GEO-ABC: I – wie Ingarö

Ich war in der Wahl zwischen Irland und dieser Insel.(aber da ich ja schon Dublin hatte). Deshalb habe ich mich für diese „I“ Insel entschieden. Ein Foto und die dazu gehörende Geschichte hatte ich euch ja schon unabhängig von diesen Post gezeigt. Ich bin ja extra dort hin gefahren. Das „I“ war schon lange dran 🙂

Beiträge zu Quizzys Geographie-ABC werden zweimal monatlich verschiedene Orte dieser Welt in alphabetischer Reihenfolge präsentiert. Was gezeigt wird, ist uns über-lassen.

Ingarö ist eine Insel im Värmdö Stadtbezirk, Stockholm-Grafschaft. Der Hauport ist Brunn. Mit einer Grösse von 63 KM2, ist es die 16. größte Insel in Schweden. Petroglyphen zeigen an, dass die Insel seit dem nordischen Bronzezeitalter bewohnt worden ist. Wärend des 20. Jahrhunderts verringerte sich die Residentbevölkerung, während gleichzeitig viele Ferienhäuser errichtet wurden.

In den letzten Jahren ist Bevölkerung jedoch gewachsen, während neue Häuser gebaut wurden und Ferienhäuser in permanent wohnende Häuser umgewandelt werden. Verbesserte Kommunikationen machen es möglich, nach Stockholm zu pendeln.

Auf Ingarö’s Friedhof liegen die Überreste des ersten schwedischen Fliegers, Karl Cederström, alias Kalle Flygare.
***
Pastor Samuel Ödman auch ein Lehrjunge von Carl von Linné im 1700-talet. Er war in einen Boot fischen. Der Pastor schlief
ein und träumte von einer Kirche im Ort. Samuel wachte auf als das Boot auf Grund ging. Hier soll die Kirche liegen dachte der Pastor Samuel Ödman. Er überredete den Graf Anders Cederström auf Beatelund i der Nähe, den Bau der Kirche zu bezahlen. Kirche, Kapelle, stand fertig 1792.


Ingarö ist auch ein Ort wo Filme teilweise gedreht wurden. Teil des schwedichen Films „Sunes sommar“ und Teile des Filmes „The Girl with the Dragon Tattoo“ (Swedish: Män som hatar kvinnor, literally Men Who Hate Women) – Swedish mystery film crime thriller film adaptation of the novel of the same name by Swedish author/journalist Stieg Larsson, the first book in his „Millennium series“, directed by Niels Arden Oplev.

es Tickt nochmal beim Schuster (# 33)

Sehr schlicht aber sie gefiel mir. Sie hing wirklich beim Schuster an der Wand. Er hat mir erlaubt sie zu fotografieren. Als Gegenleistung musste ich ihm erzählen warum ich sie knippseln wollte.*lach* Was ihn zum *lachen* und ungläubigen „staunen“ brachte.

Bei Anette gabs heute Vormittag keine, aber dafür Jetzt zum Abend 🙂

Marodes # 2 – ausgeschlachtet

Als Foto Motive mag ich marode Dinge und manchmal auch hässliches. Oft sind sie interessant und irgendwie haben sie auch wieder Charm. Auch wenn es sich gegensätzlich anhört.

Diese ausgeschlachtete Vespa/Scooter stand auf einem Grundstück in Uppsala zusammen mit Kunstwerken. Ob es zur Ausstellung dazu gehört, entzieht sich meiner Kenntnis.
Falk sucht noch – 9 Wochen, 9 marode oder hässliche Fotomotive –

(Foto klocken, grösser sehen)