Ausflug nach Schloss Tyresö..

Neulich machten wir einen Ausflug nach Schloss Tyresö. Ich wollte ja ein wenig darüber erzählen.
Schloss Tyresö liegt an einer Bucht der Ostsee ungefähr 18 km südöstlich von Stockholm. Man kann gut mit U-Bahn und Buss hinkommen. Wir waren aber nur im Caffee und nicht das Schloss besichtigen. Es ist nur für Gruppen und Vorbestellung zur Zeit möglich.
Das Schloss besteht aus einem 40 Meter langen, 9 Meter breiten und 7 Meter hohen Hauptgebäude in drei Etagen mit Türmen an jeder Giebelseite. Dazu kommen zwei freistehende Flügelbauten. Der westliche Flügel hat eine Etage und der östliche zwei Etagen sowie zwei Türme mit kupfernem Dach. Im westlichen Flügel befinden sich ein Restaurant, ein Cafe, ein Weinkeller und eine Konferenzeinrichtung.
Ans Schloss grenzt ein englischer Park an. Auf einer dem Park vorgelagerten Insel befinden sich eine Jugendherberge, ein Café und ein Gästehafen für Kleinboote. Das Gebäude steht heute unter Denkmalschutz. Der erste urkundlich notierte Besitzer des Gutes war der Reichsrat Erengisle Nilsson. Danach wechselte es zwischen den Adelsgeschlechtern Blå, Lilje und Ryning. Die letzte Besitzerin des Geschlechts Ryning vererbte es an ihre Schwester, die dem Geschlecht Oxenstierna angehörte. 1624 überließ Barbro Oxenstierna das Gut an ihren Sohn, den Reichsdrost Gabriel Gustafsson Oxenstierna, der allgemein als Erbauer des aktuellen Schlosses angesehen wird. Der um 1620 begonnen Umbau des Gebäudes, dessen älteste Teile aus dem 14. oder 15. Jahrhundert stammen, wurde unter seiner Leitung 1633 abgeschlossen. Claes Lagergren verfügte in seinem Testament, dass das Schloss als Zeitdokument der Jahrhundertwende erhalten werden sollte und so geht es seit 1930 in die Sammlung des Nordischen Museums ein. Zwischen 1638 und 1640 erfolgte die Errichtung einer Kirche in der Nähe des Schlosses. Ein kleiner Friedhof gehört auch zur Kirche.  Leider konnten wir die Kirche nicht von innen besichtigen, weil gerade mehrere Taufen waren. Die Tyresö kyrka (Kirche) wurde von Gabriel Oxenstierna 1638–1640 gebaut. Die Kirche sollte als Familien Grab-Kirche des Geschlechtes Oxenstierna dienen. Und gleichzeitig als slottskyrka (Schlosskirche) des naheliegenden Tyresö Schlosses. Diese Kugel fand ich schön, sie stehen rund ums Schloss im Park und gehören zur Kirche. Diese trägt den Namen – die Perle der Nacht. (meine Wenigkeit und die Kirche spiegeln sich in der Kugel)

(Fotos klicken grösser sehen)

10 thoughts on “Ausflug nach Schloss Tyresö..

  1. Du wohnst eindeutig zu weit weg, liebe Elke. Sonst hätte ich die vielen Sehenswürdigkeiten, die du immer so schön beschreibst, sicher längst schon besucht.
    Wir fahren morgen früh drei Tage nach Wismar, ich halte die Augen nach einer Elkestraße mal auf :lol:

    LG Anna-Lena

    Gefällt mir

    • @Anna-Lena
      Ja liebe Anna-Lena es gibt wirklich sehr viel schönes zu sehen. Aber das gibt es ja bei euch auch.
      Wenn man noch im Berufsleben steht, hat man ja oft keine Zeit für solche Dinge. das hohle ich jetzt nachg..*schmunzel

      Oh Wismar würde ich auch gerne sehen. Ist aber bisher nie die Gelegenheit gewesen..
      Danke, ja tu das bitte wenn du für so etwas Zeit hast :lol:

      Ich wünsch euch wunderschöne Tage und viele schöne Momente und hoffentlich besseres Wetter mit Sonne.
      Liebe Grüsse, Elke

      Gefällt mir

  2. Wow, liebste Elke, das war ja ein schöner Ausflug.
    Immerhin, ein Bild kenne ich schon ;-) Das mit dem Himmel und der Säule…
    Tolle Aufnahmen und Infos. Anfangs viele Wechsel in der Geschichte des Schlosses.
    Das erste Bild ist einfach traumhaft – mit DEM Himmel. Der Durchgang mit dem schönen Gitter drüber und dann weiter, mit dem weißen fast Baldachin, das erinnert mich an unseren Anfang des Aufstiegs zur Horizont-Observatorium.
    Natürlich ist dort beim Schloss alles älter, lach.
    Der Friedhof ist gar nicht so klein, wie ich dachte.
    Ja, dich habe ich sofort in der Kugel gesehen, ist doch klar, liebste Elke.
    Ein wundervoller Bericht, der deine Freude zu spüren lässt.
    Danke fürs Mitnehmen ♥
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    • @minibares
      Ja liebste Bärbel das war echt ein schöner Ausflug. Kein Stress nur schönes interessantes sehen.
      Doch er ist klein im Verhältniss zu normalen Freidhöfen. Mit gefiel die Mauer besonders..
      *lach* klar wie konnte ich zweifeln das du alles in der Spiegelung sofort siehst..
      Immer gerne liebste Bärbel…weisst du doch..
      Spätabendliche Grüsse♥ deine Elke

      Gefällt mir

      • Sicher klein, doch so für sich wirkt er doch größer, finde ich.
        Solche Spiegelungen sind immer wieder nett, finde ich.
        Allerliebste Grüße zu dir, lade gerade Regenbögen auf den Blog….
        war vorhin soooo schön.

        Gefällt mir

      • @minibares
        Da hast du schon Recht..war nur im vergleich zu anderen normalen.
        Ja ich mag Spiegelungen auch immer gerne, sind fast immer interessant.
        War Gestern dann nicht mehr On..
        Allerliebste♥SonntagsGrüsse..ich komme nachher schaun..

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: