Macht hoch die Tür (I)

Ist der Titel zu Kalle’s Idee den Türendonnerstag. In Bloghausen, gibt es den nun ganz ungezwungen Donnertags bis zum Jahresende. Regelmässig  jede Woche werde ich nicht die Möglichkeit haben, aber ab und an mal einen schönen Hauseingang zeigen ist drin.

Für den Start habe ich die in Stockholm sehr bekannte (und exklusive) Strasse – Strandvägen – ausgesucht.
Strandvägen 49 /Bajonetten 1 (Eckhaus) wurde 1894-1895 durch den Bauherrn Isaak Hirsch und den Baumeister O. Herrström gebaut. Der Architekt war Kjell Strömberg, der auch viele andere Gebäude am Strandvägen entworfen hat. Isaak Hirsch kaufte zahlreiche Grundstücke, sowohl entlang Strandvägen und Karlavägen. Er erkannte das Potential der Lage und baute deshalb mehrere Häuser, die er später verkaufte, als der Wert stieg. In Strandvägen 49, hatte er auch seine eigene Wohnung. Die Initialen (IH) oberhalb der Tür ist sein Name.

Strandvägens History von Anfang bis Heute: Von Ladugårds (Scheune) Strand Straße zu einem großen Boulevard. – Strandvägen hiess seinerzeit  Ladugårds Strandgatan und war ein Slum Quartier. Dieses bestand aus Schuppen Gebäude, die kaum ein Dach hatten, die Wege, die es gab waren kleine schmale Pfade, die nur zu Fuß zu begehen waren und es war Trödel in jeder Ecke. Der stinkende Gestank blieb konstant. “Es brauchte wirklich eine visionäre Zukunft um die schlafenden Möglichkeiten in der Skräpiga, stinkenden und berüchtigten Viertel.” zu erkennen, schriebt Carl Olov Sommar ( Bonnier) Allerdings war es schwierig, sich die enorme Veränderung damals vorstellen zu können, die erforderlich wäre. Zur gleiche Zeit begann auch Nybrokai auseinander zu fallen. Nach zwei Jahren langen Streit sagte seine Königlichen Majestät das der Plan Strandvägen umgesetzt werden sollte und somit begannen die Bauarbeiten.

40 Gedanken zu “Macht hoch die Tür (I)

      • @rosix1955
        Das ist immer die *Qual* der Wahl…zu viel am PC, das geht glaube ich vielen so..
        Ich hab vor einiger Zeit angefangen den PC aus und raus..Das ist die einzige Lösung..

        Aber bei Kalles Projekt kann man wann auch immer einsteigen..und jede Woche muss nicht, nur kann wenn Zeit und Möglichkeit hat..

        Ich war z.B. jetzt den ganzen Nachmittag drausen im Nachbarort..zwar fotografieren, aber PC aus :)

        Grüssle zurück..

        Gefällt mir

      • Nun tagsüber bin ich eigentlich ab und zu in der Mittagspause am PC und ansonsten eben abends.
        Trotzdem habe ich oft das Gefühl, dass ich mit dem was ich machen möchte nicht nachkomme. Darum möchte ich mich mit weiteren Projekten zurückhalten.
        Dein Rezept finde ich aber gut. Demnächst werde ich ne längere PC Pause machen, denn ich nehme den Lappy nicht mit auf Reisen. In Krefeld habe ich gemerkt, dass ich keine Lust mehr habe abends am Lappy zu sitzen. Meist war ich zu müde oder wir saßen zusammen. Also warum soll ich das Ding mitschleppen? Ich freue mich schon total auf eine Woche Berlin! Da werde ich den ganzen Tag unterwegs sein und ab und an auch abends. Ich werde darüber berichten, wenn ich wieder da bin…
        Grüßle Rosi

        Gefällt mir

      • @rosix1955
        So ging es mir auch immer liebe Rosi. Jetzt habe ich mich aber selbst “gezwungen” mir keinen Druck mehr zu machen. Das geht prima..
        In Krefeld hast du aber doch recht oft davor gesessen..
        Machst du Recht so, den Lappy zu Hause zu lassen..Es geht auch ohne..
        Ich wünsch dir eine herrliche Zeit in Berlin. Viele tolle Eindrücke und Erlbenisse..
        Lass es dir gut gehen..
        Liebe♥Grüssle..

        Gefällt mir

      • Mag sein, dass ich ihn angemacht habe und die Fotos drauf geladen habe…. ein wenig kommentiert und einen Artikel geschrieben…. das wars, was ich in Krefeld damit gemacht habe. Dafür rentiert es sich nicht das Ding mitzuschleppen. Zur Not gibt es ja noch Internetcafes in Berlin.
        Ich freue mich schon total und bin schon ganz hibbelig….
        Grüßle Rosi

        Gefällt mir

      • @rosix1955
        Och liebe Rosi du bist mir doch keine Rechenschaft schuldig….Du hast völlig Recht
        dafür würde ich auch keinen mitnehmen. Mache ich ja eh nicht. Meiner ist mir zu schwer dafür.
        Auserdem gibt es wie du schon schreibst, zur Not Internetcafes, oder wenn man in Hotells wohnt nunmehr auch PCs in allgemeinen Räumen, Reception etc..

        Ich freu mich für dich und mit dir auf Berlin. Das ist ein herrliche spannende Stadt.
        Liebe♥Grüsse, deine Elke

        Gefällt mir

  1. Liebe Elke,

    vielen Dank für diese eindrucksvolle, schöne Tür!! Ich finde es auch klasse, dass du nicht nur die Tür zeigst, sondern gleichzeitig uns alle informierst, wo man die Tür finden kann, und zu welchem Haus sie gehört. Sehr informativ, und wenn du nicht immer Zeit hast, macht dies nichts, man soll sich keinen Druck machen, sondern wenn man etwas Passendes entdeckt, dies dann posten – bevorzugt Donnerstags.

    Schönen Sonntag Kalle

    Gefällt mir

  2. Liebe Elke,
    das ist wirklich eine wunderbare, majestätische Tür! Dazu die interessanten Hintergrundinformationen, da sieht man das alles gleich ganz anders und noch intensiver.
    Das Projekt finde ich gut. Da werde ich gleich Mal bei Kalle vorbeischauen. Ich bin nämlich ein Türen-Fan und habe schon oft schöne/interessante Türen fotografiert.
    Schönen Sonntag und lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

    • @monisertel
      Liebe Moni, so schön dich wieder zu lesen, ich hoffe du hattest einen herrlichen Urlaub.
      Ich werde nachher endlich wieder Blogrunde schaun.

      Diese Türen am Strandvägen sind schon sehr majestätisch. Solch Einraumung ist ja meiste
      an offiziellen Gebäuten und nicht an privaten Häusern.

      Fein das du auch Türen magst und wenn du bei Kalle mitmachst, da freu er sich sicher.

      Ganz liebe♥ Grüsse und eine gute Woche, Elke

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: