2.Insel – Öja-Landsort (Teil 1)

Freitag (7.Sept) war es dann soweit die 2. Insel – Landsort (Öja) – zu besuchen.  Ich hatte es auf Grund der Wetterbedingungen mehrmals verschieben müssen. Und nun das, es fing buchstäblich mit Hinternissen an. Da hatte ich so gutes Wetter und kein Sturm.
Als ich sicherheitshalber nochmal nachschaute, erwiess es sich das der Verkehr von und nach Stockholms Hbf sehr grosse Verspätungen bei allen S-Bahnen usw wegen Stromausfall hatte. Na *toll*, ich überlegt ob ich es nochmal verschieben sollte. Nein, ich fuhr also mit dem Zug zum Hbf und *freu* die Verspätungen waren sehr viel weniger und somit klappte es mit dem S-Bahn Anschluss, die Verbindung nach Nynäshamn. Ich hatte also die ersten zwei Strecken geschafft. Der Buss Anschluss  zu der Anlegestelle (Boots Hafen) Ankarudden war auch pünktlich.
Da ich so früh gestartet war, musste ich ca 1,5 Stunde warten bis das Boot der nächsten Verbindung nach Landsort kam. Darauf war ich vorbereitet.
Ein Glück das ich reichlich mit Verpflegung eingepackt hatte, denn das Restaurang/Kaffe war nicht offen. Wäre ja nicht so optimal wenn ich verhungert wäre..*schmunzel*. Ich schaute mich ein wenig um. Sah mir inzwischen den Anlegeplatz (linkes Foto) an.

da sah ich das ein Taxiboot ankam das zu einer anderen Insel fuhr.
und dann war es soweit, das Boot mit dem ich nach Landsort wollte, kam. fast alle die inzwischen eingetrudelt waren, waren solche die entweder Einheimische auf Landsort sind oder die ein Sommerhaus dort haben. Und eben meine Wenigkeit :) Es gab keinen Landgang, sondern man musste selbst “klettern” um ins Boot zu kommen. Garnicht so einfach wenn man es nicht gewohnt ist. Ich bad um eine helfende Hand und schwupps war ich on Board.

die Fahrt mit dem Boot dauert ca 30-45 Minuten. Ich war ziemlich schnell beim verlassen des Bootes weil ich fotografieren wollte.

..Die Fortsetzung  auf /von der Insel folgt im Teil 2.

und hier kann man nachlesen
=> mein Plan
=> Insel Grinda

16 Gedanken zu “2.Insel – Öja-Landsort (Teil 1)

  1. Pingback: hätte ich heute sooooo gerne.. | Promocia
  2. Pingback: Insel – Öja-Landsort (Teil 2) | Promocia
  3. Jippie, du hast es geschafft!
    Trotz Stromausfall und Verspätungen. Du warst auf der Insel. Bin auf die Fortsetzung gespannt.
    Schön, dass du auch Links zu den Vorgängern gesetzt hast.
    Wundervolle Bilder, die Heckwelle ist ja echt be-rauschend ;-)
    Wow, da warst du ja schnell vom Boot runter, alle Achtung!
    Ganz liebe Grüße ♥
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • @minibares
      Ja das war schon ein Abenteuer..*lach* aber es hat sehr viel Freude gemacht gerade weil es soooooo spannend war. Du wirst staunen was es noch für “Hindernisse” gab..
      Das mit den Vorgänger Links hab ich bei dir abgeschaut..fand ich so gut :)
      Danke, freu das dir die Fotos gefallen..
      Ausnahmsweiss war ich mal schnell.*lach* hätte ich gewartet, hätte ich kein Foto von Menschen
      die das Boot verlassen ;) Und das wäre Schade..denn es bringt ja Leben ins Foto..

      Ganz liebe Grüsse♥ deine Elke

      Gefällt mir

  4. Huhu, liebe Elke,
    was hast Du jetzt im September noch ein Glück mit dem Wetter! Da machen Deine Insel-Ausflüge ja bestimmt doppelt Spaß. Dein Foto von der Ankunft der Passagiere an dem Bootssteg find ich besonders toll. Das Boot sieht ja aus wie eine klitzekleine Fähre, da geht ja sogar der Bug hoch, so als könnten dort Autos reinfahren!
    Oder können die tatsächlich dort reinfahren???

    LG
    little.point Claudia

    PS: Irgendetwas stimmt – glaub ich – mit Deinen Links nicht. Wenn ich auf den eigentlichen Beitrag klicke, kommt zwar Deine Seite hier, aber immer mit diesem Hinweis:

    “Well this is somewhat embarrassing, isn’t it?

    Entschuldige bitte, aber das was du gesucht hast, konnte nicht gefunden werden. Nutze doch die Suchfunktion oder ein paar der weiter unten angebotenen Möglichkeiten, um das Gewünschte zu finden.”

    Gefällt mir

    • @little.point Claudia
      Ja an dem tag war es noch schön..aber gegen Abend dann doch kühl. Aber auf so einer Insel kein Wunder
      ist ja nur 400 m breit, also Meer überall wo du hinschaust..
      Ja liebe Claudia, ich warte ja immer bis es angenehem Wetter ist, bevor ich auf eine der Inseln fahre..ich kann ja meine Zeit disponieren..da geht das. Werde sie ja auch nicht alle noch in diesen Jahr besuchen, sondern nächtes Jahre weiter machen. Denn meine Idee kam mir erst so spät :)

      Ja da hast du Recht es schaut aus wie ein klitze kleine Fähre, aber mit dem Unterschied das da kein Auto
      oder Fahrzeug drauf passt. Nur Passagiere und deren Gepäck. Man kann auch nur im Innen sein, drausen ist vorne ist kein Platz und man würde die Sicht für den Kapitän (Fahrer) hindern..

      P.S. ja das ist komisch, denn mir ging es bei ein paar anderen Bloggs (WP) auch so und ich habe gelesen das manche bei einigen WP Bloggs überhaupt nicht commentieren können..Das liegt nicht an meinen Links sondern an irgend etwas anderen, leider weiss ich nicht an was :(
      Hoffe der Fehler wird bald gefunden..

      Liebe Grüsse♥ Elke

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s