darf ich vorstellen..

Hotell Hackspett =(Hotell Specht) war das erste alternative Wohn-Milieu vom Künstler Mikael Genbergs.  Hotell Hackspett ist in 13 Meter Höhe in der grössten Eiche im Vasapark im Centralen Västerås plaziert. Ich dachte erst es wäre zum spielen, aber das ist nicht der Fall.


Auf was für Ideen manche kommen. Es ist nicht für Spechte gedacht, sondern für Menschen. Dies ist ein anderes, von ihm.

GEO-ABC: W – wie Waldemarsudde

Hier nun das „W“ im Alphabet für Quizzys Projekt.

W“ wie Waldemarsudde in Stockholm.
Waldemarsudde oder Prinz Eugens Waldemarsudde (udde schwedisch für Kap/Landzunge) ist der südlichste Teil der Stockholmer Halbinsel Djurgården (schwed. für Tiergarten) mit der gleichnamigen Villa Prinz Eugens darauf. Das Gebäude ist heute ein staatliches Kunst- und Freilichtmuseum mit Erholungspark Frisens Park.


Die Wohnung Prinz Eugens sowie seine Kunstsammlung und auch von ihm gefertigte Gemälde können besichtigt werden. Im Garten und auf der Terrasse stehen mehrere Statuen, die von bedeutenden schwedischen Bildhauern (Per Hasselberg, Bror Hjort, Ivar Johansson u. a.) gefertigt wurden.(viel der Skulpturen sind auf diesen Fotos nicht sichtbar)


In der Nähe des Ufers hinter einem Haus aus dem 18. Jahrhundert, das als Gula huset (Gelbes Haus) bekannt wurde und heute den Namen Gamla huset (Altes Haus) trägt, befindet sich das Grab des Prinzen.


In der Nähe standen seit den 1780er Jahren zwei Windmühlen holländischer Bauart mit Steert, die fünfstöckige Leinölmühle (schwed. oljekvarn, linoljakvarn) mit achtseitiger Kappe, die, 1784 von Johan Diderick Lundholm errichtet, bis 1830 Leinöl produzierte und heute noch besteht (ohne Flügelkreuz), dazu die Windsägemühle (schw. vädersågskvarn), die 1840 mit allen Nebengebäuden abbrannte. Die Ölmühle war ein bevorzugtes Motiv des Prinzen, die er zu ihrem Erhalt Anfang des 20. Jahrhunderts restaurieren ließ.