Weltbevölkerung 7 Milliarden:

– Can we handle it?
Am 31. Oktober 2011, entsprechend dem U.N.Population Fund,werden
es 7 Milliarden Menschen sein, die auf der Erde leben und Land und Resursen teilen.
In Westeuropa Japan und Russland, dagegen ist ein ironischer Meilenstein, die Sorgen über zu niedrige Geburtenraten und Alternbevölkerungen.
In China und in Indien die zwei einwohnerstärksten Nationen, ist eine Gelegenheit, die Politik neu abzuschätzen, das bereits schnelle Wachstum verlangsamt zu haben.
Aber in Burundi, in Uganda und im Rest des Subsahara-Afrikas, ernüchtern die demographischen Nachrichten meistens das die Region unter der doppelten Belastung des world‘ s-höchste Geburtenraten und tiefste Armut.
Quelle: hier

10 Kommentare zu „Weltbevölkerung 7 Milliarden:

  1. China mit der Einkind-Strategie, die ist ja wohl nach hinten losgegangen. Mädchen, die bei den Chinesen nichts wert sind, wurden abgetrieben. Nun stehen sie da, die Eltern haben alles getan, dass ihr einziger Sohn alles erreicht. Und wenn ihm was zustößt? Dann war alles für nix. Sie haben dann keine Zukunft, die Eltern, niemand der für sie sorgt.
    Ich habe mal so einen Bericht gesehen. Schlimm.
    Interessant ist dass du diesen Post gebracht hast, liebste Elke
    Ganz liebe Grüße zu dir ♥

    Liken

    1. @minibares
      Ja schon, aber ich glaube es war doch recht gut..es hat ein wenig gebremst..
      Aber die Kehrseite ist natürlich alles andere als gut.

      Ich fand es wäre doch ganz gut uns dran zu erinnern..
      Ganz liebe Grüße zu dir ♥ liebste Bärbel..

      Liken

  2. In China ist es in den reichen Gegenden um Shanghai und Peking schon so wie in Europa. Da wollen sich die aufstrebenden Newcomer gar nicht vermehren. Und auf dem Land haben sie das Problem das sie keine Frauen mehr haben (da sie ja vor Jahren alle potentiellen Frauen abgetrieben haben). Außerdem grassiert dort das Problem der Armut und des Analphabetentums. Da wollen auch keine Frauen aus der Stadt hin. ich war vor 2 Jahren in Peking an der Universität, da wurde unter anderem dieses Problem angesprochen.
    Schlimm ist wirklich die Lage in Afrika. Polygamie und teilweise Katholizismus. Und da stellt sich dann noch der Papst hin und ist gegen Geburtenregelung. Aufklärung wäre da eher die Pflicht.
    Und was machen wir im reichen Europa? Wir werden immer älter dank moderner Medizin – aber eben nicht gesünder !!! Da gibt es in ein paar Jahren mehr Pflegefälle als Pflegende. Die Welt steht schon irgendwie auf dem Kopf und keiner macht wirklich was dagegen. Kopf in den Sand Politik!

    Liken

    1. @CK
      Das ist ja total interessant, was du über China schreibst.
      Da muss man vor Ort gewesen sein um das zu wissen. Danke dir..

      Armut und den Analphabetentums herrscht ja nicht nur in China, sondern in einigen anderen Ländern auch.

      Gute Frage was machen wir, genau so wie du es beschreibst leider 😦

      Liken

  3. Das Problem ist ja vor allem, das gerade in Afrika Kinder nach wie vor als Hilfskräfte, die ihren Teil zur Ernährung und Versorgung (gerade im Alter) aller beitragen. Deshalb ist hier ein Umdenken besonders schwierig.
    In China wurde meines Wissens nach inzwischen verboten, Mädchen zu tüten. Das Verbot wird insofern beachtet, dass man die weiblichen Neugeborenen jetzt nicht mehr tötet aber eben ein zweites Kind bekommt, allen Verboten zum Trotz.
    Die Nachkommenschaft möglichst zahlreich zu sichern ist eben ein Grundbedürfnis und genetisch verankert. Um das zu ändern, reicht ein Menschenleben nicht aus.
    Also muss von den politischen Führern nach Möglichkeiten gesucht werden, das Auskommen der „gesamten“ menschlichen Rasse menschenwürdig zu gestalten. Hier müssen sicherlich neue Wege gegangen werden.
    Lieben Gruß – moni

    Liken

    1. @monisertel
      Oh wie schön für uns liebe Moni das du wieder zurück bist. Muss ich nachher gelich bei dir vorbeikommen.

      Da stimmt was du zu Afrika sagst, auch in einigen anderen Ländern ist das der Fall.
      Leider fällt dadurch die Schule völlig weg, weil die Kinder arbeiten müssen. ich befürchte aber das ist schon
      fast zu spät fürs umdenken, Das dauert viele Generationen bis es sich ändert, wenn überhaupt.

      Stimmt das mit China. Dennoch finde ich bei der Befölkerunsgmenge gut, das es eine Begrenzung giebt.

      Und eben weil es genetisch verankert ist, wird es viele Generationen dauern bis ein eventuelles umdenken
      durchkommt. Egal was sich die Politiker einfallen lassen.

      Es wäre wunderbar wenn neue Wege gefunden würden aber ich habe grosse Zweifel, das das bald Wrklichkeit wird.

      Liebe Grüsse zu dir liebe Moni..

      Liken

  4. hat japan nicht eh schon viel zu viel bevölkerung , oder war das china mit ihrer ein-kind-strategie? Zu 90% hat man in china mädchen bei der geburt umgebracht ( ist übrigens auch in indien so ) weil die eltern bei einer hochzeit a) alles bezahlen mussten und b) das mädchen nicht für die alternden eltern schauen kann !

    aber weisch liebs elke , auch in der schweiz haben wir probleme mit dem platz und den vielen einwanderern. Jetzt kommt zur abstimmung ob man in der schweiz wald rodet um platz für mensch zu machen !!!!! Sollen sie halt noch mehr reinlassen .. mich macht das wütend weil wir ein kleines land sind !

    zudem finde ich das man menschen wieder natürlich alt werden lassen sollte. Heute wird mensch ja weiss der henker wie alt dank der medizin !!!

    Liken

    1. @juzikca-jesss
      Es war/ist China die die Begrenzung eingeführt haben. Ich finde die Begrenzung eigentlich gut, aber schrecklich das man alle Mädchen
      bei der Geburt umgebracht hat. Die alten Sitten sind so in diesen Ländern, das Jungs mehr zählen.

      Aber wenn man z.B. liest – A.K.-in Uganda, hat 2 Frauen und 14 Kinder (status 1. Oktober). A.K. ein Polygamist sagt, dass große Familien ein Zeichen des Erfolgs und Gott‘ es Segen sind…Mag sein nach ihrer Ansicht, aber wer soll sie ernähren ??. Kein Wunder das die Welt überbevölkert ist.

      Was das natürliche alt werden betrifft, stimme ich dir voll zu.

      Und Wald roden macht das ganze noch schlimmer. Das tut der Natur absolut nicht gut, und letztendlich giebt es dann noch mehr Hunger.

      Liken

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s