GEO-ABC: A – wie Arboga (Teil II)

Weiter gehts mit Teil II zum A.

Die „Heliga Trefaldighets kyrka“ ist die zweite alte Kirche in Arboga.Sie steht auch in der Altstadt Arbogas – „Sturestaden“.

Die „Heliga Trefaldighets kyrka“ (Kirche) wurde ursprünglich von den „Franciskanerbröderna“ (Franziskaner Gebrüder) gebaut, die damit 1256 begannen.Die Kirche war erst im 14. Jahrhundert fertig. Die heutige grösse der Kirche bekam sie im 15. Jahrhundert. Der Turm wurde wärend des 17. Jahrhundert begonnen und dauerte mehr als 30 Jahre ihn zu bauen.

Dieses Franciskus Kreuz ist eine Kopie, das Original hängt in Assisi (Italien). In Assisi wurde der heilige Franciskus 1182 geboren und dort baute er seine erste Kirche. 1985 schenkten die Franciskaner Mönche von Assisi dieses Kreuz der Kirche in Arboga.

Wenn ihr näher hinschaut sind hier und da Mäuse.(z.B. am Leuchter, und oberhalb der Kreuzes). Als ich die im ersten Moment sah, hab ich mich zu tote erschrocken.Ich mag Mäuse nicht, auch keine KirchenMäuse. Auserdem war ich völlig alleine in der Kirche.

Dieses Steinhaus aus dem Mittelalter vom 15. Jahrhundert mit noch gut erhaltenen Käller und Gewölbe habe ich auch noch gefunden.

Und mitten in Arboga liegt das Quartier „Harneskmakaren“ (Harnisch). Der Name stammt von der Handwerker Gilde, der Arboga in ganz Europa bekannt machte. Harnesk von Arboga bedeutete Qualität. Ein Harneskmakaren war eigentlich ein Schmied, specialisiert auf Metall welches zur Rüstung gehört. Wärend Gustav Vasa(Gustav I) Zeit war „Jäders bruk“ ein Centrum von „Harneskmakare“. Nach Karl XII:s Krieg, Anfang des 18. Jahrhundert, machte die Entwicklung innerhalb der Kriegskunst dieses Hantwerk unmodern.


Mehr alte Häuser (aus Holz) und den Kanal etc zeige ich später.Das wars erstmal für’s „A“ 🙂

13 Kommentare zu „GEO-ABC: A – wie Arboga (Teil II)

  1. Vielleicht sollen die Mäuse den Klingelbeutel füllen, denn man sagt ja nicht zu Unrecht: „Arm wie eine Kirchenmaus“ …:-D
    Mich hätten sie auf jeden Fall auch erschrocken, obwohl ich hier in München öfters welche in den U-Bahn-Schächten sehe – vielleicht erwisch ich mal eine mit der Digi, dann zeig ich sie!
    Liebe Grüße
    Quizzy

    Gefällt mir

    1. @quizzymuc
      Daran hatte ich garnicht gedacht..Den Spruch kenne ich ja auch..aber eben nicht dran gedacht…:-D
      Ich mag Mäuse und Ratten (und Schlangen) nicht, das sind die einzigen Tier die ich nicht mag.
      Deshalb hab ich mich im ersten Moment erschrocken..es gab auch noch ein paar in einer Mauer Niche..aber ich bin zumindest nicht schreiend rausgerannt 🙂

      Hier in Stockholm habe ich noch keine in der U-Bahn gesehen..aber das ist nur „Glück*..
      In Paris dagegen habe ich schon mehrmals welche gesehen….*schüttel
      Liebe Grüsse zu dir..

      Gefällt mir

  2. Also mir erschien die oben am Kreuz nicht echt, die auf dem Leuchter schon eher. Wo kommen die denn nun her??? – Gelesen komme ich mit den schwedischen Bezeichnungen sehr gut zurecht. Heilige Dreifaltigkeitskirche und Franziskusbrüder – das man man gut erkennen. Aber von unserem damaligen Urlaub weiß ich, dass Schwedisch vom Deutschen doch sehr verschieden ist. Joddgubar for plocka (oder so ähnlich) das weiß ich noch. Wir haben damals im August Erdbeeren gepflückt. Das hat mich schwer beeindruckt.
    Lieben Gruß
    Elke

    Gefällt mir

    1. @Elke
      Da geb ich dir Recht die am Kreuz sieht besonders unecht aus:)
      Es war die am Leuchter die mich erschrocken hat beim ersten Moment..*lach
      War mir dann aber klar das sie unecht sind weil sie sich ja nicht im geringsten bewegt haben.
      Ich habe nichts darüber gefunden woher sie kommen.
      Es steht nur „freche Kirchenmäuse“..
      Ja es ist schon ein ziemlicher Unterschied zwischen deutsch und schwedisch, auch wenn sie zur gleichen Sprachfamilie =Germanisch gehören.
      Joddgubar = Jordgubbar, aber ich habs auch so verstanden..

      Liebe Grüsse zu dir..

      Gefällt mir

    1. @nostalgische Kerstin
      *gg* willste mich ärgern…*lach*..weil ich Mäuse nicht mag..
      Klar beim näheren Hinschaun sieht man das sie nicht echt sind..*g*..aber man erwartet
      ja nicht das da plötzlich Mäuse hier und da sind..*lach
      Danke immer gerne..es hat Freude gemacht..Die anderen Buchstaben werden weniger text und Bilder..
      Ganz Liebe Grüsse zu dir..

      Gefällt mir

  3. So habe ich immerhin die erste Kirchenmaus gesehen, lach.
    In Assisi war ich schon. Natürlich auch in der Franziskus-Basilika.
    Das ist wahrlich beeindruckend dort.
    Wir waren damals vor dem Erdbeben dort. Wie es heute dort ist, weiß ich gar nicht. Wieviel kaputtgegangen ist.
    Eine wundervolle Geste, dass sie das Kreuz aus Assisi geschenkt bekamen.

    Gefällt mir

    1. @Freidenkerin
      Danke dir auch…es war ein herrlicher Tag und hat mir Spass gemacht.

      Die Kirchenmäuse haben mich echt erschreckt im ersten Moment auch wenn mir klar
      war das sie nicht echt waren beim näher hinschaun 😉
      Herzlichst…

      Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s