Happy Birthday – heute vor 50 Jahren..

Erstausstrahlung: 30. September 1960 auf ABC (USA)
Deutschsprachige Erstausstrahlung: 1. Juli 1966 auf Deutsches Fernsehen.
Ich weiss nicht mehr in welchen Jahr die Erstausstrahlung der Serie im schwedischen TV war. Hab sie aber damals fast immer gesehen 🙂 (Die Simpsons dagegen, sehe ich nie).

Familie Feuerstein (engl. The Flintstones) ist eine US-amerikanische, von Hanna-Barbera produzierte Zeichentrickserie. Lange Zeit galt sie als die erfolgreichste Zeichentrickserie, bis sie 1997 von den Simpsons eingeholt wurde. Zunächst liefen sechs Staffeln von 1960 bis 1966 auf dem amerikanischen Sender ABC in der „Primetime“ (Hauptsendezeit), bis die Serie anschließend Teil der „Saturday morning cartoons“ wurde.

Cam Underfoot (XXXVIII – XXXX)

…Gestern hab ich wieder einige Fotos aus dieser Perspektive geknippselt 🙂 Also Wortman’s Cam Underfoot (Ameisen-Perspektive). Es macht mir immer total Spass.
Auch ein Haufen Herbstblätter machen sich gut in dieser Perspektive.
Natürlich ging der Gedanke an Blatt-Challenge, denn ich war ja unterwegs um Blätter (einzelne) zu finden 🙂

Hier ein eher herkömmliches – Alles Garagen 🙂

Ich habe mal eins in S/W versucht. Die Stühle waren schwarz,
da passte es oder ?

(Fotos klicken, grösser sehen.)

„alter“ Krempel oder nette Erinnerung..(IV)

…beides trifft zu 🙂 Ich habe neulich beim aufräumen (wie öfters..*g)
diese Mousepad gefunden..Ich habe sie vor vielen Jahren, ich glaube vor ca 15 oder 18 Jahren hab ich diese Mousepad auf einer Tagung von Kollegen der TLC (DB) bekommen. Diese Firma war damals zuständig für spezielle Datenverarbeitung der DB.

mein Beitrag Nr IV zu Brigittes “Krempel, Chaos, alte Schätze”.
(Bild klicken,grösser sehen)

das Ding muss gute Qualität gewesen sein 🙂 Es immer noch nicht porös oder zerkrümelt 🙂

Farbe – HellViolett

..diese Woche ist die Farbe HellViolett bei Laura gefragt.
(Bild klicken,grösser sehen.)


Es ist zwar noch kein Winter, aber was macht Frau wenn sie diese Farbe nicht trägt, diese Handschuhe giebt es nun im Schrank 🙂
– das Tuch hatte ich schon 🙂

  • Etymologie:
    Der Begriff Violett ist dem französischen Begriff für Veilchen (violette) entlehnt. Im Lateinischen gibt es den Begriff „violaceus“, der laut Langenscheidt aus einer Mittelmeersprache in das Lateinische als Fremdwort eingewandert ist. Es ist der Farbton des Veilchens (Viola).
  • allgemeine Symbolik:
    Der Zwischenton von Rot und Blau wird als geheimnisvoll gedeutet. Dabei steht diese Farbe für einsam und aus dieser Sicht auch für kreativ, allerdings für unbefriedigt und dann wiederum aphrodisierend. Violett mit seinen Farbnuancen die Zwischentöne des kalten Blau und des warmen Rot gelten als phantasievoll, empfindsam, intuitiv und außergewöhnlich. In der Farbberatung wird es empfohlen, um Selbstvertrauen und Individualität auszudrücken, für alle Gelegenheiten, wo Diplomatie gefragt ist. Diese Farbtöne wirken charmant und verführerisch.