Die erste Klasse

…neulich bad mich April dieses Stöckchen mitzunehmen.

(Ein sehr nettes Stöckchen von Skriptum: ~ Das erste Mal ~)

Ich hab ja immer bissel „Bammel“ persönliche Fotos zu veröffentlichen..
Aber warum eigentlich nicht 🙂 Also los gehts mit dem „Das erste mal“. Ich fang also ziemlich von vorn an..*schmunzel* in der ersten Klasse, wie das ja so üblich ist *lach*. Nun ja geboren wurde ich natürlich vorher..*g

(Bild klicken – grösser zu sehen.)


Ich wurde in die ehemalige „Scharnhorstschule“ (ich weiss nicht wie sie heute heisst) in Leipzig eingeschult. Ging dann aber nur die erste Klasse dort. Ab der 2.Klasse wurden wir fast alle in die Herderschule (XIV. Bürgerschule, 1948 Herderschule, seit 2007 Apollonia-von-Wiedebach-Schule – Mittelschule) versetzt.
Ab der 2. Klasse ging meine beste Freundin (aus der Sandkastenzeit) in die gleiche Klasse. Wir sind bis heute noch die besten Freundinen. Sie lebt nach wie vor in Leipzig und ich schon sehr lange hier. Wir haben uns nie aus den Augen verloren. Und Freud und Leid miteinander geteilt, auch zu DDR Zeiten, und trotzt der grossen Entfernung. Da ging es ja viele Jahre nur per Schneckenpost.
————–
Im Zweiten Weltkrieg gab es in Connewitz beträchtliche Zerstörungen. Fast die Hälfte der Wohnbauten nördlich des Kreuzes, Teile der Herderstraße (unter anderem die Schule), der Brandstraße (Vergnügungsetablissement Friedrichshallen) und der heutigen Wolfgang-Heinze-Straße waren betroffen, ebenso die Connewitzer Mühle, das Waldcafé, die Gaststätte Zum Wassergott und große Teile des Gaswerkes. Am 18. April 1945 besetzte die US-Armee die Stadt und wurde am 2. Juli von der Roten Armee abgelöst. Leipzig wurde Bestandteil der sowjetischen Besatzungszone.
——–
Ratet mal wer ich bin auf dem Foto ,in der ersten Reihe 😉 Ok kleiner Tipp (die mit den weissen Kniestrümpfen).

Buchstabe – M

.. mein *M* zu Pat’s Projekt.

(Bild klicken – grösser zu sehen.)

Mein Teekesselchen ist entweder ein technisches Bauwerk

  • Die W…M…..ist ein technisches Bauwerk, das mithilfe seiner vom Wind in Drehung versetzten Flügel Arbeit verrichtet. Am bekanntesten ist die Nutzung der W…..m…. zum Mahlen von Getreide zu Schrot und Mehl. W…m….. waren lange, neben den an Standorten mit nutzbarer Wasserkraft anzutreffenden Wasserm…., die einzige Arbeitsmaschine der Menschheit.

  • —————
    oder ein Brettspiel

  • M…. (in der Schweiz auch Nünistei (=neun Steine) genannt, ist ein Brettspiel für zwei Spieler. Das Spielbrett besteht aus drei ineinander liegenden Quadraten mit Verbindungslinien in den Seitenmitten. Als Spielfiguren werden gewöhnlich neun schwarze und neun weiße runde, flache Spielsteine verwendet, die meist aus Holz oder Kunststoff sind. .
    ————-
    Das „Bauwerk“ habe ich gestern in Skansen abgelichtet. Es ist ein s.g. Ölands Kvarn.
    Und das Brettspiel gehört einer Freundin, habe es nur fürs Foto geliehen.