezaehlt. Und wenn dann bei denen doch einer fehlt, da kommen sie dann zu meinem Mann, der aber dann nciht dazu bereit ist. ER ist kein „Lueckenbuesser“

        Gefällt mir

      2. @vivilacht

        Ich wusste ja das sie sehr streng konservativ sind, aber das es soweit geht, wusste ich nicht.
        Und ja da kann ich dich gut verstehen..Das mit im Flugzeug ist ja total unverständlich für mich..

        Gefällt mir

      3. stell dir das mal so vor, dass man 10 Mann sucht, die nur Deutsch sprechen, und nur 9 finden und nur dann einen englisch oder schwedisch sprechenden anreden. Das ist nur als besseres Verstaendnis gebracht.

        Gefällt mir

  5. Ganz zu schweigen davon, dass die Staatsoberhäupter in Paris keineswegs Arm in Arm die millionenstarke Menschenmenge des Trauermarsches durch Paris angeführt haben, wie das in fast allen Nachrichtensendungen und Zeitungen übermittelt worden ist. Nichts ist weniger wahr! Die haben sich in einer abgesperrten und überwachten Seitenstraße zusammen mit einigen Hundert bestimmt handverlesenen Statisten/innen fotografieren lassen, sind dann wieder in ihre Staatskarrossen gestiegen und davon gebraust…
    Es ist schlicht und ergreifend ungeheuerlich! So wird die Pressefreiheit bis zum Unerträglichen pervertiert…

    Gefällt mir

    1. @freiedeienkerin

      Das weiss ich, ich habe Foto davon, in der Position/Perspektive sieht man es, das die Strasse auser ihnen „leer“ war bzw abgeschirmt. Hab das alles gelesen und gesehen.Man sah als sie sich aufstellten usw…Besonders Mu-tt-i schaute sich ja öfters um, nach hinten um zu sehen.usw..
      Aber dennoch sollte man nicht übertreiben mit seinen Behauptungen, wenn man selbst nicht vor Ort war.

      Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s