meistens am 1. Juni

Da heute der Weltmilchtag ist..
dachte ich an die vielen Infos die auf unseren Milchpackungen stehen als ich die Kühlschranktür öffnete..


Ich trinke viel Milch..Manchmal wahrscheinlich fast zu viel. Ich glaube aber nicht das ich Laktoseintolerant bin.
100 ml Milch enthalten 120 mg Calcium, das der Mensch zum Knochenaufbau benötigt. Milch beinhaltet außerdem viele essentielle Aminosäuren, die für den Körperzellenaufbau benötigt werden. In Käse ist der Anteil an Calcium höher. Die Nurses’ Health Study zeigte allerdings, dass erhöhter Milchkonsum allenfalls tendenziell Knochenbrüchen vorbeugt.

Der Weltmilchtag wird einmal jährlich organisiert (meistens am 1. Juni), um international für den Konsum von Milch zu werben. Er wurde von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und dem Internationalen Milchwirtschaftsverband (IDF) ins Leben gerufen und in über 30 Ländern veranstaltet. Milch soll als natürliches und gesundes Getränk weltweit und für alle Altersstufen beworben werden. Der Internationale Tag der Milch fand 2007 zum 50. Mal statt.

Angel – S:ta Clara – #17 (28)

meine 17ten Angel’s zu Sabienes-Traumland – Send me an Angel -.

Heute einen von zwei Angel.
.Der Altar wird von zwei knienden Engeln umrahmt die 1904 nach Gipsorginalen von Johan Tobias Sergel gemeißelt wurden. Die Kanzel entstand wahrscheinlich 1753 nach Carl Hårlemans Zeichnungen.

P1140692
Die Klarakirche (Schwedisch: S:ta Clara kyrka) ist ein Kirchengebäude im Zentrum der schwedischen Hauptstadt. Die Kirche steht in der Nähe des Hauptbahnhofs im Stadtteil Norrmalm.
History und Architektur:
In den 1280er Jahren etablierte sich an gleicher Stelle ein Nonnenkloster mit Kirche. Die gesamte Klosteranlage wurde 1527 im Auftrag von Gustav Wasa abgerissen. Heute existieren nur noch zwei Türen zu einem Altarschrank aus dieser Zeit. Die heutige Kirche entstand unter Johann III. der dafür den holländischen Baumeister Henrik van Huwen nach Schweden bestellte. Es wird angenommen, dass auch Willem Boy, der damalige Hofarchitekt, am Bau beteiligt war.

Das Gebäude aus Ziegelsteinen mit dem Grundriss eines lateinischen Kreuzes erhielt ein hohes spitzes Dach auf dem Kirchturm. Langhaus, Querhaus und Turm entstanden zwischen 1572 und 1590. Der Kirchenraum ist durch ein Kreuzgewölbe überdeckt. Die Sakristeien wurden östlich und westlich an den nördlichen Kreuzarm angebaut. Dabei entstand die westliche Sakristei, die im 19. Jahrhundert noch einmal erweitert wurde, im Jahre 1651.
Ein verheerender Brand erfasste das Gebäude 1751 und der Wiederaufbau wurde ein Jahr später nach Zeichnungen von Carl Hårleman begonnen. In den 1930er Jahren wurde das 1.400 m² große Kirchendach mit 1.600 Kupferplatten mit einem Gesamtgewicht von 10.000 Kilogramm gedeckt. Der Kirchturm ist mit 116 Metern der zweithöchste in Schweden und Skandinavien (nach dem Dom in Uppsala) und das fünfthöchste Gebäude in Schweden.
StClaracats
Betätigungsfeld:
Neben der Durchführung von Gottesdiensten ist die Kirche Basis für umfassende Hilfeleistungen gegenüber bedürftigen Personen im Zentrum Stockholms. Dabei werden beispielsweise Obdachlose, Alkoholkranke und Flüchtlinge mit Kleidern und Essen versorgt oder Prostituierte sowie gestresste und kranke Personen sowie Häftlinge in umliegenden Gefängnissen mit Gesprächen und Gebeten unterstützt. Die Diakone, Priester und freiwilligen Mitarbeiter sind in der lokalen Kirchengemeinde oder im Verein „Freunde der Klarakirche“ organisiert. Der Verein hat auch Jugendgruppen, Gebets- und Bibelstundengruppen und führt Kurse durch zu den Grundlagen des christlichen Glaubens.
SendmeanAngel

(Foto klicken,grösser sehen)