Buchstabe – P

.. mein *P* zu Pat’s Projekt.

(Bild klicken – grösser zu sehen.)

Mein Teekesselchen war für mich, diesmal bissel schwer, weil ich nicht so Recht wusste was ich nehmen sollte. Hab mich also für dieses P. entschieden.

  • es ist also entweder
    Gebirgspxxx – Pxxx bezeichnet man die tiefste Stelle,eines Bergkamms, Bergrückens oder Gratverlaufs zwischen zwei Bergen oder zwischen zwei Gebirgsgruppen.( habe das Foto auf Mallorca geschossen)

  • oder
    man braucht einen bei der Ein-/Ausreise in manchen Länder.(das ist meiner 🙂

  • 16 Kommentare zu „Buchstabe – P

    1. Gut umgesetzt, meine Liebe! 🙂
      Gebirgspässe finde ich faszinierend, sehr oft bietet sich nach dem Überqueren auf der anderen Seite eine völlig andere Landschaft, ein anderes Kleinklima dar…
      Liebe Grüße!

      Liken

      1. @freidenkerin

        Danke dir meine Liebe..schön das es dir zusagt 🙂
        ja *gell, das finde ich auch..leider habe ich Probleme mit meinen
        Schwindel bzw Höhenangst..aber ich sass mehr oder weniger
        in einem Auto.

        Ja genau so ist es..man ist dann immer verwundert wie es auf der anderen Seite
        ausschaut/anfühlt..

        Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende..

        Liken

    2. Liebe Elke, falls es wirklich „schwer“ gewesen sein sollte für dich – man sieht aber absolut nichts davon. – Wie der (Reise)Pass so die Gebirgswände runtertrullert, (fast) wie echt.
      – Wie ich sehe, ist der schwedische auch rot wie der deutsche. – Sage mal, hast du eigentlich beide Staatsbürgerschaften?

      Liken

      1. @himmelhoch

        Liebe Clara, jo das war es..denn zu den meisten P’s hatte ich keine Fotos.
        zu diesen P viel mir die Reise nach Mallis ein 🙂
        Gute gesehen und herrlich beschrieben..“runtertrullert“ 🙂

        – nein ich habe nicht beide..ich war nicht Vip genug 😉
        ich hatte zwar einen Pass von der BDR, und den musste ich abgeben sie
        makulieren diese.
        Damals als ich das Gesuch zur schwedische Staatsbürgerschaft einreichte war gerade
        die Mauer errichtet und zugmacht.
        Es steht ja im Pass immer wo man geboren ist und das war auch ein Anlass.
        Man schrieb mir, es gäbe ein (damals ein neues) Gesetz in der DDR das aussagt, wenn man
        noch in der DDR lebte als die DDR ausgerufen wurde, wird man als DDR Bürger betrachtet egal welche
        Staatsbürgerschaft man inzwischen hatte. Und deshalb könne mir die schwedischen
        Behören nicht helfen bzw mich da raushohlen wenn die DDR sich einfallen liess mich bei einen Besuch
        festzuhalten.
        Auch wenn ich nie etwas „verbrochen“ hatte..wurde ja den Menschen Dinge vom DDR Staat
        erfunden /angedichtet.

        Liken

        1. DAnke, liebe Elke, für deine ausführliche Antwort. Da blieb dir ja gar nichts anderes übrig als „weg mit Schaden“

          Gut, dass wir das wenigstens hinter uns haben, denn sonst hätten wir uns nie im Oktober als zwei gelernte Ossis in die Arme fallen können!

          Liken

    3. Bohh, habe ich gestern total verschwitz – das mache ich gleich fertig. Hihi, ist mir noch niee passiert.
      Pass ist super !!.
      Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße

      Marianne 😉

      Liken

    Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s