~Inside7 (14.03.2012) W11~

Die Inside7, zum Mittwoch von Annelie. Lange nicht migemacht, aber heute mal wieder.
gelacht… habe ich heute morgen herzhaft, als ein Bekannter anrief..
geweint…hab ich in letzter Zeit selten..
gearbeitet… wird heute wahrscheinlich wieder ein wenig an meiner Reiseseite..aber erst gegen Abend, denn die Sonne scheint so herrlich..
gekocht…wird heute nichts besonderes.
gespart.. hab ich ein wenig, muss sein für Ausgaben die nicht vorauszusehend sind. (Unfall etc)
gefreut…. hab ich mich über ein Blümchen, einfach so von einem Bekannten.
geträumt…hab ich mal wieder von einer ganz besonderen Reise.

heute wäre Akira Yoshizawa’s 101st Birthday

Akira Yoshizawa (jap. 吉澤 章) am * 14. März 1911 in Kaminokawa, Präfektur Tochigi geboren; am † 14. März 2005 in Ogikubo, Tokio gestorben) war ein japanischer Origami-Meister. Er gilt als Begründer des modernen Origami. Er entwickelte über 50.000 Modelle, von denen nur einige Hundert in seinen zahlreichen Büchern festgehalten sind. 1983 erhielt er den Orden der Aufgehenden Sonne vom japanischen Kaiser Hirohito.  Akira Yoshizawa wurde in Kaminokawa, Präfektur Tochigi, Japan, in eine Bauernfamilie geboren. Mit 13 Jahren nahm der gelernte Schmied eine Arbeit in einer Fabrik in Tokio an. Als er in den 1930ern zum Technischen Zeichner befördert wurde, unterrichtete er die Lehrlinge mittels Origami. 1937 kündigte er, um Vollzeit als Origamikünstler zu arbeiten.
Seine erste Ausstellung in Übersee organisierte 1955 der Architekt und Kunstsammler Felix Tikotin im Stedelijk Museum.  Im März 1998 hatte Yoshizawa die Möglichkeit, die weltgrößte Origami-Ausstellung im Louvre in Paris auszurichten.