Macht hoch die Tür (Nr 8)

Und wieder ist Donnerstag d.h. Kalle’s Idee der Türendonnerstag.

Auch diesmal bleibe ich/wir in Paris mit Nr 8.
Die Kathedrale Notre-Dame de Paris kennt ihr sicher alle, aber ein Teil von euch ist vieleicht noch nicht dort gewesen. Es ist unmöglich die  Kathedrale zu fotografieren ohne das Menschen vor der Linse laufen oder eben einfach still davor stehen, egal zu welcher Tageszeit.
Also unsere Frau – Notre-Dame -Paris-  Sitz des Erzbistums Paris, wurde in den Jahren von 1163 bis 1345 errichtet und ist somit eines der frühesten gotischen Kirchengebäude Frankreichs. Ihre charakteristische Silhouette erhebt sich im Zentrum von Paris auf der Ostspitze der Seineinsel Île de la Cité im 4. Pariser Arrondissement.  Das Hauptportal (siehe oben und Türme) ist an der Westfassade.
Das Mittelportal ist im Vergleich zu den Seitenportalen nur geringfügig hervorgehoben. In dieser Hinsicht ist Notre-Dame rückschrittlich und erinnert fast an die normannische Fassade der Klosterkirche Saint-Étienne in Caen von 1060, also 140 Jahre zuvor.
Die beiden Türme sind 69 Meter hoch, der Dachreiter 90 Meter. Das Kirchenschiff ist im Inneren 130 Meter lang, 48 Meter breit und 35 Meter hoch. Bis zu 10.000 Personen finden in der Kirche Platz.

Hier seht ihr die komplette Kathedrale. Dieses Foto stammt von einem anderen Besuch in dieser Stadt.

Victor Hugo (1802–1885) schrieb 1831 einen historischen Roman Notre-Dame de Paris, dessen Kernhandlung unter dem deutschen Titel Der Glöckner von Notre-Dame und den diversen entsprechenden Filmen bekannt geworden ist. Der unglückliche, verkrüppelte Held Quasimodo hat das Treiben auf der Straße von oben aus beobachtet.
Die originalen Wasserspeier wurden im 18. Jahrhundert entfernt, als einige durch die Witterungseinflüsse zu zerbröckeln begannen und 60 Meter tief auf das Pflaster stürzten. Die Figuren sind heute Kopien, bzw. Neuschöpfungen aus dem 19. Jahrhundert und durch den Roman von Victor Hugo beeinflusst. Man merkt das aus der Nähe deutlich an dem Betoncharakter des Materials.

~Inside7 (19.09.2012) W38~

Die Inside7, immer zum Mittwoch von Annelie.  Diese Woche mach ich mal wieder mit. .wenn auch erst heute.

ich bin…ein offener Mensch, und immer bereit neues zu erforschen und dazu zu lernen.
ich war…noch nie ein Draufgänger, sondern eher bedacht, wobei ich mich wohlfühle.
ich werdemich wohl nicht mehr allzuviel ändern..
ich habe.. mein Leben gut gemeistert und bin recht zufrieden mit dem was ich erreicht habe. Ständiges Nörgeln liegt mir nicht.
ich würde.. so gerne noch ein paar (weite-für mich)Traum Reisen machen..
ich hätteso Lust mal wieder nach Paris zu düsen..
ich sollteaber weitermachen, mit dem was ich gerade begonnen habe 🙂
Aber jetzt muss ich unbedingt einkaufen gehen 🙂