Farbe – Gold

..diese Woche ist die Farbe Gold gefragt bei Laura’s (Himbeermarmelade)

(Bild klicken,grösser sehen.)

über die Fotos von oben links:

  • Birger Magnusson von Bjälbo (* um 1210; † 21. Oktober 1266) war schwedischer Staatsmann und seit 1248 Jarl von Schweden und Gründer von Stockholm Die goldene Sculptur ist am Statshuset zu sehen.
  • Buckingham Palace.
  • Chinesischer Drachen.
  • „Morgonrodnad“ („Morgenrot“) am Statshuset in Stockholm
  • Brückenpfeiler in Paris.
  • Die Farbe Gold hat ihren Namen vom gleichnamigen Edelmetall. Gold ist die glänzende Farbe Goldmetall. Dieser Farbton entspricht im Spektrum etwa dem Bereich von 575 bis 590 nm.

    Symbolische Bedeutung:
    Gold – die Farbe des Prachtvollen. Gold ist vornehm und edel.
    Gold wird mit Sonne, Wärme, Reichtum und Verständnis assoziiert.
    Es steht für Weisheit, Klarheit sowie Lebenskraft und Inspiration.
    Es steigert den Selbstwert und hilft ausserdem bei Angst, Unsicherheit und Gleichgültigkeit.
    Im esoterischen Bereich vertritt Gold den höchsten Punkt der spirituellen Entwicklung.
    Das Metall Gold ist wegen seines „Sonnenglanzes“ schon seit frühen Zeiten das Metall der Götter und der Könige. So war es das ständige Bemühen von Künstlern, Handwerkern, Alchimisten, das gelbe Metall durch preiswertere, wenngleich unedlere Materialien aufzuwerten und teures, seltenes Gold durch Gleichaussehendes zu ersetzen.
    Häufige Begrifflichkeiten:

  • Goldenes Zeitalter
  • Goldenes Tor
  • Goldener Apfel
  • Goldene Hochzeit
  • Goldstandard (Verfahren)
  • Goldenes Kalb
  • Goldener Schnitt
    Heraldik:
    In der Heraldik wird zwischen Farben und Metallen unterschieden. Das heraldische Gold ist mithin keine Farbe, sondern – wie auch Silber – ein Metall. Nach den heraldischen Grundsätzen müssen Farben und Metalle wechseln, daraus ergibt sich die Häufigkeit von Gold.


    (sämtliche Fotos sind von mir geschossen)