Türen der Welt # 4

Die Nr 4  zu Kalles Projekt Türen der Welt”.
Diese Türen sind nicht direkt verziert, aber dafür gross 🙂 Ich vermute ihr alle kennt dieses Gebäude, real oder anderswie. Mir fiel heute nicht anderes ein..Zu Konzerten war ich auch schon, aber da ich under schrecklichen Schwindel leide war es nicht nur ein reines Vergnügen, aber dennoch fantastisch es erlebt zu haben.

Die Royal Albert Hall of Arts and Sciences.
Das am 29. März 1871 eröffnete Gebäude befindet sich in Kensington im Zentrum Londons und bildet den nutzbaren Teil der nationalen Gedenkstätte zu Ehren von Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, dem Gemahl von Königin Victoria. Der zweite – dekorative – Teil des Denkmals ist das Albert Memorial, welches sich direkt nördlich der Halle in Kensington Gardens befindet.
(siehe Spiegelung- wenn ihr genau hinschaut könnt ihr mich neben dem weissen Elefant sehen..*g)

In der Albert Hall finden verschiedene Arten von Großveranstaltungen statt: von Symphoniekonzerten (beispielsweise die Proms) über Pop-Konzerte bis hin zu Boxkämpfen. Zudem findet dort jedes Jahr die traditionelle Abschlussfeier des renommierten Imperial College London sowie das Festival of Remembrance der Royal British Legion, das nahezu einem Staatsakt gleichkommt und von der gesamten königlichen Familie besucht wird, statt. Der Bau der Royal Albert Hall ist einem römischen Amphitheater nachempfunden und Zeugnis viktorianischer Architektur. Der Kuppelbau wurde auf Anregung des Prinzgemahls Albert errichtet. Er kann ca. 8000 Besucher aufnehmen (7000 Sitzplätze, 2500 Stehplätze).

Sonstiges:
○ Eric Clapton verzeichnet mit über 200 Konzerten mit Abstand die meisten Auftritte in der Royal Albert Hall. Für seine 1991 erschienenes Album 24 Nights absolvierte er zwischen 5. Februar 1991 und 9. März 1991 alleine 24 Auftritte in der Royal Albert Hall.
○ Frank Zappas Mothers of Invention hatten 1967 einen Auftritt in der Royal Albert Hall, einen Ausschnitt davon gibt es auf dem Album Uncle Meat. Don Preston spielt Louie Louie auf „The Mighty & Majestic Albert Hall Pipe Organ“.
○ Pink Floyd spielten 1968 in der Royal Albert Hall. Damals feuerten sie während des Liedes A Saucerful of Secrets zwei Kanonen ab. Daraufhin bekamen sie lebenslänglich Hausverbot. Jedoch durfte David Gilmour (Leadsänger und Gitarrist der Gruppe Pink Floyd) im Jahr 2006 auf seiner „On an Island-Tournee“ wieder in der Royal Albert Hall spielen.
○ Die Beatles benutzen die Größe der Royal Albert Hall in ihrem Lied A Day in the Life als Vergleich zu 4000 Löchern in Lancashire: „Now they know how many holes it takes to fill the Albert Hall.“
○ Auch die Rockband The Who veranstaltete in der Royal Albert Hall im Jahre 2002 ein auch auf CD und LP veröffentlichtes Konzert.
○ 1968 fand in der Royal Albert Hall der 13. Eurovision Song Contest statt, der zum ersten Mal in der Geschichte in Farbe ausgestrahlt wurde.
und viele mehr..
○ Alfred Hitchcock drehte die Konzert-Szenen der beiden Filmversionen von „Der Mann, der zuviel wusste“ aus den Jahren 1934 und 1956 in der Royal Albert Hall.

(Bild klicken, grösser sehen)