Schmiedekunst – # 17

  Bevor morgen der letzte Beitrag vor Jahresende aktuell ist. 
  Hier noch mein Beitrag Nr 17 (vom 14.12) für  das Projekt’s
 “Schmiedekunst”,von Elke (mainzauber) und
 Brigitte (Blechi).  Ich möchte die Nr in der Reihenfolge, wollte kein „Loch“ dazwischen, deshalb die Nr 17 so spät 🙂

Der Brunnen im Innenhof zu Schloss Gripsholm. Leider weiss ich nicht wer ihn gebaut hat. Heute nennen ihn manche auch „Wunschbrunnen“..


Rosen und Pilze im Dezember

In Visby (Südschweden) blühen Rosen und in Stockholms Umgebung kann man Pfifferling sammeln. Dezember war ungewöhnlich mild. Am wärmsten war es in Stockholm und Umgebung. Heute Morgen (27.12.11) wurden + 12,2 Grad C gemessen. Das ist die höchste Dezember Temperatur seit den 50’er Jahren. 12,2 Grad ist auserdem ein Wärmerekord für Stockholm im Dezember seit Anfang der Mässungen im Jahr 1756 auf dem Observatoriekullen in Stockholm.

Nordkorea – bizarre Tiergeschichten

Quelle: Focus – Dienstag, 27.12.2011, 13:07

Propaganda in Nordkorea – Regime verbreitet nach Kims Tod bizarre Tiergeschichten.

Die Propaganda in Nordkorea nimmt skurrile Züge an: Nach einem Bericht der Staatsmedien trauern auch die Tiere des Landes um den verstorbenen langjährigen Machthaber Kim Jong Il.
Selbst die Naturgewalten scheinen aus nordkoreanischer Sicht in die Trauer um den Machthaber mit einzustimmen. An Kims angeblichem Geburtsort in der Nähe des Berges Paekdu sei plötzlich das Eis „mit einem Donnern“ gebrochen und an der Jong-Il-Spitze des Berges sei ein Leuchten zu sehen gewesen.

Nach offizieller Darstellung war Kim am 17. Dezember im Alter von 69 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Kim, der das hoch gerüstete, aber verarmte Land 17 Jahre lang mit eiserner Faust regiert hatte, hatte auch den bizarren Personenkult von seinem noch immer gottgleich verehrten Vater übernommen. Kim Jong Il wird am Mittwoch beigesetzt.

Nordkoreas Armee zählt zu den größten der Welt – eine Bedrohung für die Nachbarstaaten in Ostasien. Nachbarstaaten befürchten, dass sein Sohn Kim Jong Un sie angreifen könnte, um Stärke zu demonstrieren. Noch nicht einmal 30 Jahre alt, verfügt er über eine der größten Armeen der Welt – und die Atombombe.


comment: Wollen wir hoffen das das nicht geschied.