GEO-ABC: J – wie Justitia

 

 Ich habe mich nun doch entschieden bei Quizzys Projekt weiter zu machen und die Buchstaben nachzuholen. Der Beschluss kam als die Justitia sah. Einige haben ja ganz aufgehört. Aber irgendwie fand ich es doch „komisch“  (was mich betrifft) mitten drin aufzuhören. Also auf gehts mit  dem J..*schmunzel*

 

Neulich als ich bei der Passpolizei war, ging ich auch am Rathaus vorbei. An der einen Seite des Rathaus-Gebäudes im Radhauspark steht dieser Brunnen. Den musste ich natürlich knippseln 🙂 „Justitiabrunnen“ -(oder nur Justitia) ist eine Fontänskulptur. Der Brunnen wurde 1917 am Rathaus plaziert. Die Skulptur – Justitia steht auf einer Erdkugel. Das Schwert wurde 1950-talet gestohlen und wurde danach nicht wieder ersetzt. Iustitia ist in der römischen Mythologie eine Personi-fikation der ausgleichenden Gerechtigkeit. Sie ist in Darstellung und Wesen eng verwandt mit der Aequitas.  In der griechischen Mythologie steht sie in Beziehung zu Dike und zu Themis, wobei Dike eher für die strafende, rächende Gerechtig-keit steht und Themis eher die durch alther-gebrachte, göttliche Ordnung bestehende Gerechtigkeit verkörpert. Eine direkte Ent-sprechung hat sie im griechischen Begriff der Dikaiosyne.  In der Mythologie spielt sie nur an einer Stelle eine Rolle, nämlich im Mythos von den Weltaltern. Hier verlässt die mit Astraea identifizierte Iustitia als Letzte der Himmlischen die von Verbrechen erfüllte Erde des Eisernen Zeitalters und kehrt in ihre überirdische Heimat zurück bzw. wird als Sternbild der Jungfrau an den Himmel versetzt.

Stockholms rådhus, das Stockholmer Amtshaus, befindet sich auf der im Stockholmer Zentrum gelegenen Insel Kungsholmen und ist der Sitz des Amtsgerichts (tingsrätt) für die Stadt Stockholm und die Nachbargemeinde Lidingö. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.