Magic Monday W7 – genoppt/gerippt

„Magic Monday“ – zur W 7 ist das Thema von Paleica genoppt/gerippt
Ich mache jetzt einfach dieses Thema  und reiche die anderen 4-6 etwas später nach 🙂

Fangen wir an mit dem  genoppten an…fragt mich aber bitte nicht wie die heisst..weiss ich wiedermal nicht. Hab sie im Botanischen Garten fotografiert neulich..

13juli 038
und auch Knäcke ist bei uns genoppt…*schmunzel
11ag 007
der Himmel bzw die Wolken waren an dem Tag als ich in der Luft nach Riga war neulich, so richtig genoppt..oder was meint ihr ?
31juli 002
dann war da noch geripptes..das ist eine Art Fontaine im Airport..(die ist aber viel grösser)
Ihr könnt sie im Album in voller Grösse sehen.
6aug 037
das Haus fand ich total gerippt..Hat Spass gemacht diese Fotos zusammenzustellen 🙂
16julib 037(Foto klicken, grösser sehen)

was es alles gibt..

ich bin zu faul den ganzen Text zu übersetzen…weiter unten steht eine Erkläung in deutsch zu dieser verrückten (parodistischen) Religion. Manch einer hat sicher von dieser Religion schon gehört, aber das man in der Czech Republik es offieziell akzeptiert…man also auf seiner ID Karte dieses Ding auf dem Kopf haben darf..ist schon mehr als verrückt..

By Kirsty Rigg | Prague Daily M.|- 5 August 2013

Czech „Pastafarian“ wins right to wear kitchen utensil as official religious head gear. Lukáš Nový says the plastic kitchenware is a crucial part of his „Pastafarian“ faith. (Nový’s archive) A man who claims his religion requires him to wear a sieve on his head has been granted permission to use a photo of himself wearing it – on his official ID card.
Lukas Novy, a follower of the Church of the Flying Spaghetti Monster, says the plastic kitchenware is a crucial part of his “Pastafarian” faith, and he must wear it at all times to respect his deity; a monster made of spaghetti and meatballs.

Untitled30Che
Czech officials ruled that rejecting his request would be a breach of the country’s religious equality laws, and have subsequently turned the other cheek as the 28 year old, from Brno, updated his ID card with the controversial image.

Followers claim that that universe was created by the ball of noodles after “drinking heavily”.
In a statement from Brno City Hall, spokesman Pavel Zara explained: “The application complies with the laws of the Czech Republic where headgear for religious or medical reasons is permitted if it does not hide the face.”
Fellow “Pastafarian”, known as Soorej Jones Pothoor, said he feels discriminated against because of his unrecognised religion: “They (people of other beliefs) tell that the Lord Jesus is the one who’ll save you, not a ball of Spaghetti you moron.” And I say, “How dare you call my lord a ball of spaghetti, what proof do you have that Jesus will save you, a book? We don’t even need a proof, it’s all around us.”.
The Czech Republic is the second country to accept the cooking utensil as official religious head gear, following Austria when businessman Niko Alm won the right to wear a similar sieve on his driving licence photo. Many countries still refuse to accept the pasta strainer as such, and other people in counties such as Poland have failed.


Das Fliegende Spaghettimonster (englisch Flying Spaghetti Monster, kurz: FSM) ist die Gottheit einer im Juni 2005 vom US-amerikanischen Physiker Bobby Henderson begründeten Religionsparodie. Ihre Glaubenslehre persifliert die Pseudowissenschaft Intelligent Design, die auf Betreiben der Intelligent-Design-Bewegung gemeinsam mit der Evolution im Biologieunterricht mehrerer US-amerikanischer Schulbezirke gelehrt werden soll.
Die parodistische Religion trägt im Englischen den Namen Flying Spaghetti Monsterism. Außerdem ist die Bezeichnung Pastafarianismus (ein Kofferwort aus Pasta und der Rastafari-Bewegung) verbreitet, ihre Mitglieder bezeichnen sich selbst als Pastafari.

Der Name des fliegenden Spaghettimonsters rührt von seiner Ähnlichkeit zu einer großen Portion Spaghetti mit Fleischbällchen (Spaghetti with meatballs) und Stielaugen her. Anstelle der „Hand Gottes“ sprechen Pastafaris von His Noodly Appendage („Seinem Nudeligen Anhängsel“).