KBKM – # 28

Das man nicht in ein Museum gehen muss, um sich an Kunstwerken erfreuen zu können, wird mit dem Projekt von Elke (Mainzauber) KBKM -„Kunst braucht kein Museum“ immer wieder gezeigt.

Ich habe ja 8 Wochen kein KBKM gepostet, aus verschiedenen persönlichen  Gründen. Aber ich möchte dennoch weiterhin teilnehmen. Nachhohlen ist unmöglich, deshalb mache ich mit # 28 weiter. Das ist sicher OK für Elke.  Also mit diesen Denkmal über John Ericsson von 1901 gehts weiter. Der Künstler war John Börjeson, ein schwedischer Skulptör.(1835 – 1910)

Ich bin schon so oft daran vorbei gelaufen ohne sie zu beachten. Aber als wir vergangene Woche auf dem Weg zum Bootsausflug waren, wurde ich neugierig wärend ich wartete und habe die Skulptur fotografiert. John Ericsson (* 31. Juli 1803 in Långbanshyttan; † 8. März 1889 in New York), war ein schwedischer Ingenieur und Erfinder. Der Name sagt euch vieleicht nichts, aber das was er erfunden hat denke ich schon. Siehe den Propeller an der Skulptur.
Leben in Europa:
Er trat im Alter von 17 Jahren in die schwedische Armee ein. Er verließ die Armee 1829 und ging nach England. Hier baute er zusammen mit dem Engländer John Braithwaite die Dampflokomotive The Novelty, die an dem legendären Rennen von Rainhill teilnahm. In seinen weiteren Arbeiten beschäftigte er sich mit Propellern von Schiffen (der Ericsson-Propeller wurde nach ihm benannt) und mit Heißluftmotoren. Er schuf das erste propellergetriebene Handelsschiff, und die Novelty.
Leben in Amerika:
Im Jahre 1839 ging Ericsson auf Veranlassung des Kapitäns Robert Field Stockton in die USA und baute dort mehrere Schiffe, u.a. das Kriegsschiff USS Princeton und das erste Panzerschiff der US-Marine USS Monitor, die im Amerikanischen Bürgerkrieg zum Einsatz kam.
Mit der Princeton wurde erstmals ein Propeller unter Wasser verwendet, was eine neuartige Entwicklungslinie im Schiffbau auslöste. Ericsson trug auch zur Verbesserung von Torpedos bei, seinerzeit Destroyer genannt.

Er baute auch ein Schiff mit Heißluftmotorantrieb, das sich jedoch nicht bewährt hat. Zu seinen späteren Erfindungen gehört die Solarmaschine, die bestimmt war, das Sonnenlicht in einem besonderen Brennspiegel zu sammeln und als Wärmequelle direkt nutzbar zu machen.

John Ericsson starb am 8. März 1889 in New York. Sein Leichnam wurde 1890 nach Schweden überführt und in Filipstad in einem eigens errichteten Mausoleum beigesetzt.

Der ältere Bruder von John Ericsson, Nils, war ebenfalls ein ausgezeichneter Ingenieur. (Nils Ericssons Statue steht vor dem Stockholmer Hbf)

(Bilder klicken grösser sehen)

Traumdialog

Worte – Gefühle
Junger Mann – Zukunftsforscher – Junge Frau – Sprachforscherin

Hallo
Hallo
Schön – dass ich Sie treffe
Lächelt die Frau an:
Ja – schön dass Sie mich so einfach ansprechen
Sie wollten doch etwas über Wortentstehung wissen.
Woher wissen Sie – ja – ich denke schon länger darüber nach.
Ich möchte Ihnen ein wenig helfen –
Darf ich DU sagen?
Ja – gern

Zwei Regeln: Ich spreche dir einen Satz vor
und du wiederholst ihn – wenn du kannst
OK
Also: Satz 1:
Ich lebe
Ich lebe
Satz 2:
Ich lebe gern
?
Was ist an dem Satz so schwierig
Wie soll ich das erklären:
Manchmal ja – manchmal nein
Ok – lassen wir es damit gut sein
Dann – Satz 3:
Ich liebe
?
Was meinst du – im Moment liebe ich keine Frau
Mir scheint – ich habe kein Glück in der Liebe
Das wollte ich nicht wissen
Du solltest nur einfach den Satz nachsprechen.
Gibt es denn gar nichts –
was du liebst

Lass mich nachdenken
– oh doch –
Ich mochte schon immer Blumen
ihre Farbe ihren Duft ihre Vielfalt
Also liebst du doch etwas
Ja – ehrlich gesagt – ja
Also hättest du doch den Satz sagen können:
Ich liebe
🙂
….Die Frau zieht lächelnd….
….eine noch nicht voll erblühte rosa Rose hervor….
….hält sie vor ihr Gesicht….
Überrascht schaut er auf die Rose

….Kannst du dieser Rose sagen….
….Ich liebe dich….
Meinst du dass sie das merkt?
Versuchs mal – dann wirst du es wissen
Das habe ich noch nie getan
Dann tu es jetzt

Zögernd:
Ich liebe dich – deine rosa Farbe – deine Form – deinen Duft

….Vor seinen Augen entfalten sich die Blüten….
….ein berauschender Duft zieht durchs Zimmer….

Siehst du – Sie hat dich verstanden
sie antwortet dir in ihrer Sprache
ohne Worte
Seine Augen schauen
durch die Rose
in ihre Augen

Ohne Worte

~E.H.~