Midsommar in…

Skansen …wie ich Freitag schrieb, hab ich mir mal die Midsommar Begebenheiten auf Skansen angeschaut.
Es war das erste mal das ich zu dem Zeitpunkt dort war..Es war eine tolle Stimmung und das Wetter absolut genial. Pünktlich um 14 Uhr wurde die Maistange von starken Männerarmen mit Holzstämmen under Zurufen „Åh hej, åh hå!“ aufgestellt. Die ist sehr hoch, ich konnte sie leider nicht in ganz knipseln, es waren viel zu viel Menschen vor der Linse 🙂 Ihr könnt sie euch aber hier anschaun.

Danach tanzt man im Kreis um diesen Baum, dabei werden verschiedene Spieltänze getanzt, einer davon handelt zum Beispiel von einem Frosch „Små grodorna, små grodorna är lustiga att se…ej öron ej öron ej öron hava de“ und man imitiert beim Tanzen seine Bewegungen.
Besonders die kleinen Kinder waren mit grossen Eifer dabei. Es war ein kunderbuntes Treiben, gross und klein hatten einfach Spass. Nicht nur die Stockholmer sondern auch Touris waren dabei. Alle hatten Freude an der Sache. (übrigens auch manche Männer hatten einen BlumenKranz auf dem Kopf). Seht selbst.

Übrigens: Unverheiratete Mädchen pflücken in der Nacht sieben oder neun Sorten wilder Blumen, die sie dann unter ihr Kopfkissen legen. Dann sollen sie der Legende nach von demjenigen träumen, den sie irgendwann einmal heiraten werden.
Sie müssen aber beim Pflücken absolut still sein und am nächsten Tag dürfen sie niemandem erzählen von wem sie geträumt haben, sonst geht der Traum nicht in Erfüllung.

Midsommar-Skansen-2010 (Collage1)

Midsommar-Skansen-2010 (Collage2)