Geschichte aus Kasachstan..

..Eine herzzerreißende Geschichte aus Kasachstan: Berichten zufolge wurde ein Hund beim Versuch seinen Besitzer zu retten, von einem entgegenkommenden Zug getötet. Der suicidal Besitzer war auf den Gleis nach dem Trinken einer Flasche Alkohol ohnmächtig. Laut russischen Newssite -Ria Novosti- erklärten die Behörden dem Mann , dass sein Hund ihn in Sicherheit gezogen hatte. Der Hund aber nicht in der Lage war zu vermeiden, getroffen zu werden.
„Als der Zugführer den Hund auf den Gleisen sah, hatte er die Notbremse gezogen.“ Leider war es zu spät. Der Hund wurde sofort getötet, während der Besitzer ins Krankenhaus gebracht wurde. Zwei gebrochenen Rippen und eine Verletzung an der Schulter.
Hunde haben einen wohlverdienten Ruf für Treue. In einem kleinen Dorf in China im vergangenen Jahr, blieb ein Hund am Grab seines Besitzers wochenlang. Als Dorfbewohner den Hund zurück in die Stadt nahmen lief der Hund an das Grab zurück. Dorfbewohner entschieden schließlich, dem Hund einen Zwinger zu bauen in der Nähe von seinen verstorbenen Freund.

Quelle: Yahoo-News

Wartezeit mit intressanten Dingen vertreiben :)

..als ich am Freitag an der Anlegestelle auf das Boot wartete und in der Sonne vor mich hin „döste“..sah ich plötzlich diese auf einen alten Tisch unbeweglich stehen..Auch als ich näher mit der Cam kam, flog sie nicht weg..ich konnte also etliche Fotos von ihr machen 🙂 So eine grosse und so nah habe ich persönlich noch nie eine gesehen. Und es war mit einen Standart Objektiv.

(Ihr könnt die Fotos im =>>  Album viel grösser sehen)
in der WP Gallerie sind sie nicht so gross)

”I have a dream” (Deckel/brunnslock)

..ich war erfreut als ich diese sah auf der Insel (Landsort). Musste ich natürlich fotografieren, konnte ja nicht dran vorbei gehen, kann ich nie wenn ich welche sehe..*schmunzel*.


hab bissel gego-oglet und wenn ich es richtig verstanden habe,ist das Design auf dem Deckel von Annelie Wallin (Künstler)
(Bild klicken,grösser sehen.)