GdSbP – “Bewegung” – Oktober

Bewegung (das einzig Beständige ist die Veränderung) “ – das Foto-Projekt von Paleica

Hier nun die Oktober Fotos etwas früher als im September..*schmunzel*. Diesmal sind es zwei weil ich mich nicht entscheiden konnte und es soviel Bewegung giebt. In einer Grossstadt bewegt sich ständig etwas. Menschen, Transpostmittel und/oder Tiere, eben ein bewegtes pulsierendes Leben.

(Bilder klicken,gross + die Original Fotos sind im Album sehen)

Hilfe die Welt fällt um – Shoot from the Hip (IV)

Wie ich schon schrieb hatten Wortman und Minibares welche gepostet und das hat mich inspiriert. Heute als ich einkaufen war,hab ich einen neuen Versuch gemacht. Diesemal hab ich nicht still gehalten sondern mit den Armen „geschlenkert“, wie man das normal beim laufen macht. Tja dabei wäre die Welt fast umgekippt 🙂


hier näheres

Schmiedekunst – # 12

Diesmal ist die Schmiedekunst nur an einem Ort, in Stockholm.

Die Nr #12 des Projekt’s “Schmiedekunst”,von Elke (mainzauber) und Brigitte(Blechi) dran. Schlösser, Gitter & Verzierungen werden gezeigt – entweder tatsächlich geschmiedet oder auch aus Guß, sowohl neu als auch antik – alles ist möglich.

Ich hab dieses Tor schön öfters fotografiert, aber nie irgendwo sehen können wer der Künstler ist. Dieses Tor -Bronsportar- sind von 1967, ist an der SE-Bank Verwaltungsgebäude. Gestern war dort offen, so das ich die Rezeptionistin fragen konnte. Und siehe da, sogar ein Buch über den Künstler lag da im Foajé. Dieses Tor wurde also 1967 speziell für dieses Gebäude von Bror Hjalmar Marklund (* 3. Dezember 1907 in Husum bei Örnsköldsvik, Schweden; † 1977) einem schwedischer Bildhauer und Professor an der Stockholmer Kunsthochschule gefertigt.





(Bilder klicken,grösser sehen)
Im Album sind noch ein paar Fotos davon und die andere Seite des Tores zu sehen.